Kirche vor Ort

125 Jahre Pfarrei Frohnstetten

Stefanie Hintermayr am 20.01.2020

200119 125 Jahre Pfarrei Fronstetten title info-icon-20px Foto: Roland Kickinger

Bischof Stefan Oster feiert mit den Gläubigen Festgottesdienst in der Pfarrkirche St. Nikolaus zum 125-jährigen Jubiläum der Pfarrei.

Vie­le Gläu­bi­ge waren am Sonn­tag, 19. Janu­ar in die Pfarr­kir­che St. Niko­laus nach Frohn­stet­ten (Pfarr­ver­band Hen­gers­berg) gekom­men, um mit Bischof Ste­fan Oster SDB gemein­sam Fest­got­tes­dienst zu fei­ern. 125 Jah­re Pfar­rei Frohn­stet­ten! In sei­ner Pre­digt blick­te der Bischof zurück auf die­se 125 Jah­re, die die Pfar­rei erlebt hat. Damals war Deutsch­land noch Kaiser‑, Bay­ern König­reich. Es sei eine Zeit auf­blü­hen­den kirch­li­chen Lebens gewe­sen, beton­te Bischof Ste­fan Oster. Heu­te erle­be die Kir­che eine ande­re, neue Zeit, in der es oft gera­de an jun­gen Men­schen feh­le. Genau­er ging er dann auf die Bedeu­tung von Sün­de ein. Sün­de heißt zuerst ein­mal Ent­fer­nung von Gott”, so der Bischof. Die schlech­te Tat dage­gen sei ledig­lich ein Sym­ptom der Sün­de. Und wei­ter: Inner­lich mit Gott ver­bun­den sein, führt zu einem Leben, das gut ist.” Ein gläu­bi­ges Ver­trau­en in Jesus Chris­tus sei Vor­aus­set­zung für die Erneue­rung der Kir­che, für das Fort­be­stehen von Pfar­rei­en wie Frohn­stet­ten und dafür, dass wie­der mehr jun­ge Men­schen Kir­che sein wollen.