2019 Domkonzert 4793

Dommusik

Herzlich willkommen bei der Passauer Dommusik! Hier finden Sie Wissenswertes und aktuelle Informationen über die Musik in der Liturgie und im Konzert am Dom St. Stephan zu Passau.

Zahl­rei­che Musi­ker – sei es an der welt­be­rühm­ten Dom­or­gel, im Chor, im Orches­ter oder im Solis­ten­en­sem­ble – brin­gen den Raum zur Ehre Got­tes und zur Freu­de der Men­schen zum Klingen.

Die ein­zig­ar­ti­ge Archi­tek­tur, Akus­tik und Atmo­sphä­re des größ­ten Barock­baus nörd­lich der Alpen im Ein­klang mit der spi­ri­tu­el­len Tie­fe geist­li­cher Musik laden Sie ein, sich ab und zu aus dem All­tag ent­füh­ren zu lassen.

Musik in der Liturgie

Die Pas­sau­er Dom­mu­sik kann auf eine lan­ge und rei­che Tra­di­ti­on zurück­bli­cken. Bedeu­ten­de Meis­ter wirk­ten als Sän­ger, Musi­ker, Orga­nis­ten und Lei­ter der Dom­mu­sik. Zu den vor­nehms­ten Auf­ga­ben der Musi­ker am Hohen Dom St. Ste­phan gehört die Gestal­tung der Lit­ur­gie. Die Ensem­bles der Dom­mu­sik, der tra­di­ti­ons­rei­che Dom­chor, das Domor­ches­ter, das Vokal­ensem­ble cap­pel­la cathe­dra­lis und die Dom­sing­schu­le gestal­ten in regel­mä­ßi­gen Abstän­den die Got­tes­diens­te im Pas­sau­er Dom.

Konzerthinweis

2019_Passionskonzert_Plakat

Das Pas­si­ons­kon­zert am Sonn­tag, den 17. März 2019
Thé­o­do­re Dubo­is (18371924)
Les Sept Paro­les du Christ
Dom­so­lis­ten, Dom­chor und Instru­men­ta­lis­ten
Dom­or­ga­nist Lud­wig Ruck­de­schl
Lei­tung: Dom­ka­pell­meis­ter: Andre­as Unterguggenberger

Les Sept Paro­les
Du Christ – Die sie­ben Wor­te Chris­ti – war zu Leb­zei­ten des Kom­po­nis­ten François Clé­ment Thé­o­do­re Dubo­is sein meist auf­ge­führ­tes Chor­werk. Die ursprüng­li­che Fas­sung ist mit drei Solis­ten, Chor und gro­ßem Orches­ter besetzt. Dubo­is selbst fer­tig­te eine — lei­der ver­schol­le­ne — Fas­sung an, die den Orches­ter­part auf Orgel, Har­fe, Pau­ken und Kon­tra­bass redu­zier­te. Im Dom­kon­zert erklingt eine Rekon­struk­ti­on die­ser Fas­sung. Das Ora­to­ri­um, das von auf­fal­lend dra­ma­ti­scher und opern­haf­ter Ton­spra­che geprägt ist, wur­de am Kar­frei­tag 1867 in Sain­te-Clotil­de urauf­ge­führt und in der Fol­ge­zeit bis 1965 jeden Kar­frei­tag in Sain­te-Made­lei­ne/Pa­ris auf­ge­führt. Das Werk ist von auf­fal­lend dra­ma­ti­scher und opern­haf­ter Ton­spra­che geprägt.

Konzerte und Gottesdienstmusik

Hier finden Sie alle Informationen zur weltgrößten Domorgel im Dom St. Stephan!

Größte Domorgel der Welt im Stephansdom Passau

Passauer Domorgel

17974 Pfeifen erklingen zur Ehre Gottes. Die Passauer Domorgel wurde 1928 mit 208 Registern als damals größte Orgel der Welt erbaut. Seitdem ist dieses Instrument weltweit bekannt und magischer Anziehungspunkt für die Besucher der Dreiflüssestadt.

Bischöfliche Dommusik

Dom­platz 7
94032 Pas­sau
Tel.: +49 (0) 851 39 38 15 3
Fax: +49 (0) 851 39 39 09 81 53
dommusik@​bistum-​passau.​de

Sekre­ta­ri­at: Ingrid Fron­hö­fer, Petra Kolb

Büro­zei­ten

Mon­tag bis Don­ners­tag:
8.30 — 11.45 Uhr und
13.45 — 16.00 Uhr
Frei­tag von 8.30 — 12.00 Uhr

Ähnliche Themen