Kirche vor Ort

125 Jahre Private Heimvolksschule im Franziskushaus

Wolfgang-Christian Bayer am 16.05.2019

429A3523_1

Die Altöttinger Schule des Namenspatrons Hl. Franz von Assisi feiert mit Bischof Oster, vielen Ehrengästen, dem Lehrerkollegium und natürlich allen Schülerinnen und Schülern ihr 125-jähriges Bestehen.

Ein freu­di­ger Emp­fang wur­de Bischof Ste­fan Oster SDB und Prä­lat Gün­ther Mandl heu­te bei der 125-Jahr-Fei­er der Pri­va­ten Heim­volks­schu­le im Fran­zis­kus­haus in Alt­öt­ting berei­tet. Johan­nes Erbert­se­der, geschäfts­füh­ren­de Vor­stand der Stif­tung Sera­phi­sches Lie­bes­werk Alt­öt­ting”, begrüß­te alle Gäs­te und warf einen kur­zen Blick zurück auf die Anfän­ge der Schu­le unter den Mal­lers­dor­fer Schwes­tern und ihrem Leit­spruch Cari­tas chris­ti urget nos” — die Lie­be drängt uns. Eine Bot­schaft die auch in den letz­ten 25 Jah­ren hoch­ge­hal­ten wer­de und in unter­schied­li­chen För­der- und Betreu­ungs­mo­del­len, mit inclu­si­vem Ansatz, täg­lich gelebt wird.

Beim Wort­got­tes­dienst in der Kir­che des Fran­zis­kus­hau­ses erzähl­te Bischof Ste­fan eine bewe­gen­de Geschich­te aus dem Leben sei­nes Ordens­va­ter Don Bosco, bei der die­ser einen frem­den Stra­ßen­jun­gen als sei­nen Freund bezeich­ne­te und ihm zeig­te, dass auch er etwas ganz Beson­de­res ist. Der Punkt bei Don Bosco ist der: Jedes Kind, jeder Jugend­li­che ist ein­zig­ar­tig,“ so Bischof Ste­fan. Jeder sei ein ein­zig­ar­ti­ges Kunst­werk von Gott. Beim abschlie­ßen­den Fest­akt in der Schul­turn­hal­le erhielt das Bil­dungs­haus das Zer­ti­fi­kat Katho­li­sche Schu­le“ von Dr. Peter Not­haft und sei­ner Kol­le­gin Dun­ja Mül­ler vom Katho­li­schen Schul­werk in Bayern.

Infor­ma­tio­nen über die Schu­le und die Stif­tung SLW in Alt­öt­ting fin­den Sie hier: