Kirche vor Ort

Chorwochenende in Haidhäusl

Pressemeldung am 07.02.2020

IMG 7028 info-icon-20px Foto: Hahn

Insgesamt 29 Sängerinnen und Sänger des Chor Mirjam aus Mitterskirchen, machten sich am vergangenen Wochenende auf den Weg nach Haidmühle um gemeinsam ein Chorwochenende im Bayerischen Wald zu verbringen.

Auf Initia­ti­ve von Chor­lei­ter Sepp Hum­mel­sper­ger wur­de das Chor­haus Haid­häusl“ aus­ge­wählt. Es stammt aus dem 18. Jahr­hun­dert und wur­de vor drei Jah­ren von Opern­sän­ger Ans­ver Sobt­zick lie­be­voll von sei­ner Fami­lie restau­riert und spe­zi­ell für die Pro­ben­ar­beit von Chö­ren und Musik­grup­pen kon­zi­piert. Eine herr­li­che Heim­stät­te für Gesang und Musik. 

Auf den Pro­ben­plan stand die Mes­se in G von Chris­to­pher Tamb­ling und Lite­ra­tur zum Got­tes­dienst von J. P. Lécot, Klaus-Ewald Fisch­bach und Chris­toph Leh­mann. Gelei­tet wur­de der Pro­ben­sams­tag von Regio­nal­kan­tor Ste­phan Thin­nes und am Sonn­tag von Chor­lei­ter Sepp Hum­mel­sper­ger. Lie­be­voll küm­mer­te sich Eli­sa­beth Bau­mann für das leib­li­che Wohl der Chor­ge­mein­schaft. Der Tenor Dia­kon Alfred Dau­ben­merkl stimm­te den Chor am Sonn­tag­mor­gen mit einer Lau­des auf den Fest­tag Mariä Licht­mess ein.

Mit dem Chor­wo­chen­en­de wur­de ein lang ersehn­ter Wunsch des Chor­lei­ters erfüllt. Das Chor­haus Haid­häusl“ bie­tet Platz für 35 Per­so­nen und eröff­net nicht nur die Mög­lich­keit zur inten­si­ven Pro­ben­ar­beit son­dern bie­tet auch die Mög­lich­keit in gemüt­li­cher Run­de die Chor­ge­mein­schaft zu bele­ben und den Zusam­men­halt zu stär­ken. Alle Teil­neh­mer waren begeis­tert von den zwei Tagen im Baye­ri­schen Wald.

Text und Foto: Hahn