icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Bistum

Kurs „Kita Kirche Caritas“ abgeschlossen

Pressemeldung am 10.09.2021

IMG 0600 info-icon-20px Bild: Caritasverband für die Diözese Passau e.V.

Die katho­li­schen Kin­der­ta­ges­ein­rich­tun­gen sind Begeg­nungs­or­te in den Pfarr­ge­mein­den. Sie sind ein Ort der Kir­che und des Glau­bens. Des­halb sind dem Bis­tum Pas­sau und der Cari­tas eine per­sön­lich-spi­ri­tu­el­le sowie reli­gi­ons­päd­ago­gi­sche Bil­dung ein gro­ßes Anlie­gen. Die Kita-Mit­ar­bei­ten­den sol­len den Kin­dern das Evan­ge­li­um erschlie­ßen, das Wir­ken der Kir­che ver­mit­teln und den Him­mel offen hal­ten“ hat Diö­ze­san­bi­schof Dr. Ste­fan Oster (SDB) am Mitt­woch, 8. Sep­tem­ber, bestätigt. 

Zum Abschluss des Kur­ses Kita Kir­che Cari­tas“ (KKC) beton­te der Bischof, Kin­der soll­ten vom Geheim­nis Got­tes berührt wer­den, davon Zeug­nis erhal­ten. Das Inners­te der Kir­che als Wohn­ort Got­tes sol­le erfahr­bar wer­den. Der Kurs sol­le dazu bei­tra­gen, sol­chen Dienst an den Kin­dern zu leis­ten. Und zwar als Dienst im Sin­ne von Cari­tas als selbst­lo­sem Han­deln um der Men­schen wil­len. Dazu müs­se man sich selbst von Gott getra­gen wis­sen, im Inners­ten dar­auf ver­trau­en und dies authen­tisch leben. Die Kin­der wür­den dies spüren. 

Ins­ge­samt haben 60 Erzie­he­rin­nen an der zwei­jäh­ri­gen Kurs­rei­he teil­ge­nom­men. Im Mit­tel­punkt stan­den die per­sön­li­che Ent­wick­lung, die Begeg­nung mit dem Evan­ge­li­um und mit der Erfah­rungs­welt Kir­che. Bei der Andacht in Pas­sau über­reich­te der Bischof den Erzie­he­rin­nen als Zei­chen eine Bibel. Es war zum ers­ten Mal in der Geschich­te des seit den 80er Jah­ren bestehen­den Kur­ses, dass der Bischof zur Abschluss­fei­er kam. 

Für Cari­tas­vor­stand Dia­kon Kon­rad Nie­der­län­der ermög­licht es der Kurs die eige­ne Spi­ri­tua­li­tät zu ver­tie­fen, sowie Grund­la­gen zu schaf­fen, um einen fun­dier­ten und trag­fä­hi­gen Glau­ben an die Kin­der wei­ter­zu­ge­ben“. Damit wür­den die Kitas in den pas­to­ra­len Räu­men eine wich­ti­ge Rol­le einnehmen. 

Bei zwei Kurs­se­ri­en in der Regi­on Burg­hau­sen und einer in Pas­sau haben sich die Erzie­he­rin­nen über zwei Jah­re zu drei Modu­len mehr­tä­tig getrof­fen. Wie der Lei­ter der Stabs­stel­le Kita-Pas­to­ral und Kurs­lei­ter, Andre­as Kin­der­mann, erläu­tert, ging es zen­tral dar­um, bibli­sche Geschich­ten mit dem eige­nen Leben zu ver­knüp­fen. Der eige­ne Glau­be und die per­sön­li­che reli­giö­se Kom­pe­tenz sei­en ent­schei­dend. Nur so könn­ten Glau­be und Bibel den Kin­dern wie deren Fami­li­en ver­mit­telt wer­den. Denn die Kita sei als Begeg­nungs­ort in das pfarr­li­che Leben einzubinden. 

Teil­neh­me­rin­nen bestä­tig­ten die­sen Ansatz. Für Danie­la Eichin­ger bot der Kurs vie­le Mög­lich­kei­ten, sich per­sön­lich mit Glau­bens­fra­gen aus­ein­an­der­zu­set­zen. Das, was wir in die­ser Gemein­schaft erfah­ren durf­ten, kann ich nun in den All­tag der Kita mit­neh­men. Das war sehr stim­mig“, sagt die Lei­te­rin der Cari­tas-Kita St. Micha­el in Bad Gries­bach. Andrea Grub­mül­ler, die in der Cari­tas-Kita St. Eli­sa­beth in Pfarr­kir­chen arbei­tet, ist per­sön­lich sehr berei­chert davon, wie bibli­sche Geschich­ten in das Heu­te über­tra­gen wur­den. Ich gehe wie­der bewuss­ter reli­giö­se The­men an“.

Text und Bild: Cari­tas­ver­band für die Diö­ze­se Pas­sau e.V.