icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Das glauben wir

7 Geistesgaben! - Predigt zum Pfingstsonntag am 31. Mai 2020

Stefanie Hintermayr am 27.05.2020

200531 Predigt De Jong hp info-icon-20px Foto: Stefanie Hintermayr

Der Heilige Geist schenkt uns sieben Gaben, wenn wir sie als Geschenk Gottes annehmen. Diese sind: Weisheit, Verstand und Einsicht, Rat, Stärke und Erkenntnis, Frömmigkeit und Gottesfurcht. Jugendpfarrer Wolfgang de Jong erklärt diese "Geistesgaben" genauer in seiner Predigt zum Pfingstsonntag am 31. Mai 2020.

Wir fei­ern Pfings­ten und damit den Abschluss der Oster­zeit. Der Name Pfings­ten kommt aus dem Grie­chi­schen und bedeu­tet 50 – weil seit Ostern 50 Tage ver­gan­gen sind. Laut Bibel hat Gott uns Men­schen an Pfings­ten sei­nen blei­ben­den Bei­stand gesandt, den Hei­li­gen Geist“. Die­se Kraft aus der Höhe war nötig, nach­dem Jesus gestor­ben, auf­er­stan­den und in den Him­mel auf­ge­fah­ren war. Erst mit die­sem Bei­stand kön­nen wir gemein­sam Kir­che sein und als Gemein­schaft im Glau­ben leben­dig blei­ben. Wir spre­chen von den sie­ben Gaben des Hei­li­gen Geis­tes“, also davon, was der Bei­stand Got­tes, die­se unsicht­ba­re Macht, der Hei­li­ge Geist, in denen bewirkt, die die­ses Geschenk Got­tes anneh­men. Da geht es um Weis­heit, Ver­stand und Ein­sicht, um Rat, Stär­ke und Erkennt­nis; um Fröm­mig­keit und Got­tes­furcht. Ja, das klingt in der Tat alles ziem­lich fromm. Aber was man im Leben so alles errei­chen und bewir­ken kann, wenn man Weis­heit, Ver­stand und Ein­sicht ein­setzt; wenn man Rat, Stär­ke und Erkennt­nis gut gebraucht; wenn man Fröm­mig­keit und Got­tes­furcht nicht miss­braucht: Da geht schon was! Jeder Getauf­te und Gefirm­te kann mit sol­chen Gaben aus­ge­stat­tet tat­säch­lich die Welt verändern.

563A6DBB-AEDE-4738-8C81-E863F838C192@3.00x

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.

Und tat­säch­lich jede und jeder von uns kann dar­an teil­ha­ben. Jede und jeder von uns kann etwas abbe­kom­men und mit­be­kom­men von die­sem gro­ßen Geschenk Got­tes um an der Erneue­rung der Erde mit­zu­wir­ken. Der Hei­li­ge Geist ist dabei nicht ein Gespenst, son­dern die Kraft zum Leben. Er ist die inne­re Stim­me, das Ver­trau­en, die Zuver­sicht, die selbst dann stärkt, wenn alles zusam­men­bricht. Gott schickt sei­nen Geist, den Odem, der uns leben und über­le­ben lässt, gera­de dann, wenn uns der Atem weg­bleibt, wenn uns vie­les sprach­los macht. Wie gut tut in sol­chen Situa­tio­nen die Zusa­ge: Gott schenkt uns immer wie­der die leben­dig machen­de Kraft im Hei­li­gen Geist. Die­se Zusa­ge des blei­ben­den Bei­stands Got­tes gilt für uns am heu­ti­gen Pfingst­tag aufs Neue. Wir sind die Beschenk­ten. Das dür­fen wir fei­ern. In die­sem Sinn wün­sche ich Ihnen allen einen schö­nes und geseg­ne­tes Pfingstfest.

Wolf­gang de Jong,
Jugend­pfar­rer Bis­tum Passau