Soziales

Spendenaufruf von Brot für die Welt und Adveniat

Pressemeldung am 18.12.2020

43 PM Foto Kopp Foto: Florian Kopp / Adveniat
Die Krise trifft die Armen besonders hart: Devani dos Reis Oliveira aus dem Quilombo Caraíbas in Brasilien kann ihre Familie nur durch die Corona-Nothilfe von Adveniat versorgen.

Mit einem dringenden Appell bitten die Präsidentin von Brot für die Welt, Cornelia Füllkrug-Weitzel, und Adveniat-Hauptgeschäftsführer Pater Michael Heinz um Spenden für die Arbeit der kirchlichen Hilfswerke: „Die Corona-Pandemie ist für viele Menschen in den armen Ländern existenzbedrohend.

Des­halb appel­lie­ren wir an Ihre Groß­zü­gig­keit und bit­ten herz­lich um Ihre Spen­de zu Weih­nach­ten. Jede Spen­de hilft!“ Wegen des har­ten Lock­downs seit Mitt­woch sehen die kirch­li­chen Hilfs­wer­ke mit Sor­ge, dass die Mög­lich­keit des Got­tes­dienst­be­suchs an Hei­lig­abend und Weih­nach­ten wei­ter ein­ge­schränkt wer­den könnte.

Auch der Rats­vor­sit­zen­de der Evan­ge­li­schen Kir­che in Deutsch­land, Lan­des­bi­schof Hein­rich Bedford-Strohm, und der Vor­sit­zen­de der Deut­schen Bischofs­kon­fe­renz, Bischof Georg Bät­zing, unter­stüt­zen mit einem Spen­den­auf­ruf Brot für die Welt und Adve­ni­at. In Video­bot­schaf­ten rufen sie dazu auf, zu Weih­nach­ten für die Arbeit der bei­den kirch­li­chen Hilfs­wer­ke zu spenden.

Hein­rich Bedford-Strohm sagt: Die­ses Jahr ist die Kol­lek­te beson­ders wich­tig, gera­de weil Coro­na die Ärms­ten in der Welt beson­ders hart trifft. Wir haben des­halb mit unse­ren katho­li­schen Geschwis­tern ver­ab­re­det, in der Advents­zeit und zu Weih­nach­ten gemein­sam zu Spen­den auf­zu­ru­fen. Bit­te unter­stüt­zen Sie die Arbeit der kirch­li­chen Hilfs­wer­ke Brot für die Welt und Adve­ni­at mit Ihrer Spende.“

Das unter­streicht auch Bischof Georg Bät­zing: Weih­nach­ten ist mit Adve­ni­at und Brot für die Welt sehr ver­bun­den. Die Kol­lek­ten brau­chen wir, um die Ärms­ten der Armen in Latein­ame­ri­ka und der Kari­bik zu unter­stüt­zen, die ja ganz beson­ders hart von der Coro­na-Kri­se betrof­fen sind. Und weil die Kol­lek­ten nicht wie üblich statt­fin­den kön­nen, bit­ten wir Sie in öku­me­ni­scher Ver­bun­den­heit, unter www​.weih​nachts​kol​lek​ten​.de Ihre groß­zü­gi­ge Spen­de zu geben.“

Ein Groß­teil der Men­schen im Glo­ba­len Süden lei­det unter den wirt­schaft­li­chen Fol­gen des Lock­downs, denn vie­le Ein­kom­mens­mög­lich­kei­ten für Tage­löh­ner oder Stra­ßen­ver­käu­fe­rin­nen sind weg­ge­bro­chen. Eine sozia­le Absi­che­rung gibt es nicht. Spen­den und Kol­lek­ten sind daher in die­sem Jahr beson­ders wich­tig, um die dra­ma­ti­schen Fol­gen der Coro­na-Pan­de­mie aufzufangen.

Brot für die Welt und Adve­ni­at bie­ten zusätz­lich zu den bis­he­ri­gen Spen­den-Mög­lich­kei­ten ver­schie­de­ne Vari­an­ten der Online-Spen­de an, bei­spiels­wei­se über einen QR-Code. Vie­len Gemein­de­brie­fen liegt ein Zahl­schein bei, und natür­lich gibt es auch die klas­si­schen Spen­den­tü­ten, die zum Bei­spiel im Gemein­de­bü­ro abge­ge­ben wer­den können.

Gemein­sam haben die bei­den Wer­ke die öku­me­ni­sche Web­site www​.weih​nachts​kol​lek​ten​.de ein­ge­rich­tet. In evan­ge­li­schen Kir­chen­ge­mein­den ist die Kol­lek­te an Hei­lig­abend und Weih­nach­ten tra­di­tio­nell für Brot für die Welt bestimmt, in katho­li­schen Gemein­den für Adve­ni­at. Tra­di­tio­nell gehört die Kol­lek­te zu den Gaben, die die Men­schen in den Got­tes­diens­ten dar­brin­gen. Die Kol­lek­te ist zugleich Aus­druck der Nächs­ten­lie­be und Soli­da­ri­tät mit den Ärms­ten in aller Welt.

Text: Caro­lin Kro­nen­burg / Adveniat

Weitere Nachrichten

432 A5850 1
Bischof
19.05.2024

Pfingsten – Die Geburtsstunde der Kirche

Die Gläubigen haben mit Bischof Stefan Oster SDB im Passauer Stephansdom mit dem Hochamt zu Pfingsten auch…

432 A5798 1
Jugend
18.05.2024

Pfingstfestival 2024 Passau

Rund 170 junge und junggebliebene Gläubige feiern am Wochenende vom 18./19. Mai in Passau das dritte…

240519_Predigt Kirchgessner_title
Das glauben wir
17.05.2024

Komm, Heiliger Geist - jetzt, hier und heute!

Die Predigt zum Pfingstsonntag am 19. Mai 2024 von Bernhard Kirchgessner, Leiter Spectrum Kirche…

240517 Betertreffen foto5
Bischof
17.05.2024

Betende Menschen dürfen nie fehlen

Mitte Mai fand das halbjährliche Betertreffen in der Barbarakapelle am Domplatz statt...