icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Das glauben wir

Stadtpfarrer Johannes B. Trum 25 Jahre Diözesanjugendseelsorger

Pressemeldung am 25.09.2020

Pfarrer Trum 25 Jahre Diözesanjugendseelsorger info-icon-20px Foto: Rosemarie Krenn / Malteserhilfswerk e. V.
Stellvertretender Diözesanleiter Ludwig Berger (r.) und Diözesangeschäftsführer Rainer F. Breinbauer (l.) dankten Diözesanjugendseelsorger Stadtpfarrer Johannes B. Trum und stellvertretender Diözesanleiterin Dr. Renate Zehner für 25 Jahre Engagement.

Seit 1. September 1995 ist Johannes B. Trum, der Stadtpfarrer von St. Anton und St. Peter, Diözesanjugendseelsorger der Malteser. Dafür haben ihm die Verantwortlichen im Rahmen einer Diözesanvorstandsitzung besonders gedankt.

Seit einem Vier­tel­jahr­hun­dert übt Pfar­rer Trum die­ses Amt mit viel Ein­satz und Enga­ge­ment aus. Er ist nicht nur selbst­ver­ständ­lich alle Jah­re beim reli­giö­sen Wochen­en­de mit dabei, son­dern bel­gei­tet auch vie­le ande­re Ver­an­stal­tun­gen, wo immer es ihm mög­lich ist. Mit Rat und Tat ist er ger­ne und immer für den Nach­wuchs der Mal­te­ser da.

Dar­über hin­aus beklei­det der Geist­li­che seit 2004 auch das Amt des Diö­ze­san­seel­sor­gers im Erwach­se­nen­ver­band mit eben­so viel Herz­blut. In die­ser Eigen­schaft ist er auch Mit­glied in der Diö­ze­san­vor­stand­schaft. So zoll­ten ihm sei­ne Kol­le­gen auch viel Respekt, als ihm der stell­ver­tre­ten­de Diö­zesan­lei­ter Lud­wig Ber­ger eine Dank­ur­kun­de des Prä­si­den­ten Georg Khe­ven­hül­ler über­reich­te. Von Diö­ze­san­ge­schäfts­füh­rer Rai­ner F. Brein­bau­er gab es einen guten Malteser-Tropfen.

Eben­falls eine Dank­ur­kun­de des Prä­si­den­ten über­gab Lud­wig Ber­ger an die stell­ver­tre­ten­de Diö­zesan­lei­te­rin Dr. Rena­te Zeh­ner für ihr 25 Jah­re lan­ges Wir­ken in die­sem Amt. Ihre Leis­tun­gen wur­den bereits bei der Vor­stand­sit­zung im Juli gewürdigt.

Text: Mal­te­ser Hilfs­dienst e. V.