Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Bistum

Umweltfreundlich Weihnachten feiern

Pressemeldung am 08.12.2020

Strohstern 4795743 1920 Bild von Leonhard Niederwimmer auf Pixabay Foto: Bild von Leonhard Niederwimmer auf Pixabay

Die Advents- und Weihnachtszeit steht heuer unter gänzlich anderen Vorzeichen – es wird „anders Weihnachten“ sein. Manche Weihnachtsrituale werden anders ablaufen, Besuche können nicht in der gewohnten Form stattfinden, Traditionen in Familien nicht gelebt werden. Es wird besinnlicher werden, was aber auch Zeit gibt, zu überlegen was es in dieser Zeit wirklich braucht.

Es ermög­licht über den Tel­ler­rand zu schau­en und dar­über nach­zu­den­ken wie man Weih­nach­ten umwelt­freund­li­cher und nach­hal­ti­ger gestal­ten kann. Dazu hat der Umwelt­be­auf­trag­te im Bis­tum Pas­sau, Josef Holz­bau­er, eini­ge Leit­ge­dan­ken für ein öko­lo­gi­sches und fai­res Weih­nachts­fest formuliert.

1. Wer ein­kauft ent­schei­det. Ent­schei­den wir mit – jeder Kas­sen­zet­tel ist ein Wahl­zet­tel für oder gegen Umwelt und Nachhaltigkeit. 

2. Weni­ger ist oft mehr. Hal­ten Sie alle Weih­nacht­ak­tio­nen in einem ver­nünf­ti­gen Rah­men. Auch über­trie­be­ne Beleuch­tungs­de­ko­ra­ti­on braucht es nicht. 

3. Tei­len und Spen­den – ande­re haben weni­ger. Cari­tas und kirch­li­che Hilfs­wer­ke ken­nen die Brenn­punk­te und hel­fen dort wo es am meis­ten nötig ist. 

4. Lebens­mit­tel sind wert­voll und klei­ne Schät­ze. Kau­fen Sie bewusst regio­na­le Pro­duk­te und ver­zich­ten sie auf jeg­li­che Art von weit­ge­reis­ten Exoten.

5. Gesun­de, öko­lo­gi­sche & fai­re Lecke­rei­en und Spei­sen machen uns zufrie­den. Das Kau­fen von fair pro­du­zier­ter Ware ver­bes­sert die Lebens­chan­cen anderer.

6. Ein regio­na­ler und nach­hal­tig gewach­se­ner Weih­nachts­baum macht Freude.

7. Geschen­ke und Deko­ra­ti­on sel­ber bas­teln kommt gut an und bringt Spaß.

8. Plas­tik­frei­es Weih­nach­ten ist ange­sagt. Geschen­ke ver­pa­cken mit natür­li­chen Mate­ria­li­en – wir nut­zen Ideen der Natur. 

9. Kli­ma­freund­lich und stress­frei mit Bus und Bahn oder zu Fuß – das Auto bleibt zu Hau­se. Wäh­len Sie über die Weih­nachts­zeit eine ande­re Form der Mobilität.

Hier eine Auswahl ganz konkreter Tipps mit großer Wirkung:

Weih­nachts­baum aus hei­mi­schen Kul­tu­ren
Kau­fen Sie bio-zer­ti­fi­zier­te Weih­nachts­bäu­me oder Nadel­bäu­me aus FSC-zer­ti­fi­zier­ten Wäl­dern aus Bay­ern, oder Fra­gen Sie nach Bäu­men von regio­na­len Plantagenbesitzern.

Weih­nachts­schmuck gezielt aus­wäh­len
Ver­ban­nen Sie Lamet­ta, beschich­te­te Christ­baum­ku­geln, sowie Schnee- und Glit­zer­sprays aus ihren Wohn­zim­mern. Lamet­ta ent­hält oft Blei und besprüh­te Christ­bäu­me kön­nen nicht mehr kom­pos­tiert wer­den. Schmü­cken sie statt­des­sen mit Nüs­sen, Holz, Plätz­chen, Stoff­bän­dern, Obst und Figu­ren aus Papier, Holz, Stroh und Wachs.

Umwelt­freund­li­cher Ker­zen­schein
Am bes­ten ver­wen­den Sie Ker­zen aus Bie­nen­wachs, sie sind ein Natur­pro­dukt. Auch Ste­arin­ker­zen ohne Par­af­fin­zu­satz sind geeig­net, sie bestehen aus nach­wach­sen­den Roh­stof­fen. Par­af­fin­ker­zen dage­gen sind ein Erd­öl­pro­dukt. Ach­ten Sie bei den Ker­zen auf das RAL-Güte­zei­chen“.

Lich­ter­ket­ten und Leucht­mit­tel
Ver­wen­den Sie aus­schließ­lich LED-Lich­ter­ket­ten und ver­zich­ten Sie auf Lich­ter­ket­ten mit Bat­te­rie-Nut­zung. Letzt­end­lich stellt sich immer die Fra­ge wie­viel man davon wirk­lich braucht.

Plas­tik­frei­es Weih­nach­ten
Ver­zich­ten sie auf Plas­tik­ver­pa­ckun­gen, Foli­en und alu­be­schich­te­tes Geschenk­pa­pier jeder Art. Wäh­len Sie statt­des­sen Geschenk­hül­len aus Recy­cling­pa­pier, Kar­tons und Pack­pa­pier, schön bemalt oder mit Gebäck und Zwei­gen ver­ziert, gibt das eine beson­de­re per­sön­li­che Note. Auch Schuh­kar­tons, Küchen­hand­tü­cher und Stoff­ta­schen eig­nen sich zum Geschenkeverpacken. 

Geschen­ke bewusst wäh­len
Kau­fen und ver­schen­ken Sie bewusst, vie­le Geschen­ke laden direkt im Kel­ler, Dach­bo­den. Beden­ken Sie, jedes Geschenk wird pro­du­ziert und trans­por­tiert, braucht Roh­stof­fe und Ener­gie und es steckt mensch­li­che Arbeit dar­in. Und nicht die Men­ge macht´s, auch selbst Gebas­tel­tes, eine Ein­la­dung zum Essen oder zum gemein­sa­men Aus­flug sind schö­ne Geschenke.

Wunsch­zet­tel schrei­ben – vor Ort ein­kau­fen
Wunsch­zet­tel schrei­ben und hin­ter die Fens­ter­schei­be stel­len ist eine schö­ne Sache für die gan­ze Fami­lie. Dadurch ver­mei­den Sie, dass Unnüt­zes oder Unge­lieb­tes gekauft wird. Unter­stüt­zen Sie bei Ihren Ein­käu­fen die Händ­ler vor Ort. Ver­mei­den sie den Ein­kauf bei Online­han­del-Groß­mo­no­po­lis­ten, mit dem Ein­kauf in der Fer­ne machen wir uns von der Fer­ne abhän­gig. Ent­de­cken Sie was Nahe liegt. 

Wer sich noch umfang­rei­cher infor­mie­ren möch­te, hier eine Lis­te mit Umwelt­tipps zu allen Berei­chen rund um die Fest­ta­ge als Download:

Strohstern 4795743 1920 Bild von Leonhard Niederwimmer auf Pixabay
download

Ökotipps Weihnachten

PDF 142 kb  · 

Das Bis­tum Pas­sau wünscht Ihnen ein fro­hes und geseg­ne­tes Weih­nachts­fest, blei­ben sie gesund und genie­ßen sie die staa­de Zeit“ ganz bewusst. Die, wie Bischof Ste­fan es im Hir­ten­wort zum Advent beschreibt: „… tat­säch­lich eine Annä­he­rung an das Geheim­nis von Weih­nach­ten wer­den kön­ne. Jesus ist als ein hilf­lo­ses Baby in das Dun­kel der Nacht gekom­men. Und zwar als Leben, Licht, Lie­be und Frieden.“

Text: Josef Holz­bau­er
Quel­le Down­load: Zukunft ein­kau­fen – glaub­wür­dig wirt­schaf­ten in Kir­chen; Insti­tut für Kir­che und Gesell­schaft der Ev. Kir­che von West­fa­len, Schwerte

Weitere Nachrichten

DSC08353
Bistum
30.11.2022

Wunderbar einzig und einzig wunderbar

Die KünstlerSeelsorge des Bistums Passau lädt auch dieses Jahr wieder zur traditionellen…

DSC00618
Bistum
30.11.2022

Diözesanversammlung der KLJB Passau

Am 25.11.2022 wurde mit dem Rechenschaftsbericht des Diözesanvorstandes gestartet, um den Vorsitzenden der…

Advent 80125
Das glauben wir
30.11.2022

Advent nicht nur im Dezember

Von ihren weihnachtlichen und adventlichen Erfahrungen während des Jahres berichten ab 1. Dezember Priester,…