Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Jugend

Gisela-Schulen für nachhaltige Schulentwicklung zertifiziert

Stefanie Hintermayr am 18.03.2022

432 A3861 1 Foto: Stefanie Hintermayr/pbp
OStR Dr. Markus Eberhardt (Mitte) nimmt das Zertifikat für nachhaltige Schulentwicklung mit großer Freude entgegen, überreicht von StDin i. K. Dunja Müller vom Katholischen Schulwerk Bayern (li.) und mit herzlicher Gratulation von Bischof Stefan Oster SDB (re.).

Die Gisela-Schulen Passau-Niedernburg sind mit dem Zertifikat für nachhaltige Schulentwicklung ausgezeichnet worden. Bischof Stefan Oster SDB gratulierte dem Schulleiter OStR Dr. Markus Eberhardt und der gesamten Schulfamilie.

Das Zer­ti­fi­kat für nach­hal­ti­ge Schul­ent­wick­lung ließ zwar (coro­nabe­dingt) zwei Jah­re auf sich war­ten, doch dür­fen sich die Gise­la-Schu­len Pas­sau-Nie­dern­burg seit Frei­tag, den 18. März schließ­lich über die Aus­zeich­nung für nach­hal­ti­ge Schul­ent­wick­lung” freu­en. Was lan­ge währt, wird end­lich gut”, begrüß­te Schul­lei­ter OStR Dr. Mar­kus Eber­hardt die rund 40 Fest- und Ehren­gäs­te in der Schul­au­la ein­gangs. Er zeig­te sich erfreut dar­über, dass die exter­ne Eva­lua­ti­on durch das Katho­li­sche Schul­werk mit die­sem beson­de­ren Tag der Zer­ti­fi­zie­rung nun zu Ende sei, der musi­ka­lisch von den Schü­le­rin­nen gestal­tet wur­de. Ver­dient gemacht hat sich die Schul­fa­mi­lie ins­be­son­de­re in den drei Berei­chen Schul­pas­to­ral­kon­zept, Digi­ta­li­sie­rung und För­de­rung der Selbst­tä­tig­keit der Schü­le­rin­nen im Unterricht.

Die­ses Zer­ti­fi­kat ist erst der Anfang. Dass sich die Gise­la-Schu­len ste­tig wei­ter­ent­wi­ckeln wer­den, steht für Schul­lei­ter Mar­kus Eber­hardt außer Fra­ge. Ein Pro­jekt läuft bereits. So ist das Gise­la-Gym­na­si­um ist Modell­schu­le für nach­hal­ti­ge Bil­dung, im Sin­ne von öko­lo­gi­scher Bil­dung”, erklärt er. Und es geht wei­ter. So wird unse­re Real­schu­le eine Modell­schu­le für poli­ti­sche Bil­dung. Wir bekom­men ein Schul­par­la­ment, wel­ches wir ab dem kom­men­den Schul­jahr ein­füh­ren wer­den.” Und als das drit­te gro­ße Pro­jekt sei die UNESCO-Pro­jekt­schu­le zu nen­nen, so Eber­hardt. Seit Juni 2021 ist Nie­dern­burg ja bereits Welt­erbe­stät­te als Teil des Welt­erbes Donau­li­mes. Wir wol­len ab dem neu­en Schul­jahr mit der UNESCO inten­siv koope­rie­ren und schließ­lich UNESCO-Pro­jekt­schu­le wer­den.” Die Gise­la-Schu­len hät­ten Raum zum Ler­nen und Per­sön­lich­keits­ent­fal­tung” ermög­licht, zitier­te StDin i.K. Dun­ja Mül­ler vom Katho­li­schen Schul­werk in Bay­ern die Begrün­dung zur Zer­ti­fi­zie­rung. Der Umgang mit­ein­an­der sei in der Schul­fa­mi­lie von gro­ßer Wert­schät­zung geprägt. Zudem för­der­ten zahl­rei­he Pro­jek­te außer­halb des Norm-Unter­richts die Schü­le­rin­nen. Und als ein beson­de­rer Plus­punkt sei das christ­li­che Pro­fil der Schu­le in kirch­li­cher Trä­ger­schaft zu nen­nen, so Mül­ler. Ein Qual­ti­täts­merk­mal der Gise­la-Schu­len ist, dass das Gute immer noch bes­ser wird.”

432 A3853 1 Foto: Stefanie Hintermayr/pbp

Neue­van­ge­li­sie­rung, und wel­che Rol­le die Schu­len hier­bei spie­len, lau­te­te schließ­lich das Stich­wort für Bischof Ste­fan Oster in sei­nem Gruß­wort. Ein im Hin­blick auf den Erneue­rungs­pro­zess der Kir­che von Pas­sau hoch­ak­tu­el­les The­ma, beton­te er. Schließ­lich durch­le­be die Kir­che eine her­aus­for­dern­de Zeit, in der gera­de bei jun­gen Men­schen eine Ent­frem­dung vom katho­li­schen Glau­ben statt­fän­de. Ins­be­son­de­re zwei Fak­to­ren sei­en für eine gelin­gen­de Neue­van­ge­li­sie­rung aus­schlag­ge­bend, erklär­te er. Ers­tens: Wir evan­ge­li­sie­ren durch die Qua­li­tät unse­rer Bezie­hun­gen.” So hät­te ihn sein guter Latein­leh­rer die bei­den Qua­li­tä­ten über­zeugt, ein Herz für die Schü­ler einer­seits und Lei­den­schaft für das Fach ande­rer­seits gehabt zu haben. Und wir brau­chen Zeu­gen und Zeu­gin­nen”, nann­te der Bischof als zwei­ten Fak­tor. An die Leh­re­rin­nen und Leh­rer der Gise­la-Schu­len gewandt erklär­te er, dass genau sie die­se Zeu­gen sein und den Schü­le­rin­nen somit in eine Chris­tus­freund­schaft” ver­hel­fen könn­ten. Er schloss mit den Wor­ten: Herz­li­che Gra­tu­la­ti­on zu die­sem Zer­ti­fi­kat. Ich bin froh und dank­bar über die­se Schule.”

Podcast zum Thema "Zertifikat für die Gisela-Schulen"

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.

Kontakt und Information zu den Gisela-Schulen Passau-Niedernburg

Weitere Nachrichten

220924 Diakonenweihe 16
Bischof
24.09.2022

Mit beiden Beinen in der Welt und mit dem Herzen im Himmel

Am Samstagmorgen weihte Bischof Stefan Oster in einem feierlichen Gottesdienst Andreas Ragaller zum Ständigen…

Undivided 1
Bistum
24.09.2022

Worship Night mit UNDIVIDED: "Etwas ganz besonderes."

In der Lobpreiskirche Christi Himmelfahrt fand am 22.09.2022 die 4. Passauer Worship Night statt. Das…

Erntedankfest Kosslarn 2019 2 Tamina Friedl
Bistum
22.09.2022

Domladen-Tipps zu Erntedank

Rund um den ers­ten Sonn­tag im Okto­ber fei­ern vie­le Pfar­rei­en das Ern­te­dank­fest. Überall können wir…

IMG 1905
Soziales
22.09.2022

Andrea Anderlik beim Talk in Max

Sie hat in ihrem Leben viele Stationen durchlaufen. Modeschule, Kinderzentrum, Studium, Seniorenbegleitung,…