icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

IMG37628 info-icon-20px Bild: Martin Doering, https://die-orgelseite.de

Domorgelkommission

Die Passauer Domorgel wird bis 2025 von den Firmen Klais (Bonn) und Schuke (Berlin) in Kooperation mit Eisenbarth (Passau) und Casavant Frères (Kanada) für ca. 6,5 Mio. EUR saniert. Das tech­nisch-klang­li­che Kon­zept wur­de von einer seit 2011 täti­gen, hoch­ka­rä­tig besetz­ten Dom­or­gel­kom­mis­si­on erar­bei­tet.

Vorbereitung und Konzeptfindung

Das neue Klang­kon­zept der Pas­sau­er Dom­or­gel ist eine Syn­the­se aus Stein­mey­er 1928 und neo­ba­ro­ckem Umbau durch Eisen­barth von 1980, mit Zusatz des ame­ri­ka­nisch aus­ge­rich­te­ten Solo­werks. Die 1980 ent­fal­le­nen Grund­stim­men­an­tei­le der Stein­­mey­­er-Orgel wer­den ergänzt, um der Orgel mehr Klang­fül­le und Trag­fä­hig­keit zu geben. Der Regis­ter­be­stand wird unter lit­ur­gi­schen und künst­le­ri­schen Aspek­ten neu geord­net und klang­lich optimiert.

2011 began­nen die Arbei­ten einer extra ein­ge­rich­te­ten Dom­or­gel­kom­mis­si­on. Hier erfah­ren Sie mehr über die Auf­ga­ben, Ent­schei­dun­gen und die Zusam­men­set­zung des Expertengremiums. 

  • 2011: Ein­ge­hen­de Bestands­auf­nah­me durch eine ein­be­ru­fe­ne Dom­or­gel­kom­mis­si­on
    Mit­glie­der der ers­ten Stun­de:
    DP Hans Striedl,
    DD Prof. Dr. Otto Moch­ti,
    DK Dr. Micha­el Bär,
    Hans-Uwe Hiel­scher (Orga­nist Markt­kir­che Wies­ba­den),
    DO Prof. Ste­fan Schmidt (Würz­burg),
    DO Prof. Kle­mens Schnorr (Frei­burg),
    Prof. Ger­hard Wein­ber­ger (Det­mold),
    DO Prof. Franz-Josef Stoi­ber (Regens­burg),
    KMD Dr. Mari­us Schwem­mer,
    DKM Ger­hard Merkl,
    DK Bri­git­te Fruth,
    DO Lud­wig Ruckdeschel
  • Febru­ar 2012: Fest­stel­lung der Dring­lich­keit für ein neu­es Klang­li­ches Konzept
  • Sep­tem­ber 2015: Elek­trik und Brand­schutz im Visier, Ein­be­zug exter­ner Bera­ter; Neu in der Dom­or­gel­kom­mis­si­on: DD Dr. Hans Bau­ern­feind; OSV Chris­ti­an Mül­ler, Regio­nal­kan­tor Landau/​Isar
  • April 2016: Fina­le Bestands­auf­nah­me, Vor­be­rei­tung Ange­bots­ein­ho­lung,
    Aus­wahl der künf­tig betei­lig­ten Orgel­bau­fir­men;
    Neu in der Dom­or­gel­kom­mis­si­on: Alo­is Brun­ner, Kunst­re­fe­rent; Jochen Jar­zom­beck, Lei­ter Bau­amt; Ekke­hard Fehl als pro­jekt­be­glei­ten­der Berater
  • Janu­ar 2018: Prü­fung der vor­lie­gen­den Ange­bo­te der Orgel­bau­fir­men;
    Neu in der Dom­or­gel­kom­mis­si­on: DKM Andre­as Unterguggenberger
  • Novem­ber 2018: Abschluss der Gesprä­che mit den Orgel­bau­fir­men;
    Bei der Dom­or­gel­sa­nie­rung beauf­trag­te Fir­men: Orgel­bau Schu­ke, Ber­lin;
    Orgel­bau Klais, Bon; Orgel­bau Eisen­barth, Pas­sau; Orgel­bau Casa­vant Frè­res, Kanada
  • Sep­tem­ber 2019: Pres­se­ge­spräch zur Dom­or­gel­sa­nie­rung mit den Teil­neh­mern der Domorgelkommission

Die Pla­nung und Aus­füh­rung bis 2025 wird von Pro­jektant Ekke­hard Fehl und der Dom­or­gel­kom­mis­si­on, koor­di­niert von Dom­or­ga­nist Lud­wig Ruck­de­schel in Zusam­men­ar­beit mit den aus­füh­ren­den Orgel­bau­fir­men und dem Bau­amt des Bis­tums Pas­sau beglei­tet.
Die Gesamt­lei­tung des Orgel­bau­pro­jekts obliegt dem Dom­propst und
Dom­pfar­rer Msgr. Dr. Micha­el Bär.

IMG37660 info-icon-20px Bild: Martin Doering, https://die-orgelseite.de