Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

210507 Talk Firmung ab 16 Bauernfeind Title Foto: Hintermayr/pbp

Es beginnt...

Alle Jugend­li­chen, die im Jahr 2022 16 Jah­re alt wer­den, sind dazu ein­ge­la­den, sich schon jetzt für die Fir­mung anzu­mel­den. Firm-Teams vor Ort orga­ni­sie­ren Tref­fen der Firm­lin­ge und auch in Koope­ra­ti­on mit den Jugend­bü­ros fin­den ver­schie­de­ne Aktio­nen statt. Es beginnt...hier finden Sie weitere Infromationen.

Die Fakten - erklärt von Dr. Hans Bauernfeind, Seelsorgeamtsleiter im Bistum Passau

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.

Die Praxis - erklärt von Otto Penn, Pastoralreferent im Bistum Passau

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.

Fir­mun­gen 2022 im Stadt­de­ka­nat Passau

Eine Grup­pe von Seel­sor­ge­rin­nen und Seel­sor­gern aus allen Pfarr­ver­bän­den berei­tet die Fir­mun­gen in der Stadt Pas­sau vor. Da das Fir­mal­ter auf 16 Jah­re her­auf­ge­setzt wur­de, sind in den ver­gan­ge­nen Jah­ren kei­ne Fir­mun­gen gespen­det wor­den. Doch im Jahr 2022 ist es wie­der soweit. Jugend­li­che, die 2022 sech­zehn Jah­re alt wer­den und noch nicht gefirmt sind, kön­nen sich dann für die Spen­dung die­ses Sakra­men­tes anmel­den. Noch vor der Som­mer­pau­se wer­den die mög­li­chen Firm­kan­di­da­ten und ‑kan­di­da­tin­nen ange­schrie­ben und zu einer Auf­takt­ver­an­stal­tung für die Firm­vor­be­rei­tung am Abend des 1. Okto­ber 2021 ein­ge­la­den. Dort erhal­ten sie alle Infor­ma­tio­nen, wie sie sich anmel­den kön­nen, wel­ches Pro­gramm vor­ge­se­hen ist, wel­che Grup­pen sich bil­den kön­nen. Da sich das Stadt­de­ka­nat zuse­hends als gemein­sa­mer pas­to­ra­ler Raum ver­steht, wer­den vie­le Pro­gramm­punk­te neben Got­tes­diens­ten, Pro­jek­ten und Events vor Ort gemein­sam veranstaltet.