icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Bistum

Adoratio-Kongress 2020 in Altötting abgesagt - Neuer Termin 2021

Pressemeldung am 02.07.2020

Adoratio 2020 abgesagt

Der Adoratio-Kongress 2020 in Altötting muss leider abgesagt werden. „Die Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen. Wir hatten immer noch gehofft, dass es im November dann doch wieder möglich sein könnte. Insbesondere die Verlängerung des Verbots von Großveranstaltungen hat uns jedoch dazu bewogen, den Kongress nun leider doch abzusagen“, so Bischof Stefan Oster. Das Referat Neuevangelisierung, das den Kongress organisiert, hat die Entscheidung am Donnerstag bekanntgegeben.

Nach den zahl­rei­chen posi­ti­ven Rück­mel­dun­gen zum ers­ten Ado­ra­tio-Kon­gress im Novem­ber 2019 war für 2020 der zwei­te Kon­gress zur eucha­ris­ti­schen Anbe­tung und Erneue­rung des Glau­bens in Alt­öt­ting geplant. Die Vor­be­rei­tun­gen waren bereits weit fort­ge­schrit­ten, sehr gute Refe­ren­ten und Musi­ker hat­ten ihr Kom­men zuge­sagt und vie­le hat­ten sich schon ihr Ticket gesi­chert. Auf­grund der anhal­ten­den unge­wis­sen Situa­ti­on in der Coro­na-Pan­de­mie hat nun Bischof Ste­fan Oster schwe­ren Her­zens ent­schie­den, den Ado­ra­tio-Kon­gress 2020 abzusagen. 

Wir hof­fen, dass die Impul­se vom ers­ten Ado­ra­tio-Kon­gress wei­ter­hin hin­ein­wir­ken in das Leben der Ein­zel­nen, in die Pfar­rei­en und Grup­pen – und dass wir dann nächs­tes Jahr wie­der vie­le in Alt­öt­ting begrü­ßen dürfen.”

Bischof Dr. Stefan Oster SDB

Für nächs­tes Jahr steht der Ter­min bereits fest: So kann nun der zwei­te Ado­ra­tio-Kon­gress vom 19. bis 21. Novem­ber 2021 in Alt­öt­ting statt­fin­den. Die Anmel­dung dafür wird ab Früh­jahr mög­lich sein. Alle Infor­ma­tio­nen rund um den Kon­gress fin­den sich auf www​.ado​ra​tio​-altoet​ting​.de.

Wir möch­ten die Zeit nut­zen, um die eucha­ris­ti­sche Anbe­tung in den Pfar­rei­en zu för­dern oder neu wach­sen zu las­sen, sei es durch die Aben­de der Barm­her­zig­keit oder ande­re For­men des Gebets.”

Ingrid Wagner, Leiterin Referat für Neuevangelisierung

Hier hören Sie Ingrid Wagner (Referat Neuevangelisierung) im Radiointerview:

563A6DBB-AEDE-4738-8C81-E863F838C192@3.00x

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.

An unzäh­li­gen Orten die­ser Welt, wo es leben­di­ge Auf­brü­che gibt, grün­den sie in der eucha­ris­ti­schen Anbe­tung und ähn­li­chen Gebets­for­men und ‑bewe­gun­gen. Das Refe­rat für Neue­van­ge­li­sie­rung bie­tet dazu jeg­li­che Unter­stüt­zung an. Wer Hil­fe braucht, kann sich ger­ne an uns wen­den“, so Ingrid Wag­ner, die das Orga­ni­sa­ti­ons­team des Kon­gres­ses sowie das Refe­rat für Neue­van­ge­li­sie­rung leitet.

Angebot zur Vertiefung, Förderung und Vorbereitung auf 2021:

Die Pre­dig­ten und Vor­trä­ge vom Ado­ra­tio-Kon­gress 2019 wird das Bis­tum Pas­sau in Zusam­men­ar­beit mit Radio Hor­eb in einer CD-Box her­aus­ge­ben, zur Ver­tie­fung und För­de­rung der eucha­ris­ti­schen Anbe­tung. Nähe­res hier­zu wird in Kür­ze auf www​.ado​ra​tio​-altoet​ting​.de bekanntgegeben.

Kontakt zu Adoratio finden Sie über das Referat Neuevangelisierung: