icons / 24px / close

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Weltkirche

Friede! Mit dir! Adveniat-Weihnachtsaktion

Stefanie Hintermayr am 05.12.2019

191204 Adveniat Weihnachtsaktion foto7 info-icon-20px Foto: Stefanie Hintermayr

Reyna Cachi Salamanca engagiert sich als Psychologin für Mädchen in Lateinamerika. Sie war zum Auftakt der Adveniat-Weihnachtsaktion „Friede! Mit dir!“ zu Gast in Passau – In einem Interview berichtet sie über ihre Arbeit und die Aktion 2019.

Am Mitt­woch­abend nach dem 1. Advent, am 4. Dezem­ber, war Rey­na Cachi Sala­man­ca zu Gast im Pfarr­ver­band Pas­sau-Tie­fen­bach. Zum Auf­takt der dies­jäh­ri­gen Adve­ni­at-Weih­nachts­ak­ti­on Frie­de! Mit dir!“ war sie zu Besuch hier im Bis­tum Pas­sau. Beglei­tet wur­de sie von Chris­ti­ne Kram­mer, Refe­ren­tin Mis­si­on und Welt­kir­che. Im Pfarr­heim Tie­fen­bach hat sie von ihrer Arbeit als Psy­cho­lo­gin in der Mil­lio­nen­stadt El Alto (Boli­vi­en, Latein­ame­ri­ka) im Mäd­chen­haus und als Street­wor­ke­rin erzählt. Seit acht Jah­ren betreut sie dort Mäd­chen und jun­ge Frau­en, die Opfer sexu­el­ler Gewalt gewor­den sind.

563A6DBB-AEDE-4738-8C81-E863F838C192@3.00x

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.

Ein Abend der Begegnung mit Reyna Cachi Salamanca

Nach der Begrü­ßung und dem geist­li­chen Vor­wort von Pfar­rer Mar­kus Krell hat Rey­na Cachi Sala­man­ca in ihrem bewe­gen­den Vor­trag von ihrer Arbeit berich­tet. Sie hat den Zuhö­rern Ein­blick gege­ben in ihr all­täg­li­ches Tun im Mäd­chen­haus und ihre Arbeit als Street­wor­ke­rin in El Alto nahe La Paz. Seit sie­ben Jah­ren schon gibt es die Ein­rich­tung, die sich rein aus Spen­den­mit­teln finan­ziert. Vom Staat gibt es kei­ne Zuschüs­se. In die­sen sie­ben Jah­ren hat Rey­na Cachi Sala­man­ca rund 70 Mäd­chen betreut. Die meis­ten von ihnen kom­men ursprüng­lich aus länd­li­chen Gegen­den und haben schon früh und oft vie­le Jah­re Gewalt in der Fami­lie erfah­ren. Sie erhof­fen sich ein bes­se­res Leben in Groß­städ­ten wie El Alto und ergrei­fen die Flucht. Doch dort erwar­tet sie sehr oft: Men­schen­han­del und Prostitution.

Rey­na Cachi Sala­man­ca ist mit ihrem Enga­ge­ment sehr erfolg­reich. Neun von zehn Mäd­chen schaf­fen es laut Sta­tis­tik, dank ihr und dem Mäd­chen­haus eine neue Per­spek­ti­ve für das Leben zu fin­den. Damit das auch in Zukunft gewähr­leis­tet wer­den kann, braucht es Spen­den. Rey­na Cachi Sala­man­ca ist dank­bar um die Unter­stüt­zung des Bis­tums Pas­sau. Sie hat sich sehr über die Spen­de des Pfarr­ver­bands Tie­fen­bach, und hier beson­ders dem Welt­la­den, gefreut. Zum ers­ten Advent hat die­ser einen Advents­markt orga­ni­siert, bei dem u.a. Wunsch­ster­ne” aus Holz ver­kauft wur­den. Der Erlös von 300 Euro geht jetzt an Rey­na Cachi Sala­man­ca für das Mädchenhaus.

Frie­den bedeu­tet für mich, dass mei­ne Arbeit etwas zum Guten verändert.”

Reyna Cachi Salamanca

Frie­de! Mit dir!“ ist die bun­des­wei­te Weih­nachts­ak­ti­on des katho­li­schen Hilfs­werks Adve­ni­at in die­sem Jahr. Eröff­net wur­de sie am 1. Advents­sonn­tag am 1. Dezem­ber im Erz­bis­tum Frei­burg. Gesam­melt wird an Weih­nach­ten am 24. und 25. Dezem­ber in allen katho­li­schen Kir­chen Deutsch­lands. Die gesam­te Kol­lek­te geht an Adve­ni­at und kommt bedürf­ti­gen Men­schen in Latein­ame­ri­ka und der Kari­bik zugute.