Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Das glauben wir

Anbetungswoche vor Pfingsten

Redaktion am 12.05.2021

Pfingstkarte 1 Foto: Referat Neuevangelisierung

Herzliche Einladung zum Tag und Nachtgebet in der Barbarakapelle vom 17. - 21. Mai 2021

Wir haben einen Bei­stand vom Him­mel, einen Hel­fer in jeder Situa­ti­on — Höchs­ter Trös­ter in der Zeit — so heißt es in dem schö­nen als Pfingst­se­quenz“ bekann­ten Lied. Es ist der Hei­li­ge Geist, den uns Jesus zuge­sagt hat und der für immer bei uns blei­ben soll (Joh 14,16). Wer sehnt sich nicht danach, dass Gott ein­greift und aller Not und Bedrü­ckung ein Ende macht, dass sein Wir­ken erfahr­bar wird? So geht es wohl auch den Jün­gern nach Jesu Him­mel­fahrt. Ihre Ant­wort auf die Her­aus­for­de­run­gen ihrer Zeit ist eine inten­si­ve Zuwen­dung zu Gott. Die Apos­tel­ge­schich­te erzählt uns davon, dass sie die Tage vor Pfings­ten beharr­lich und ein­mü­tig im Gebet ver­brin­gen (vgl. Apg 1,13f.).

In den Tagen vor Pfings­ten sind alle ganz herz­lich ein­ge­la­den, in die­ses Gebet mit­ein­zu­stim­men. Vom 17. bis 21. Mai 2021 fin­det wie­der die Tag und Nacht Anbe­tung in der Bar­ba­ra­ka­pel­le (Dom­platz 4a) statt. Wie damals die Jün­ger im Ober­ge­mach wird Rund-um-die-Uhr vor dem Aller­hei­ligs­ten gebe­tet – in der Erwar­tung auf das Kom­men des Hei­li­gen Geis­tes. Wer ger­ne eine Gebets­stun­de ver­bind­lich über­neh­men möch­te, kann sich unter fol­gen­dem Link in die Lis­te eintragen:

http://​bar​ba​ra​ka​pel​le​.gebe​ton​line​.ch/

Die Lis­te fin­det sich auch auf der Inter­net­sei­te der Bar­ba­ra­ka­pel­le unter Anbe­tung in der Bar­ba­ra­ka­pel­le“: neue​van​ge​li​sie​rung​-pas​sau​.de

Eine Anmel­dung ist eben­so tele­fo­nisch unter 0851 3934211 oder per E‑Mail an barbarakapelle@​gmx.​de mög­lich. An die­se Kon­takt­adres­se kann man sich auch wen­den, wenn man eine Anbe­tungs­stun­de fest zuge­sagt hat, die­se aber kurz­fris­tig doch nicht wahr­neh­men kann und selbst kei­nen Ersatz fin­det.

Auch ohne fes­te Gebets­stun­de ist jeder ganz herz­lich ein­ge­la­den, in der Kapel­le vor­bei­zu­schau­en und im Gebet zu ver­wei­len, solan­ge man möch­te. Außer­dem lie­gen dort wie­der die belieb­ten Pfingst­no­ve­nen-Hef­te zum Mit­neh­men aus.

Die gel­ten­den Vor­ga­ben zum Infek­ti­ons­schutz­ge­setz sind zu beachten. 

Text: Refe­rat Neuevangelisierung

Weitere Nachrichten

220814 Predigt Aigner title
Das glauben wir
12.08.2022

Aufstehen!

Glauben kann für eine Christin/ einen Christen heute anstrengend und manchmal auch "unbequem" sein. Für…

Bp Bistumsblatt Professjubilaeen Deutschordensschwestern St Nikola Passau 06 08 2022 3
Bistum
11.08.2022

Schwestern feiern 947 Jahre gelebte Christus-Nachfolge

Gratulation zu Professjubiläen durch Deutschordenshochmeister Generalabt Pater Franz Bayard bei…

Verabschiedung Prof Stinglhammer
Kirche vor Ort
11.08.2022

Theologie als Sorge um den Menschen

Prof. Dr. Hermann Stinglhammer, langjähriger Inhaber des Lehrstuhls für Dogmatik und Fundamentaltheologie an…