icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Weltkirche

Bätzing gratuliert Marx zur Wiederberufung

Pressemeldung am 06.08.2020

Bischof Baetzing im Kreuzgang info-icon-20px Foto: Bistum Limburg

Bischof Bätzing gratuliert Kardinal Marx zur Wiederberufung in den vatikanischen Wirtschaftsrat. Künftig zwei Frauen aus Deutschland als Beraterinnen.

Papst Fran­zis­kus hat den Erz­bi­schof von Mün­chen und Frei­sing, Kar­di­nal Rein­hard Marx, erneut als Koor­di­na­tor des vati­ka­ni­schen Wirt­schafts­rats beru­fen. Außer­dem ver­öf­fent­lich­te der Vati­kan heu­te (6. August 2020) die vom Papst ernann­ten neu­en Mit­glie­der des Gre­mi­ums. Dazu gehö­ren unter ande­rem die Düs­sel­dor­fer Juris­tin, Prof. Dr. Char­lot­te Kreu­ter-Kirch­hof, und die Ber­li­ner Finanz­spe­zia­lis­tin, Mari­ja Kolak.

Der Vor­sit­zen­de der Deut­schen Bischofs­kon­fe­renz, Bischof Dr. Georg Bät­zing, gra­tu­liert zu den Beru­fun­gen. Mit Kar­di­nal Marx als Koor­di­na­tor des Wirt­schafts­rats setzt der Papst auf Kon­ti­nui­tät bei die­sem wich­ti­gen The­ma. Ich freue mich sehr, dass Kar­di­nal Marx die­se ver­ant­wor­tungs­vol­le Posi­ti­on auch wei­ter­hin haben wird. Sei­ne Exper­ti­se ist in Rom und bei uns in der Bischofs­kon­fe­renz unverzichtbar.“ 

Bischof Bät­zing betont, dass er eben­so die erst­ma­li­ge Ernen­nung von Bera­te­rin­nen für den Rat als ein wich­ti­ges Zei­chen emp­fin­de. In Rom wer­de so die Kom­pe­tenz von Frau­en auf­merk­sam wahr­ge­nom­men und genutzt. Wir dür­fen froh und dank­bar sein, das mit Prof. Dr. Char­lot­te Kreu­ter-Kirch­hof eine natio­nal und inter­na­tio­nal aner­kann­te Juris­tin als Bera­te­rin in den Rat beru­fen wird. Mit den Fach­ge­bie­ten für Öffent­li­ches Recht, Euro­pa­recht und Völ­ker­recht wird Frau Kreu­ter-Kirch­hof ihre Kom­pe­tenz mit in den Rat ein­brin­gen“, so Bischof Bät­zing. Die Deut­sche Bischofs­kon­fe­renz schät­ze ihr beson­de­res Enga­ge­ment als stell­ver­tre­ten­de Vor­stands­vor­sit­zen­de des Hil­de­gar­dis-Ver­eins, der sich um die För­de­rung von Frau­en in Füh­rungs­po­si­tio­nen küm­me­re. Mit Mari­ja Kolak wird eine in der Ban­ken­welt hoch aner­kann­te Exper­tin in den Rat beru­fen, die gera­de seit ihrer Ernen­nung vor drei Jah­ren zur Prä­si­den­tin des Bun­des­ver­ban­des der deut­schen Volks­ban­ken und Raiff­ei­sen­ban­ken ihre hohe öko­no­mi­sche Kom­pe­tenz unter Beweis gestellt hat. Drei Per­sön­lich­kei­ten aus Deutsch­land wer­den so künf­tig die wirt­schaft­li­chen Belan­ge des Vati­kans mit beglei­ten. Das ist eine Auf­ga­be“, erklärt Bischof Bätzing.

Text: Deut­sche Bischofskonferenz