Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Bischof

Propädeutiker 2021/22: Begegnung mit Bischof

Stefanie Hintermayr am 17.12.2021

432 A2645 Foto: Stefanie Hintermayr/pbp

Im Rahmen eines Gottesdienstes mit anschließender Begegnung haben sich die Propädeutiker des Jahrgangs 2021/22 erstmals in kleinem Rahmen mit Bischof Stefan Oster SDB ausgetauscht. Begegnungsort am Abend des 17. Dezember war das Priesterseminar St. Stephan Passau.

Leon­hard Benz (Augs­burg), Linus Ber­ta­gnol­li (Augs­burg), Kris­ti­an Kem­pfle (Augs­burg) und Noah Wal­c­zuch (Regens­burg) hei­ßen die vier jun­gen Män­ner, die im Rah­men ihres ein­jäh­ri­gen Pro­pä­deu­ti­kums aktu­ell das Pries­ter­se­mi­nar St. Ste­phan Pas­sau besu­chen. In die­sem ers­ten Zeit­ab­schnitt ihrer Pries­ter­aus­bil­dung hat­ten sie am Frei­tag­abend des 17. Dezem­ber erst­mals Gele­gen­heit zu Begeg­nung und Aus­tausch mit Bischof Ste­fan Oster. In klei­nem Rah­men hat er gemein­sam mit ihnen, Regens Mar­tin Deng­ler und Spi­ri­tu­al Pater Alo­is Grei­ler in der Semi­nar­kir­che zuerst Got­tes­dienst gefei­ert, bevor bei anschlie­ßen­dem Abend­essen im Pries­ter­se­mi­nar Mög­lich­keit für per­sön­li­ches Gespräch war.

Was ist Weisheit? – Predigt von Bischof Oster

Was ist Weis­heit?“ Die­se Fra­ge stell­te Bischof Ste­fan Oster zu Beginn sei­ner Pre­digt. Die­se schwie­ri­ge Fra­ge wer­de in alten Geschich­ten häu­fig mit dem Alters­pri­vi­leg“ beant­wor­tet; Weis­heit hät­te stets mit hohem Alter und Lebens­er­fah­rung zu tun. Ich glau­be aber nicht, dass es ein Auto­ma­tis­mus ist“, so der Bischof. Weis­heit habe auch immer mit dem All­ge­mein­wohl und der Sor­ge um ande­re zu tun. Und: Got­tes­furcht ist der Anfang von Weis­heit!“ Hier­zu gehö­re für ihn per­sön­lich auch die Fähig­keit, zu lei­den und zu lie­ben. Die Pro­pä­deu­ti­ker bat der Bischof schließ­lich: Ich möch­te euch bit­ten, die Schrift im Geist der Kir­che zu sehen.“ Jedes Evan­ge­li­um schlie­ße mit dem Satz: Wort des leben­di­gen Got­tes. Das ist ein Glau­bens­be­kennt­nis,“ beton­te der Bischof. Alles, was in der Hei­li­gen Schrift gesagt wird, ist auf Jesus bezo­gen. […] Er ist der Sinn von allem.“

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.

Hintergrund zum Propädeutikum

Das Pro­pä­deu­ti­kum ist der ers­te Zeit­ab­schnitt in der Pries­ter­aus­bil­dung. Die­ses eine Jahr dient den jun­gen Män­nern dazu, ihre Beru­fung für sich per­sön­lich zu klä­ren und zu fes­ti­gen, gemein­sam den Glau­ben zu leben, ihre Got­tes­be­zie­hung zu ver­tie­fen und auch, ele­men­ta­re Vor­aus­set­zun­gen für ihr Theo­lo­gie­stu­di­um zu erwer­ben. Ein tie­fe­res Ver­ständ­nis des eige­nen Glau­bens, reli­giö­ses Leben und das Erler­nen von Spra­chen bil­den die Säu­len im Aus­bil­dungs­kon­zept des Pro­pä­deu­ti­kums. Bereits seit 2008 gibt es im Pries­ter­se­mi­nar St. Ste­phan Pas­sau das Pro­pä­deu­ti­kum der Kir­chen­pro­vinz Mün­chen und Frei­sing, wel­cher die Erz­diö­ze­se Mün­chen und Frei­sing sowie die Diö­ze­sen Augs­burg, Regens­burg und Pas­sau angehören.

432 A2657 Foto: Stefanie Hintermayr/pbp
V.l.n.r. Spiritual P. Alois Greiler, Bischof Stefan Oster SDB, Leonhard Benz, Linus Bertagnolli, Noah Walczuch, Kristian Kempfle und Regens Martin Dengler