icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Jugend

„Nächstes Jahr bin ich auf jeden Fall wieder dabei!“

Redaktion am 18.08.2021

Werfenweng 2021 300dpi info-icon-20px Foto: Beck / Kirchenmusik

Diese oder ähnliche Aussagen hörte man von den Teilnehmer/innen am Ende der Werkwoche für junge Bläser/innen, die nach einer coronabedingten Pause vom 2.-07. August 2021 wieder stattfinden konnte.

41 Mäd­chen und Jun­gen zwi­schen 7 und 16 Jah­ren aus dem gesam­ten Bis­tum hat­ten sich ange­mel­det. Neben dem Musi­zie­ren, bei dem die jun­gen Musiker/​innen in Grup­pen, die ihrem Leis­tungs­stand ange­passt waren, auf­ge­teilt wur­den, kamen auch Frei­zeit­ak­ti­vi­tä­ten wie Wan­dern und Spie­le nicht zu kurz, was sich die flei­ßi­gen Musikant/​innen nach vie­len Pro­ben red­lich ver­dient hatten.

Betreut wur­den sie neben Micha­el Lako­ta und Wil­helm Poisl von Regi­na Jung­wirth und Micha­el Beck, den bei­den Referent/​innen für die kirch­li­chen Blä­ser­grup­pen. Am Mitt­woch besuch­te Dom­ka­pi­tu­lar und Dom­de­kan Dr. Hans Bau­ern­feind die Grup­pe und fei­er­te die Hei­li­ge Mes­se mit den Teilnehmer/​innen. In sei­ner Pre­digt brach­te er den jun­gen Musiker/​innen das Leben von Jean-Bap­tis­te Marie Vian­ney, genannt der Pfar­rer von Ars, näher und for­der­te sie auf sich zu über­le­gen und auf­zu­schrei­ben, wie auch sie die Welt im Klei­nen ver­än­dern können.

Beim Abschluss­kon­zert konn­ten die Kin­der und Jugend­li­che zei­gen, was sie gelernt hat­ten. Das Pro­gramm des Abschluss­mu­si­zie­rens war breit gefä­chert: Es wur­den Lie­der aus dem Got­tes­lob, neu­em geist­li­chem Lied, aber auch sin­fo­ni­sche und tra­di­tio­nel­le Blas­mu­sik dargeboten.

Die nächs­te Werk­wo­che für jun­ge Bläser/​innen fin­det vom 01.08. – 06.08. 2022 statt. 

Text: Micha­el Beck

Diözesane Kirchenmusik

Herzlich willkommen auf den Seiten des Referats Kirchenmusik des Bistums Passau! Seit 1968 ist es unsere Aufgabe, die Rahmenbedingungen für eine reibungslose Durchführung der kirchenmusikalischen Dienste in den Pfarrgemeinden unseres Bistums zu schaffen.