Bistum

Christkindlbriefe der Familie Ratzinger

Thomas König am 06.12.2019

IMG 9250 info-icon-20px Foto: Armin Berger

Wie muss man sich das vorweihnachtliche Leben einer bairisch-katholischen Familie um 1930 vorstellen? Was wünscht sich ein damals 7-jähriger zu Weihnachten? Das Papstgeburtshaus in Marktl am Inn zeigt gerade die Advents-Ausstellung "Licht, das uns leuchtet". Beleuchtet wird keine geringere bayerische Familie als die von Papst Benedikt XVI. in Original-Briefen und anderen Ausstellungsstücken, bekommt man einen spannenden Einblick in diese Zeit.

Wer durch die Aus­stel­lung geht, kann sich anrüh­ren las­sen von dem vor­weih­nacht­li­chen Leben einer bai­risch-katho­li­schen Fami­lie der neun­zehn­drei­ßi­ger Jahre. 

Es wer­den Christ­kindlbrie­fe aus dem Jahr 1934 gezeigt, die bei der Reno­vie­rung des Wohn­hau­ses von Joseph Ratz­in­ger in Pentling/​Regensburg im Nach­lass von Maria Ratz­in­ger, der Schwes­ter von Papst Bene­dikt XVI., ent­deckt wur­den. Zu die­ser Zeit leb­te die Fami­lie Ratz­in­ger in Aschau am Inn. Maria, die Ältes­te, war gera­de 13 Jah­re alt, Georg 10 und Joseph 7. Der spä­te­re Papst ging damals in die 2. Klas­se Volksschule. 

Video­auf­zeich­nun­gen von Georg Ratz­in­ger geben Ein­blick in den Tages­ab­lauf des 24. Dezem­ber im Hau­se Ratz­in­ger. Deut­lich wird, dass es eine tief­gläu­bi­ge Fami­lie war. Eine Fami­lie, die ein­fach leb­te und die sich auch mit Weni­gem, zufriedengab.

Auch die Wün­sche der Kin­der erfährt man. So sind es auch Spiel­sa­chen, wie ein Ted­dy­bär, der klei­ne Joseph Ratz­in­ger wünscht sich z.B. aber auch ein Herz Jesu Andachts­bild und einen Volks-Schott, eine Über­set­zung der latei­ni­schen Got­tes­diens­tex­te ins Deutsche.

Eine Kreuzkrip­pe des Künst­lers Hubert Huber ver­stärkt die Auf­for­de­rung Joseph Ratz­in­gers, dem stil­len Licht der Lie­be an Weih­nach­ten wie­der neu unser Herz zu öffnen.

Berei­chert wird die Aus­stel­lung dann auch noch mit Zita­ten aus dem theo­lo­gi­schen Werk Joseph Ratzingers.

Hier können Sie den Radiobeitrag zur Adventsausstellung anhören:

Die Aus­stel­lung Licht, das uns leuch­tet” kann bei recht­zei­ti­ger Anmel­dung auch mit der Dau­er­aus­stel­lung — von Grup­pen (ab 15 Per­so­nen) noch bis einschl. 3. Advents­sonn­tag, 15. Dezem­ber 2019 besucht werden. 

Eine Beson­der­heit gibt es dann am letz­ten Aus­stel­lungs­tag, am 15. Dezem­ber. Zwei Füh­run­gen durch die Aus­stel­lung mit Dr. Franz Harin­ger, dem theo­lo­gi­schen Lei­ter des Papst­ge­burts­hau­ses. Ein­mal um 14:30 Uhr und dann noch ein­mal um ca. 16:45 Uhr. Dazwi­schen fin­det um 15:30 Uhr in der Pfarr­kir­che ein Advents­kon­zert statt!

Anmel­dung:
Tele­fo­nisch unter 08678 – 747680 oder per E‑Mail an: papstgeburtshaus@​bistum-​passau.​de

Text: Papstgeburtshaus/​pbp