Bischof

Das alte Credo – überraschend neu

Anna Sophia Hofmeister am 19.09.2019

190919_Vorstellung-Credo Buch2 info-icon-20px pbp

Ein neues Glaubensbuch von Bischof Stefan Oster stellt Zeile für Zeile das Glaubensbekenntnis vor.

Rou­ti­niert beten es Chris­ten jeden Sonn­tag beim Got­tes­dienst: Das Glau­bens­be­kennt­nis. Ich glau­be an Gott, den Vater, den All­mäch­ti­gen…“ und so fort. Doch ist uns Betern bei die­sen Zei­len tat­säch­lich bewusst, was wir da sagen? Wer ist Gott? War­um nen­nen wir ihn Vater? Und was heißt das über­haupt, Glau­ben“?

Die­se und vie­le ande­re Fra­gen, die in der Beschäf­ti­gung mit dem christ­li­chen Glau­bens­be­kennt­nis ent­ste­hen, beant­wor­tet der Pas­sau­er Bischof Ste­fan Oster in sei­nem neu­en Buch Das Cre­do – Eine Gebrauchs­an­wei­sung für das Leben“. Von der ers­ten bis zur letz­ten Zei­le stellt er das Gebet vor, das von Chris­ten in aller Welt gebe­tet wird – und öff­net damit eine erstaun­li­che Wun­der­tü­te vol­ler über­ra­schen­der Ein­sich­ten und weit­rei­chen­der Hintergründe.

Der Bischof spricht die Leser direkt an, was auch dar­an liegt, dass die Kapi­tel des Buches aus einer Vor­trags­rei­he spe­zi­ell für Jugend­li­che und jun­ge Erwach­se­ne ent­stan­den sind. Geschrie­ben in kla­rer, gut ver­ständ­li­cher Spra­che zeigt Oster, dass Lebens­nä­he und theo­lo­gi­sche oder phi­lo­so­phi­sche Argu­men­te kein Wider­spruch sein müs­sen. Er macht viel­mehr deut­lich, wie wich­tig es ist, dass sich Men­schen mit der Fra­ge nach dem Sinn von etwas aus­ein­an­der­set­zen, sich Gedan­ken um die Bedeu­tung einer Schöp­fung machen, um den Zusam­men­hang von Ursa­che und Wir­kung, um die Kon­se­quen­zen von ech­ter Frei­heit, hin­ge­bungs­vol­ler Lie­be und vie­lem mehr… und dar­um, wie Glau­ben in eine tie­fe, beglü­cken­de Bezie­hung mit Gott wach­sen kann.

Das Buch will dir hel­fen zu ver­ste­hen, dass der Glau­be nicht ein­fach nur alt­mo­di­sches Zeug ist, das kei­ner mehr versteht.”

Bischof Stefan Oster
Credo-Buch-Bischof-Oster

Das Credo

978-3-460-25603-3
Bischof Stefan Oster erklärt, zu was wir uns bekennen, wenn wir das Glaubensbekenntnis sprechen. Die neue und fundierte Einführung in den wichtigsten Glaubenstext der Christen. Der Weg, um sich Schritt für Schritt über den eigenen Glauben bewusst zu werden.

Jetzt hier im Domladen bestellen:

Das Buch will dir hel­fen zu ver­ste­hen, dass der Glau­be nicht ein­fach nur alt­mo­di­sches Zeug ist, das kei­ner mehr ver­steht“, so der Bischof: Es will dir hel­fen zu ver­ste­hen, dass der Glau­be an Jesus auch für dich aktu­ell ist und dass es auch um dich geht, um dein Herz, um dei­ne Ent­schei­dun­gen – und um das Heil, das Jesus, der Chris­tus, für dich bereithält.“

Bischof Oster bie­tet eine Fül­le von Bei­spie­len an, die jeder nach­voll­zie­hen kann, eben­so wie das per­sön­li­che Zeug­nis. So rich­tet sich das Buch an Chris­ten aller Kon­fes­sio­nen, an alle, die wis­sen möch­ten, was Glau­ben hei­ßen kann, und ist auch beson­ders für inter­es­sier­te Jugend­li­che geeig­net. Das Buch muss nicht von vor­ne bis hin­ten gele­sen wer­den. Ver­se­hen mit einem Stich­wort­ver­zeich­nis und kur­zen Kapi­teln lädt es auch zum Hin­einschmö­kern und Nach­le­sen ein. Es eig­net sich auch dafür, in Grup­pen­stun­den, in der Firm­vor­be­rei­tung oder am abend­li­chen Fami­li­en­tisch bespro­chen und dis­ku­tiert zu werden.

Denn nie­mand kann allei­ne glau­ben“, schreibt der Bischof im Vor­wort. Bei den Vor­trä­gen für jun­ge Men­schen bestand die Mög­lich­keit, Rück­fra­gen zu stel­len, ande­re Posi­tio­nen deut­lich zu machen und eige­ne Erfah­run­gen ein­zu­brin­gen, was bei einem Buch natür­lich weg­fällt. Wer möch­te, kön­ne aber mit ihm Kon­takt auf­neh­men und dis­ku­tie­ren oder nach­fra­gen, so Oster, und ich hof­fe, ich fin­de immer schnell die Gele­gen­heit zu antworten.“

Der Bischof erklärt nicht nur, wie der Glau­be der frü­hen Chris­ten die­sen alten Text geformt hat, son­dern auch, wie er heu­te tief und authen­tisch ver­stan­den wer­den kann – und ja, wel­che Wucht hin­ter den schein­bar so ver­trau­ten Wor­ten steckt. Denn das ist am Ende beim letz­ten Kapi­tel klar: Wer das Glau­bens­be­kennt­nis tat­säch­lich ernst nimmt – für den kann das nicht ohne Fol­gen blei­ben: für sein Leben.

Das Cre­do – Eine Gebrauchs­an­wei­sung für das Leben“ erscheint im Ver­lag Katho­li­sches Bibel­werk und ist auch im Pas­sau­er Dom­la­den sowie als E-Book erhält­lich. Fra­gen zum Buch kön­nen über Insta­gram (@bischofstefanoster) oder Face­book (face​book​.com/​b​i​s​c​h​o​f​s​t​e​f​a​n​oster) gestellt werden.