Bischof

Diakonenweihe in Altötting

Stefanie Hintermayr am 07.12.2019

191207 Diakonenweihe Foto12 info-icon-20px Foto: Stefanie Hintermayr

Florian Schwarz und Matthias Zellner wurden am Samstag, 7. Dezember in der Basilika St. Anna in Altötting von Bischof Stefan Oster SDB zu Diakonen geweiht wurden. Ein weiterer Schritt auf dem Weg zum Priester.

Was für ein Freu­den­tag!” Mit die­sen Wor­ten hat Bischof Ste­fan Oster SDB die Pon­ti­fi­kal­mes­se am 7. Dezem­ber in der Basi­li­ka St. Anna in Alt­öt­ting begon­nen. Zwei jun­ge Män­ner hat er mit Hand­auf­le­gung und Gebet zu Dia­ko­nen geweiht. Flo­ri­an Schwarz, 33 Jah­re alt und aus der Pfar­rei Fürs­ten­zell, und Mat­thi­as Zell­ner, 32 Jah­re alt und aus der Pfar­rei Iggens­bach, sind die bei­den. Für sie ist damit ein wei­te­rer Schritt auf dem Weg hin zum Pries­ter getan. Vie­le Fami­li­en­an­ge­hö­ri­ge, Freun­de, Bekann­te und Weg­be­glei­ter haben die­ses freu­di­ge Ereig­nis mit ihnen gefei­ert und die Wei­he­lit­ur­gie mit­er­lebt. Rund 600 Gläu­bi­ge waren in die Basi­li­ka gekom­men. Ste­fa­nie Hin­ter­mayr hat die bei­den neu­en Dia­ko­ne nach der Wei­he in einem kur­zen Inter­view befragt.

Zur Wei­he­lit­ur­gie gehö­ren Aller­hei­li­gen­li­ta­nei, Hand­auf­le­gung, Anle­gen der lit­ur­gi­schen Gewän­der, Sto­la und Dal­ma­tik, Über­rei­chen des Evan­ge­li­ars und schließ­lich die Umar­mung durch den Bischof. Von die­sem Moment an dür­fen Flo­ri­an Schwarz und Mat­thi­as Zell­ner seg­nen, Tau­fen und Trau­un­gen abhal­ten und das Wort Got­tes aus­le­gen. Das sind die neu­en Auf­ga­ben, die die bei­den erwar­ten. Und es ist eine Vor­be­rei­tung auf ihren pries­ter­li­chen Dienst, den sie ab 27. Juni 2020 antre­ten wer­den. An die­sem Tag wird sie der Bischof im Pas­sau­er Ste­phans­dom zu Pries­tern weihen.

Das Geheimnis einer guten Predigt – Die Predigt von Bischof Stefan

Was macht eine gute Pre­digt aus?” Die­se Fra­ge stell­te Bischof Ste­fan Oster zu Beginn sei­ner Pre­digt. Er wähl­te dazu das Bild des Tages­hei­li­gen Bischof Ambro­si­us, der oft mit einem Bie­nen­korb dar­ge­stellt wird. Er hät­te es geschafft, die Süße des Evan­ge­li­ums, den Honig, für die Gläu­bi­gen zu fin­den. Vor­aus­set­zung dafür sei sich als Pries­ter von Jesus Chris­tus for­men zu las­sen. Das sei das Geheim­nis, um den Gläu­bi­gen die Bot­schaft des Evan­ge­li­ums nahe­zu­brin­gen, im bild­li­chen Sinn das Geheim­nis, dass Honig fließt”. Zu den bei­den Pries­ter­kan­di­da­ten rich­te­te er den Wunsch: Ihr bei­de sollt Män­ner sein, die sich vom Herrn lie­ben und eure See­le von ihm for­men las­sen.” Das sei das wah­re Geheim­nis einer guten Pre­digt, die die Men­schen berührt. Bischof Ste­fan knüpf­te schließ­lich wie­der an das Bild des Honig­korbs an mit einem Wunsch an die bei­den neu­en Dia­ko­ne: Ich wün­sche euch, dass ihr Män­ner seid, die wis­sen, wo es den Honig gibt.”

Neben den rund 600 Gläu­bi­gen hat Bischof Ste­fan zwei Mit­fei­ern­de zu Beginn der Mes­se per­sön­lich begrüßt: den Frei­bur­ger Erz­bi­schof Ste­phan Bur­ger und den Pas­sau­er Bischof em. Wil­helm Schraml. Bur­ger war mit einer Pil­ger­grup­pe sei­nes Bis­tums zu Gast in Alt­öt­ting. Er und Schraml haben die Pon­ti­fi­kal­mes­se mitzelebriert.

191207 Diakonenweihe Foto1
191207 Diakonenweihe Foto2
191207 Diakonenweihe Foto3
191207 Diakonenweihe Foto4
191207 Diakonenweihe Foto5
191207 Diakonenweihe Foto6
191207 Diakonenweihe Foto7
191207 Diakonenweihe Foto8
191207 Diakonenweihe Foto9
191207 Diakonenweihe Foto11
191207 Diakonenweihe Foto17
191207 Diakonenweihe Foto18