icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Bischof

Diakonenweihe in Altötting

Stefanie Hintermayr am 05.12.2020

201205 Diakonenweihe Bosanyi foto8 info-icon-20px Foto: Stefanie Hintermayr/pbp

Zwar waren es heu­er wegen der Coro­na­pan­de­mie mit knapp 200 Gäs­ten deut­lich weni­ger Fami­li­en­an­ge­hö­ri­ge, Freun­de, Bekann­te und Weg­be­glei­ter, die die­sen gro­ßen Tag im Leben von Peter Bosanyi aus Vorn­bach am Inn mit­er­le­ben konn­ten, weni­ger fei­er­lich war sei­ne Dia­ko­nen­wei­he aber des­we­gen kei­nes­falls. Im Rah­men eines Pon­ti­fi­k­al­got­tes­diens­tes hat in Bischof Ste­fan Oster SDB am 5. Dezem­ber mit Coro­na-kon­for­mer Hand­auf­le­gung und Gebet in der Basi­li­ka St. Anna in Alt­öt­ting zum Dia­kon geweiht. Für den jun­gen Mann, Jahr­gang 1993, ist damit ein wei­te­rer Schritt auf dem Weg hin zum Pries­ter getan. Ste­fa­nie Hin­ter­mayr hat den neu­en Dia­kon unmit­tel­bar nach der Wei­he zu die­sem gro­ßen Tag in sei­nem Leben befragt.

563A6DBB-AEDE-4738-8C81-E863F838C192@3.00x

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.

Regens Mar­tin Deng­ler begrüß­te alle Mit­fei­ern­den ein­gangs und bat dar­um, sich an die aktu­ell gel­ten­den Coro­na­re­geln zu hal­ten, vor allem an Mund-Nasen-Schutz und Distanz. Gera­de für Peter Bosanyi sei das aber durch­aus eine Her­aus­for­de­rung, weil Distanz den Dienst des Dia­kons gera­de nicht aus­macht, ganz im Gegen­teil, beton­te Deng­ler und bat sogleich: Bit­te neh­men Sie Peter Bosanyi ins Gebet, weil er sich auch all derer anneh­men wird, die unter sozia­ler Distan­zie­rung leiden.”

201205 Diakonenweihe Bosanyi foto1
201205 Diakonenweihe Bosanyi foto2
201205 Diakonenweihe Bosanyi foto3
201205 Diakonenweihe Bosanyi foto4
201205 Diakonenweihe Bosanyi foto5
201205 Diakonenweihe Bosanyi foto6
201205 Diakonenweihe Bosanyi foto7
201205 Diakonenweihe Bosanyi foto8
201205 Diakonenweihe Bosanyi foto9
201205 Diakonenweihe Bosanyi foto10
201205 Diakonenweihe Bosanyi foto11
201205 Diakonenweihe Bosanyi foto12
201205 Diakonenweihe Bosanyi foto13
201205 Diakonenweihe Bosanyi foto14
201205 Diakonenweihe Bosanyi foto15

Gott ehren, Verkündigen, Dienen – Predigt von Bischof Stefan Oster

Sei­ne Pre­digt eröff­ne­te der Bischof, bezug­neh­mend auf das Evan­ge­li­um, mit den drei wesent­li­chen Auf­ga­ben der Kir­che: Gott ver­eh­ren, das Evan­ge­li­um ver­kün­di­gen und den Armen die­nen. Jesus Chris­tus hät­te genau das getan und es uns allen vor­ge­lebt. Ein Dia­kon sei dazu beru­fen, es ihm gleich­zu­tun. Die Wahl-Bibel­stel­le von Peter Bosanyi pas­se hier gut, so Bischof Ste­fan Oster: Die Wahr­heit in Lie­be ver­kün­den. Gibt es Wahr­heit?“ Oder wür­de Wahr­heit nicht jeder anders defi­nie­ren; jeder Men­sche etwas ande­res für wahr hal­ten, frag­te der Bischof. Die eigent­li­che Wahr­heit aber, an die Chris­ten glaub­ten, sei eine Per­son, Jesus. Wahr­heit ohne Lie­be sei aller­dings nichts. Lie­be, das bedeu­te, mit offe­nem Her­zen ver­kün­den. Die Wahr­heit in Lie­be ver­kün­den. Ein anspruchs­vol­les Pro­gramm“, mein­te der Bischof. Aber viel­leicht sei genau das das gro­ße Lei­den der Kir­che. Vie­le könn­ten die Bot­schaft Jesu nicht mehr so ver­kün­den, dass ande­re Men­schen davon wahr­haft berührt wer­den. Genau aber das sei die Auf­ga­be des Dia­kons. Er dank­te Peter Bosanyi schließ­lich dafür, in das Dia­ko­nat ein­zu­tre­ten und sich damit in die­sen Dienst für Gott und die Men­schen stellt.

563A6DBB-AEDE-4738-8C81-E863F838C192@3.00x

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.

Zur Wei­he­lit­ur­gie gehö­ren Aller­hei­li­gen­li­ta­nei, Hand­auf­le­gung, Anle­gen der lit­ur­gi­schen Gewän­der, Sto­la und Dal­ma­tik, Über­rei­chen des Evan­ge­li­ars und schließ­lich Umar­mung durch den Bischof. Von die­sem Moment an darf Peter Bosanyi den Segen spen­den, Tau­fen und Trau­un­gen abhal­ten und das Wort Got­tes aus­le­gen. Sei­ne neu­en Auf­ga­ben sol­len ihn auf ihren pries­ter­li­chen Dienst vor­be­rei­ten, den er vor­aus­sicht­lich 2021 antritt, nach sei­ner geplan­ten Pries­ter­wei­he durch den Bischof im Pas­sau­er Stephansdom.

Marienandacht

Neben der Dia­ko­nen­wei­he muss­te auch die Mari­en­an­dacht in die­sem Jahr anders als üblich gestal­tet wer­den. Nor­ma­ler­wei­se fin­det sie nach dem Mit­tag­essen am Nach­mit­tag in der Gna­den­ka­pel­le statt. Sie wur­de heu­er zum Abschluss des Wei­he­got­tes­diens­tes in die Basi­li­ka vor­ver­legt“. Peter Bosanyi hat als neu­ge­weih­ter Dia­kon vor der Kopie des Gna­den­bil­des eine Ker­ze ent­zün­det, das Wei­he­ge­bet gespro­chen und abschlie­ßend alle Mit­fei­ern­den zum Gebet eines Gegrü­ßet seist du Maria“ eingeladen.

Radiobeitrag zur Diakonenweihe von Peter Bosanyi

563A6DBB-AEDE-4738-8C81-E863F838C192@3.00x

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.