Jugend

Diözesanversammlung stellt Weichen für die Zukunft

Sarah Joas am 18.03.2019

BDKJ-Diözesanvorstand-neu

Neuwahlen und Verabschiedungen beim Diözesanverband des Bundes der deutschen katholischen Jugend (BDKJ) Passau. Ein volles Programm stand auf der Tagesordnung der Frühjahrs-Diözesanversammlung des BDKJ, die am vergangenen Wochenende in Passau stattfand.

Text und Fotos: Maria Schmid

Rund 50 Dele­gier­te aus den Kreis- und Jugend­ver­bän­den nah­men den Rechen­schafts­be­richt des Vor­stands ent­ge­gen, ver­ab­schie­de­ten einen Sat­zungs­än­de­rungs­an­trag und wur­den auf den neu­es­ten Stand der lau­fen­den Ver­an­stal­tun­gen und Aktio­nen gebracht.

Am Vor­abend der Diö­ze­san­ver­samm­lung fand bereits ein Werk­statt­a­bend“ zum pas­to­ral-struk­tu­rel­len Erneue­rungs­pro­zess in der Diö­ze­se statt. Unter der Anlei­tung von Michae­la Gey­er und Mar­tin Eibels­gru­ber, die im Auf­trag der AG Gemein­de­be­ra­tung des Bis­tums den Abend gestal­te­ten, beschäf­tig­ten sich die Ver­ant­wort­li­chen der Jugend­ver­bands­ar­beit mit Mis­si­on und Auf­trag“, die Bischof Ste­fan für den Pro­zess for­mu­liert hat. Vie­le wich­ti­ge Impul­se und Fra­ge­stel­lun­gen haben die Teil­neh­men­den aus die­sem Abend mit­ge­nom­men. Es herrsch­te Einig­keit dar­über, dass nun noch wei­ter an den bis­he­ri­gen Ergeb­nis­sen gear­bei­tet wer­den muss, um die kirch­li­che Jugend­ver­bands­ar­beit zukunfts­fä­hig gestal­ten zu können. 

Der Ver­samm­lungs­ver­lauf am Sams­tag war vor allem durch die Wah­len des BDKJ-Diö­ze­san­vor­stands geprägt. Nach­dem Rück­tritt von Micha­el Hof­bau­er und dem Ende der Amts­zeit von Mat­thi­as Zit­zels­ber­ger als ehren­amt­li­che BDKJ-Diö­ze­san­vor­sit­zen­de waren zwei Stel­len mit einem männ­li­chen Kan­di­da­ten zu beset­zen. Zudem war eine Stel­le als weib­li­che, ehren­amt­li­che Diö­ze­san­vor­sit­zen­de vakant. Domi­nik Wies­mann von der DPSG Pas­sau wur­de mit gro­ßer Mehr­heit als neu­er BDKJ-Diö­ze­san­vor­sit­zen­der gewählt, die zwei­te Stel­le bei den Män­nern blieb vakant. Als BDKJ-Diö­ze­san­vor­sit­zen­de wur­de Lee Tan­zer von der KSJ Pas­sau gewählt.

Nach einem fest­li­chen Got­tes­dienst wur­den am Abend Micha­el Hof­bau­er und Mat­thi­as Zit­zels­ber­ger in einem bun­ten Pro­gramm aus dem Diö­ze­san­vor­stand ver­ab­schie­det. In einer bewe­gen­den Abschieds­re­de blick­ten die Bei­den auf ihre Zeit im BDKJ zurück. Sie rie­fen die Ver­ant­wort­li­chen im BDKJ ein­dring­lich dazu auf, für die Wer­te der libe­ra­len Demo­kra­tie, für ein ver­ein­tes, star­kes Euro­pa, für den Frie­den auf unse­rem Kon­ti­nent“ zu kämp­fen und sich vor allem in der poli­ti­schen Bil­dungs­ar­beit stark zu machen.

Hof­bau­er und Zit­zels­ber­ger hat­ten drei und vier Jah­re lang die Geschi­cke des BDKJ Pas­sau gelenkt und als begeis­ter­te Jugend­ar­bei­ter viel Zeit und Ener­gie für den BDKJ inves­tiert. Ihre her­aus­ra­gen­de Arbeit wur­de mit der Ver­lei­hung der sil­ber­nen Ehren­kreu­ze honoriert.

BDKJ-Diözesanvorstand-neu

BDKJ-Diö­ze­san­prä­ses Wolf­gang de Jong, die Vor­sit­zen­den Son­ja Resch, Lee Tan­zer, Johan­na Hasel­böck, Domi­nik Wies­mann sowie die BDKJ-Refe­ren­tin­nen Maria Schmid und Karin Rothofer.