Soziales

Eine Million Sterne für eine gerechte Welt

Wolfgang-Christian Bayer am 13.11.2019

1Mio_2019_Motiv-1 info-icon-20px Foto: Pressestelle Caritas Passau

Caritas-Aktion zum „Welttag der Armen“ – Kerzen am Eingang der Passauer Fußgängerzone am Samstag, 16. November, um 17.00 Uhr

Wie arm ist Pas­sau?“ Die­se Fra­ge stellt die Cari­tas am Sams­tag, 16. Novem­ber. Mit der Akti­on Eine Mil­li­on Ster­ne“ wird auf Men­schen in Not in Stadt und Land­kreis auf­merk­sam gemacht. Ab 17.00 Uhr wer­den am neu­en Stand­ort der Akti­on an der Votiv­kir­che, Beginn der Fuß­gän­ger­zo­ne, Lich­ter der Soli­da­ri­tät aufgestellt. 

Die Ker­zen ste­hen für Brenn­punk­te des Lebens in Pas­sau. Das Team der Bahn­hofs­mis­si­on um Ange­li­ka Leitl-Weber gibt dazu einen Ein­blick in die Arbeit. Die Bahn­hofs­mis­si­on mit fast 12.000 Kon­tak­ten im Jahr 2018 ist eine der größ­ten Anlauf­stel­len für Men­schen am Ran­de der Gesell­schaft in und um Pas­sau. Die Cari­tas-Vor­stän­de, Cari­tas­di­rek­tor Micha­el End­res und Dia­kon Kon­rad Nie­der­län­der als Bischöf­lich Beauf­trag­ter, rufen dazu auf, sich mit dem Anzün­den einer Ker­ze soli­da­risch zu zei­gen mit den vie­len Men­schen in der Regi­on, die in Cari­tas-Ein­rich­tun­gen Hil­fe suchen und finde. 

Die Cari­tas-Akti­on passt zum Welt­tag der Armen“, den Papst Fran­zis­kus in die­sem Jahr für Sonn­tag, 17. Novem­ber aus­ge­ru­fen hat. Der Papst in sei­ner Bot­schaft zum Welt­tag: Manch­mal reicht schon wenig, um die Hoff­nung zurück­zu­ge­ben: Es reicht, ste­hen zu blei­ben, zu lächeln, zuzu­hö­ren…“, ruft der Papst ruft zu Nähe, aber auch zu kon­kre­ter Mit­hil­fe und Soli­da­ri­tät auf. Einen Anstoß dazu will die Eine Mil­li­on Ster­ne-Akti­on geben.

Text und Bild: Pres­se­stel­le Car­ti­as­ver­band Passau