Das glauben wir

Fronleichnam: "Dann kommt der Segen"

Stefanie Schreder am 30.05.2024

IMG 0163 Foto: Schreder/pbp
Der Blumenteppich am Altar am Domplatz.

Am Fronleichnamsfest hat Bischof Stefan Oster Jesus als gewichtigste und gleichzeitig "ungewichtigste" Person überhaupt bezeichnet. Er versprach: Wenn wir uns auf den Glauben an ihn einlassen können, "dann kommt der Segen". Die Prozession musste wetterbedingt im Dom stattfinden.

Bis zum letz­ten Moment war es nicht sicher: Reg­net es erneut oder tut sich ein tro­cke­nes Zeit­fens­ter auf? Doch nach dem letz­ten Wet­ter-Check” zum Ende der Mes­se ent­schied Dom­propst Dr. Micha­el Bär: Die Fron­leich­nams-Pro­zes­si­on muss inner­halb des Doms statt­fin­den. Für die vie­le Arbeit, die sich Hel­fe­rin­nen und Hel­fer mit dem Schmü­cken der Altä­re und den Blu­men­tep­pi­chen gemacht hat­ten, dank­te er den­noch herz­lich: Es war nicht umsonst, nicht ver­geb­lich, es war zu Ehren Gottes.” 

Dass das Hoch­fest Fron­leich­nam zu den gro­ßen Anzie­hungs­punk­ten im Kir­chen­jahr gehört, bewies der vol­le Dom zum Pon­ti­fi­kal­got­tes­dienst: Abord­nun­gen von Ver­ei­nen und Ver­bän­den, Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­ter der Poli­tik, dar­un­ter Pas­saus Ober­bür­ger­meis­ter Jür­gen Dup­per und stell­ver­tre­ten­der Land­rat Hans Kol­ler, die Lam­plbrü­der­schaft, die Mal­te­ser, Ordens­ge­mein­schaf­ten und Rit­ter­or­den, die Katho­li­sche Stu­den­ten­ge­mein­de sowie Stu­den­ten­ver­bin­dun­gen und die Gold­hau­ben­frau­en waren gekom­men, zudem eini­ge Erst­kom­mu­ni­on­kin­der. Drin­nen wie drau­ßen ent­lang des geplan­ten Pro­zes­si­ons­wegs schmück­ten fri­sche, jun­ge Bir­ken die Mauern. 

Gewichts­pro­ble­me”, frei­lich nicht die kör­per­li­chen, son­dern die meta­pho­ri­schen, mach­te Bischof Ste­fan Oster SDB zum The­ma sei­ner Pre­digt. Alles, was wich­tig ist, habe irgend­wie Gewicht. Schon im Alten Tes­ta­ment sei die Rede vom kabod”, aus dem Hebräi­schen wört­lich über­setzt mit Gewicht”, Gottes. 

Die Predigt von Bischof Stefan Oster hören Sie hier:

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.

Schon damals, so der Bischof wei­ter, habe sich Gott auf viel­schich­ti­ge Wei­se bemerk­bar gemacht: Auf der einen Sei­te erkennt man, erspürt man was, und es ent­zieht sich sofort wie­der der Erkennt­nis.” Das Phä­no­men des kabot” habe es auch im Neu­en Tes­ta­ment im Kon­text von Jesus gege­ben. Die­ser habe die Herr­lich­keit sei­nes Erschei­nens aber so weit zurück­ge­nom­men, dass der Mensch sich davon nicht erdrückt wird, erklär­te Oster in sei­ner Pre­digt wei­ter, — etwa als hilf­lo­ses Baby an Weih­nach­ten und als Gekreu­zig­ter. So groß ist die Lie­be Jesu, die so weit run­ter­steigt, dass sie uns nicht erdrü­cken will, son­dern dass sie uns die Gele­gen­heit gibt, uns frei dazu zu ver­hal­ten. Der, der so unfass­bar gewich­tig ist, macht sich radi­kal klein”, so der Bischof. Sei­ne Deu­tung: damit wir in Frei­heit ler­nen kön­nen, uns zu ihm zu ver­hal­ten. Auch an Fron­leich­nam zei­ge sich: Es sei ange­mes­sen, sich nie­der­zu­knien, wenn die Pro­zes­si­on an einem vor­bei­zie­he. Gleich­zei­tig sei es ange­mes­sen, wenn wir sein Wort hören, zu ste­hen — als Aus­druck unse­rer Auf­merk­sam­keit und der Bereit­schaft, mit ihn zu gehen. 

Wenn wir als Gläu­bi­ge ler­nen, uns auf rich­ti­ge Wei­se auf den Herrn als gewich­tigs­te und gleich­zei­tig unge­wich­tigs­te Per­son, die jemals über die­se Erde gelau­fen ist”, ein­zu­las­sen und uns zu ihm ins rech­te Ver­hält­nis zu brin­gen, erklär­te Ste­fan Oster vol­ler Über­zeu­gung: Dann kommt der Segen.” Dann ver­dien­ten wir den Titel Chris­tin­nen und Chris­ten, die für ein­an­der ein­ste­hen und die Gewichts­las­ten” in ihrem Leben aus­glei­chen. Die­ses Ver­hält­nis, so der Bischof, nennt Jesus selbst Freundschaft”.

Der Got­tes­dienst wur­de vom Dom­chor mit der Mis­sa buc­ci­na­ta” von Chris­ti­an Heiß und Sakra­ments­mo­tet­ten von M. Hal­ler und P. Gries­ba­cher unter der Lei­tung von Dom­ka­pell­meis­ter Andre­as Unter­gug­gen­ber­ger, den Dom­blä­sern, Lud­wig Ruck­de­schel an der Orgel und Dom­kan­tor Maxi­mi­li­an Jäger musi­ka­lisch gestaltet. 

Ste­fa­nie Schreder/​pbp

Fronleichnam – Hochfest des Leibes und Blutes Jesu Christi

Genau zehn Tage nach Pfingsten feiern wir als Christen Fronleichnam, das Hochfest des Leibes und Blutes Jesu Christi. Feierliche Prozessionen mit der Monstranz unter dem „Himmel“ zu kunstvoll geschmückten Altären haben im ganzen Bistum Passau Tradition. Bischof Stefan Oster wird das Pontifikalamt am Donnerstag im Stephansdom zelebrieren und im Anschluss die Prozession durch die Passauer Altstadt anführen.

Weitere Nachrichten

Adoratio Samstagabend Stefanie Poernbacher
Bistum
16.06.2024

Adoratio 2024 – Ein voller Erfolg

„Die Freude am Glauben und die frohe Kirche, die man erleben konnte, hat viele bestärk“, so lautet das Fazit…

DSC 9458
Bistum
16.06.2024

Der dritte Adoratio Kongresstag 2024

Am Sonntag, den 16. Juni 2024 fand der dritte Tag des Adoratio-Kongresses statt. Zahlreiche Gläubige waren…

DSC07165
Bistum
15.06.2024

Der zweite Tag am Adoratio-Kongress

Bei Sonnenschein und bestem Wetter begann der zweite Tag des Adoratio-Kongresses. Über 1500 Gläubige sind…

432 A6406
14.06.2024

Adoratio in Altötting: Erfolgreicher Start!

Der fünfte Adoratio-Kongress für eucharistische Anbetung ist am 14. Juni in der Basilika St. Anna erfolgreich…