icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Das glauben wir

Besondere Fürbitte für die Karfreitagsliturgie

Pressemeldung am 31.03.2020

Thumbnail Bild von Thomas B auf Pixabay Karfreitag info-icon-20px Foto: Thomas B. / Pixabay

Die Liturgie des Karfreitags besteht aus mehreren Teilen. Ein Element sind die sogenannten Großen Fürbitten, in denen die Kirche am Todestag Jesu für die Anliegen der Kirche und der Welt betet.

Auf­grund der welt­wei­ten Coro­na-Pan­de­mie hat die Kon­gre­ga­ti­on für den Got­tes­dienst in Rom eine zusätz­li­che Für­bit­te ange­regt, die jeweils in der Ver­ant­wor­tung der Diö­ze­san­bi­schö­fe steht. Der Vor­sit­zen­de der Deut­schen Bischofs­kon­fe­renz, Bischof Dr. Georg Bät­zing (Lim­burg), und der Vor­sit­zen­de der Lit­ur­gie­kom­mis­si­on der Deut­schen Bischofs­kon­fe­renz, Bischof Dr. Ste­phan Acker­mann (Trier), haben dazu in Zusam­men­ar­beit mit dem Deut­schen Lit­ur­gi­schen Insti­tut eine Fas­sung vor­ge­legt, die für den Got­tes­dienst am Kar­frei­tag emp­foh­len wird.

Der Text der Für­bit­te ist als pdf-Datei im Anhang sowie unter www​.dbk​.de ver­füg­bar. Auf der Inter­net­sei­te des Deut­schen Lit­ur­gi­schen Insti­tuts www​.lit​ur​gie​.de fin­det sich die Für­bit­te auch in einer mit Noten unter­leg­ten Fassung.

Text: Pres­se­mit­tei­lung der Deut­schen Pressekonferenz