Bistum

Neues wagen - Jahresprogramm 2020

Stefanie Hintermayr am 24.01.2020

200122 HDB Jahresprogramm foto2 info-icon-20px Foto: Stefanie Hintermayr

Das Haus der Begegnung Heilig Geist Burghausen stellt sein Jahresprogramm 2020 vor mit dem Titel: Neues wagen. Hinter dem neuen Design verbergen sich viele neue Angebote. Das Team um den neuen Direktor Anton Spreitzer stellt sie hier vor.

Das Haus der Begeg­nung Hei­lig Geist Burg­hau­sen ist 2020 in eine neue Ära” gestar­tet. Es ist das ers­te Jahr mit Pfar­rer Anton Spreit­zer als Direk­tor. Er ist der Nach­fol­ger von Dom­ka­pi­tu­lar em. Josef Fischer, der das Haus auf­ge­baut und 30 Jah­re lang gelei­tet hat. Mit einem neu­en Direk­tor ändert sich so eini­ges, u.a. auch auch das Jah­res­pro­gramm, zumin­dest teil­wei­se. Man woll­te einer­seits Kon­ti­nui­tät bewah­ren und Klas­si­ker” anbie­ten. Ander­seits war es dem Team wich­tig, Neu­es zu wagen. Und so lau­tet auch der Titel des Jah­res­pro­gramms 2020: Neu­es wagen! Direk­tor Anton Spreit­zer, Refe­rent Lud­wig Raischl und Refe­ren­tin Bri­git­ta Necker­mann-Lipp stel­len es hier vor:

563A6DBB-AEDE-4738-8C81-E863F838C192@3.00x

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bie­ten. Hier erfah­ren Sie mehr und kön­nen Ihre Coo­kie-Ein­stel­lun­gen verwalten

Neu­es wagen: Das pas­se auch ganz gut zur Neuevan­ge­li­sie­rung im Bis­tum Pas­sau, betont Direk­tor Spreit­zer. Das Ziel: Men­schen für den Glau­ben neu begeis­tern. Das Haus der Begeg­nung möch­te das mit neu­en For­ma­ten im Jah­res­pro­gramm errei­chen. Neu sind bei­spiels­wei­se ein Wochen­en­de für Fami­li­en mit Kin­der­be­treu­ung, Exer­zi­ti­en und Ein­kehr, Stu­di­en­ta­ge, Senio­ren­frei­zei­ten usw.

Wir bie­ten eine bun­te Palet­te, um mög­lichst Vie­len etwas im Haus bereit zu halten.”

Direktor Anton Spreitzer

Glänzende Aussichten

Glän­zen­de Aus­sich­ten — lau­tet der Titel der Son­der­aus­stel­lung in Burg­hau­sen und Alt­öt­ting von 16. bis 30. März. Die aktu­el­len The­men unse­rer Zeit Kli­ma­wan­del, Kon­sum, Lebens­stil und Gerech­tig­keit ste­hen hier im Fokus. Gear­bei­tet wird hier mit Kari­ka­tu­ren hoch­ka­rä­ti­ger Refe­ren­ten. Wir haben hier als Kir­che etwas zu sagen,” bekräf­tigt Refe­rent Lud­wig Raischl. Die Papst-Enzy­kli­ka Lau­da­to Si habe die Aus­stel­lung mit ange­sto­ßen. Jeder für sich soll Impul­se bekom­men, wo man etwas dazu bei­tra­gen kann, damit es in eine gute Zukunft geht, aus der gläu­bi­gen Sicht heraus.”

Lau­da­to Si — Wir haben hier als Kir­che etwas zu sagen.”

Referent Ludwig Raischl

Bewährtes und Klassiker

Bei­be­hal­ten haben wir unse­re Arbeits­wei­se, dem Glau­ben gemein­sam auf den Grund zu gehen, wie im Grund­kurs Gemeind­li­chen Glau­bens (GGG), spe­zi­ell für Grup­pen”, erklärt Refe­ren­tin Bri­git­ta Necker­mann-Lipp. Für Ein­zel­per­so­nen habe man nach wie vor vie­le Ange­bo­te im Lau­fe des Kir­chen­jahrs im Pro­gramm, wie bei­spiels­wei­se Exer­zi­ti­en im All­tag, Bibel­ar­beit und die Vor­trags­rei­he Kairos.

Wir freu­en uns immer, wenn wir Alt­be­kann­te und Neue begrü­ßen können.”

Referentin Brigitta Neckermann-Lipp