Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Das glauben wir

KDFB-Besuchsdienst unter neuer Leitung

Redaktion am 15.06.2022

Juni22 leitung besuchsdienst Foto: Plechinger

Die Besuchsdienstleistenden des Katholischen Deutschen Frauenbundes (KDFB) in der Diözese Passau schenken Frauen und Männern in Senioren- und Pflegeheimen ihre Zeit und ihr offenes Ohr. Damit tragen sie wesentlich dazu bei, die Lebensqualität der Heimbewohnerinnen und -bewohner zu erhöhen. Ebenso wichtig wie die Besuche selbst ist die Koordination der Ehrenamtlichen. Seit Mai 2022 leitet Doris Schartner aus Untergriesbach den Besuchsdienst.

Lei­der sinkt die Bereit­schaft für ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment. Ich bin der Mei­nung, dass man der Gesell­schaft auch etwas zurück­ge­ben muss“, erklärt Schart­ner ihre Beweg­grün­de. Mei­nen ursprüng­lich erlern­ten Beruf der Arzt­hel­fe­rin im Kli­ni­kum Pas­sau habe ich gegen vier Kin­der und einen klei­nen Bau­ern­hof ein­ge­tauscht. Im land­wirt­schaft­li­chen und haus­wirt­schaft­li­chen Bereich habe ich mich wei­ter­ge­bil­det und arbei­te dane­ben auch ger­ne im Ehren­amt. Des­halb über­neh­me ich auch mit Freu­de die Lei­tung des ehren­amt­li­chen Besuchs­diens­tes und freue mich auf zukünf­ti­ge Begeg­nun­gen“, so Schart­ner wei­ter. Als Lei­te­rin des Besuchs­diens­tes ist Doris Schart­ner in ers­ter Linie zen­tra­le Ansprech­part­ne­rin für die Besuchs­dienst­leis­ten­den und die Kon­takt­per­so­nen aus den Hei­men. Sie koor­di­niert die Besu­che und plant Aus- und Wei­ter­bil­dungs­kur­se, damit die ehren­amt­li­chen Hel­fe­rin­nen und Hel­fer gut auf ihre Ein­sät­ze vor­be­rei­tet sind. Spä­tes­tens im Früh­jahr 2023 soll es einen neu­en Aus­bil­dungs­kurs für Men­schen geben, die sich neu im Besuchs­dienst enga­gie­ren möchten. 

Die 36-jäh­ri­ge Doris Schart­ner folgt auf Bir­git Czip­pek aus Pas­sau, die seit 2019 die Geschi­cke des Besuchs­diens­tes gelei­tet hat­te. In einem Dan­kes­schrei­ben ver­ab­schie­de­te sie sich von den Besuchs­dienst­leis­ten­den mit fol­gen­den Wor­ten: So viel Gutes, Freud­vol­les, (Nächsten-)Liebendes und Wert­vol­les durf­te ich in den ver­gan­ge­nen Jah­ren mit Ihnen erle­ben und erspü­ren, das in mei­nem Her­zen einen Platz ein­ge­nom­men hat. Möge Ihnen wei­ter­hin viel Kraft, Mut, Zuver­sicht, Froh­sinn, Glück­se­lig­keit, Gesund­heit sowie rei­cher Segen beschie­den sein, um für die Men­schen in den Hei­men da zu sein.“

Text: Mareen Mai­er / Katho­li­scher Deut­scher Frauenbund

Weitere Nachrichten

Uganda kampf gegen den hunger 52199852168 o
Bistum
19.08.2022

410.000 Euro für Caritas aus dem Bistum Passau

Mit 413.571,41 Euro haben 1.020 Spender*innen aus dem Bistum Passau die Arbeit von Caritas international…

220731 Predigt Ederer HP
Das glauben wir
19.08.2022

Voller Einsatz!

Setzt euch mit allen Kräften und Talenten ein für das Reich Gottes! Das sagt uns das Sonntagsevangelium zum…

Abtei Niederaltaich Basilika St Mauritius Armin Berger
Kirche vor Ort
18.08.2022

Live: Auftaktgottesdienst für Pilgertour

1000 Jahre Bischofsweihe: der Heilige Godehard steht in Hildesheim ein ganzes Jahr lang im Mittelpunkt – auch…

IMGP0388 2
Bischof
18.08.2022

2500 Wallfahrer in Fronwald

Rund 2500 Marienverehrer aus Oberösterreich, dem Salzburger Flachgau und Niederbayern gingen am 13. August…