Soziales

Die Klima-Kollekte gGmbH startet innovative App

BAY am 18.02.2019

2019_Klima_Kollekte_App5

Die Kli­ma-Kol­lek­te – Kirch­li­cher Kom­pen­sa­ti­ons­fonds gGmbH erwei­tert ihr Online-Ange­bot und stellt ab heu­te Inter­es­sier­ten eine kos­ten­lo­se App zur Ver­fü­gung, die dazu bei­trägt, kli­ma­schäd­li­ches CO2 zu ver­mei­den, zu redu­zie­ren und zu kom­pen­sie­ren. Denn heu­te kli­ma­freund­lich zu han­deln, schont Res­sour­cen künf­ti­ger Generationen.

Ziel der App ist es, durch die Bewusst­seins­bil­dung kli­ma­scho­nen­des Rei­sen zu för­dern. So unter­stützt die App Nut­ze­rIn­nen dabei, den eige­nen CO2-Aus­stoß zu reflek­tie­ren, kli­ma­freund­li­che und alter­na­ti­ve Ver­kehrs­mit­tel zu fin­den und im letz­ten Schritt unver­meid­ba­re Emis­sio­nen zu kom­pen­sie­ren. Außer­dem erhal­ten Nut­ze­rIn­nen der App wöchent­lich Kli­ma-Tipps als Push-Nach­rich­ten auf ihr Smart­phone, die Anre­gun­gen für einen res­sour­cen­spa­ren­den und kli­ma­freund­li­chen Lebens­stil geben.

„„Oft fehlt das Wis­sen über die eige­nen, mobi­li­täts­be­ding­ten Emis­sio­nen: Hier setzt die App der Kli­ma-Kol­lek­te an, denn sie schafft ein Bewusst­sein hin­sicht­lich des CO2-Aus­to­ßes und bie­tet prak­ti­sche Mög­lich­kei­ten, kli­ma­scho­nen­der zu reisen“”

Dr. Olivia Henke, Geschäftsführerin der Klima-Kollekte

Die Ent­wick­lung der App und deren Ver­brei­tung wer­den aus dem Fonds für Mobi­li­täts­kul­tur des Rates für Nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung geför­dert. Erfolg­rei­cher Kli­ma­schutz braucht das Enga­ge­ment vie­ler Akteu­re. Die­ses inno­va­ti­ve Pro­jekt der Kli­ma-Kol­lek­te för­dert eine anwen­der­freund­li­che, nach­hal­ti­ge All­tags­kul­tur und trägt zur Ver­rin­ge­rung des indi­vi­du­el­len CO2-Fuß­ab­drucks bei“, sagt Mar­lehn Thie­me, Vor­sit­zen­de des Rates für Nach­hal­ti­ge Entwicklung.

Dar­über hin­aus gibt die App einen Über­blick über die nach­hal­ti­gen Kli­ma­schutz­pro­jek­te der Kli­ma-Kol­lek­te, deren Qua­li­tät die Stif­tung Waren­test in der Unter­su­chung Frei­wil­li­ge CO2-Kom­pen­sa­ti­on” im Jahr 2018 mit dem Urteil sehr gut“ bewer­tet hat.

Nicht nur die Berech­nung der CO2-Emis­sio­nen und die Über­sicht über kli­ma­freund­li­che­re Alter­na­ti­ven, son­dern auch die Kom­pen­sa­ti­on unver­meid­ba­rer Emis­sio­nen sind benut­zer­freund­lich mit weni­gen Klicks aus­ge­führt. Die Zah­lung ist mög­lich mit Pay­Pal, SEPA-Last­schrift und Kre­dit­kar­te.

Hier kos­ten­los downloadbar:

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zur App fin­den sich unter: https://​kli​ma​-kol​lek​te​.de/app/

Kon­takt:

Kli­ma-Kol­lek­te – Kirch­li­cher Kom­pen­sa­ti­ons­fonds gGmbH
Sina Brod Refe­ren­tin für Mar­ke­ting und Öffent­lich­keits­ar­beit
Caro­li­ne-Michae­lis-Str. 1
10115 Ber­lin

Tel.: 030 65211 – 1045
E‑mail: brod@​klima-​kollekte.​de
Web­sei­te: www​.kli​ma​-kol​lek​te​.de

Text: Kin­der­mis­si­ons­werk Die Sternsinger’

Weitere Nachrichten

432 A4508 1
Bischof
01.03.2024

Admissio für Pfeiffer und Gläser

Nikolaus Pfeiffer und Pascal Gläser wurden zu Weihekandidaten für den Ständigen Diakonat berufen.

0 O3 A4000
Bistum
01.03.2024

Ausbildungsmesse mit Bistum und Caritas Passau: "Und wer seid's ihr?"

Die Passauer Ausbildungsmesse hat am Freitag am gemeinsamen Messestand von Bistum und Caritas Passau mit…

240303 Predigt Kunz title
Das glauben wir
01.03.2024

Tempelreinigung!

Die Predigt von Peter Kunz, Studentenpfarrer des Bistums Passau, zum 3. Fastensonntag am 3. März 2024.

Flyer Pilgern Dioezese 2024 Florian Huber
Bistum
01.03.2024

Urlaub für die Seele

Unter dem Titel „Urlaub für die Seele“ hat die Diözesanpilgerstelle des Bistums Passau für das Jahr 2024…