icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Bistum

„Gott will retten!“

Pressemeldung am 23.11.2020

2020 11 22 aoelfb koenigsfest einzug zum gottesdienst info-icon-20px Foto: Roswitha Dorfner

„Keine Angst! Gott will uns retten.“ In diesen zwei Sätzen lässt sich kurz das Resümee des Königsfestes am 21. November in der St. Anna-Basilika in Altötting zusammenfassen. Sowohl der Referent, Pallottinerpater Hans Boub, als auch der Prediger, Stadtpfarrer und Wallfahrtsrektor Prälat Klaus Metzl, betonten die Liebe Gottes zu den Menschen. Das Problem dabei: „Gott ruft und ruft, aber der Mensch versteht nicht mehr“, sagte P. Hans Buob.

Eigent­lich waren an die­sem Tag wie­der rund 2.500 Teil­neh­mer zum zwei­ten​„Adoratio“-Kongress erwar­tet wor­den. Die Groß­ver­an­stal­tung zur Eucha­ris­ti­schen Anbe­tung muss­te heu­er jedoch auf­grund des​„Coro­­na-Lock­­downs“ abge­sagt wer­den. Ingrid Wag­ner, Lei­te­rin des Refe­rats für Neue­van­ge­li­sie­rung im Bis­tum Pas­sau, begrüß­te rund 250 Teil­neh­mer in der Basi­li­ka zu einem​„mit den staat­li­chen Behör­den abge­spro­che­nen“ redu­zier­ten Pro­gramm mit Vor­trag, Got­tes­dienst sowie einer anschlie­ßen­den Eucha­ris­ti­schen Anbe­tung mit Musik, Stil­le und der Mög­lich­keit zur Beichte.

Hier sehen Sie die gesamte Übertragung:

563A6DBB-AEDE-4738-8C81-E863F838C192@3.00x

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.

Außer­dem begrüß­te Ingrid Wag­ner die Zuschau­er daheim, die das Fest via Live-Stream über EWTN​.TV, Radio Hor­eb und der Web­site des Bis­tums mit­ver­fol­gen konn­ten. Die sehr stim­mi­ge musi­ka­li­sche Gestal­tung in der mit far­bi­gen Licht­ef­fek­ten illu­mi­nier­ten St. Anna-Basi­­li­­ka über­nah­men Schü­ler der Alt­öt­tin­ger​„Emma­nu­el School of Mis­si­on“ (ESM) – die Stu­den­ten, die in der Josefs­burg woh­nen“, gel­ten als ein​„Haus­stand“ und durf­ten somit sin­gen, wäh­rend der Gemein­de­ge­sang lei­der aus­fal­len musste.

Text: Micha­el Glaß
Fotos: Ros­wi­tha Dorfner

Hier kommen Sie zum vollständigen Artikel:

Hier können Sie die Radioübertragungen zum Königsfest aufrufen: