icons / 24px / close

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Das glauben wir

Buchvorstellung und Männernetzwerker-Treffen in Passau

Lena Klinger am 19.03.2020

2548 Gruppenbild Andr Walt Wolf Gerh A info-icon-20px Männerreferat
von links: Andreas Oshovski, Walter Sendner, Wolfgang Schönleitner, Gerhard Mager

"Was stärkt einen Mann?" Nachdem Mitherausgeber Wolfgang Schönleitner die Wirkung seiner Worte bei den Zuhörern einen Augenblick abgewartet hatte, las er weiter „Nichts stärkt einen Mann mehr, als das Vertrauen, das jemand in ihn setzt!“

Zusam­men mit Andre­as Oshow­ski (Salz­burg) aus dem Autoren­team, gab er einen Über­blick und Ein­blick in die Inhal­te des kürz­lich erschie­ne­nen Buches Kraft­stoff — was Män­ner stärkt“.

In den 15 Kapi­teln wer­den The­men bear­bei­tet, die dem star­ken Geschlecht unter den Nägeln bren­nen. Schön­leit­ner erläu­ter­te, dass jeweils eine Lebens­er­fah­rung auf­ge­grif­fen wer­de, es dazu Impul­se zum Nach­den­ken gebe, ein bezug­neh­men­der Bibel­text und ein Gebet ein­ge­fügt sei und es anschlie­ßend wei­ter­füh­ren­de Gedan­ken für das per­sön­li­che Leben und Gesprächs- und Akti­vi­täts­an­re­gun­gen für Grup­pen abge­druckt seien.

Es lie­ge hier ein erprob­tes Werk­buch von und für Prag­ma­ti­ker vor, sag­te Schön­leit­ner von der Katho­li­schen Män­ner­be­we­gung Österreichs.

Auf Nach­fra­ge, ob das Redak­ti­ons- und Autoren­team des Buches stets eine ein­heit­li­che Mei­nung und Rich­tung in den aktu­el­len theo­lo­gi­schen und kirch­li­chen Aus­ein­an­der­set­zun­gen ver­tre­ten habe, ant­wor­te­te Schön­leit­ner, dass es gera­de die Stär­ke des Buches sei, die Räu­me weit zu öff­nen. Oshow­ski ergänz­te, dass auch die Fotos im Buch die Ent­gren­zung und Offen­heit aus­drü­cken.

Mit sei­nem Bei­trag zum The­ma Macht“ ent­fach­te er in der abend­li­chen Män­ner­run­den auch gleich einen leb­haf­ten Disput.

Der rhyth­mi­sche Song Aggres­si­ve Kraft in mir“ aus dem Werk­buch zeig­te eben­falls, wie anspre­chend und her­aus­for­dernd die The­men gestal­tet sind.

Män­ner­re­fe­rent Wal­ter Send­ner bedank­te sich bei den Exper­ten aus den Nach­bar­diö­ze­sen auch im Namen der Anwe­sen­den für die moti­vie­ren­de und ani­mie­ren­de Buchvorstellung.

Sie haben Fragen zum Artikel?
Wir helfen Ihnen gerne.

2019 team Sendner Walter Trauerbegleitung 2254 190106 191121

Walter Sendner

Männerreferent