Bistum

Missio Canonica: 35 ausgesendet!

Stefanie Hintermayr am 08.07.2022

432 A0209 1 Foto: Stefanie Hintermayr/pbp

Im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes haben 35 Missio-Kandidatinnen und -Kandidaten von Domkapitular Anton Spreitzer die Erlaubnis erhalten, katholischen Religionsunterricht zu erteilen. Mit der Missio Canonica wird diese unbefristete kirchliche Erlaubnis bestätigt.

Jedes Jahr gegen Schul­jah­res­en­de erhal­ten Leh­re­rin­nen und Leh­rer im Bis­tum Pas­sau die Mis­sio Cano­ni­ca, und damit schwarz auf weiß“ von kirch­li­cher Sei­te bestä­tigt, dass sie dazu befugt sind, katho­li­schen Reli­gi­ons­un­ter­richt zu ertei­len, unbe­fris­tet. In Ver­tre­tung von Bischof Ste­fan Oster hat Dom­ka­pi­tu­lar Anton Spreit­zer heu­er 35 Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten an die­sem Frei­tag­abend des 8. Juli die­se kirch­li­che Unter­richts­er­laub­nis, ihre Mis­sio Cano­ni­ca erteilt. Eine span­nen­de Zeit liegt jetzt vor euch“, begrüß­te Spreit­zer, Haupt­ab­tei­lungs­lei­ter Bil­dung und Evan­ge­li­sie­rung, die Frau­en und Män­ner zu Beginn des Got­tes­diens­tes in der Pfarr­kir­che Chris­tus der König in Ruhstorf. Anja Wag­ner-Hölzl vom Schul­re­fe­rat des Bis­tums Pas­sau und Lei­te­rin der Abtei­lung Schu­len und Hoch­schu­le konn­te dies nur unter­strei­chen: Es ist eine wun­der­ba­re Auf­ga­be, jun­ge Men­schen in ihren Lebens- und Glau­bens­fra­gen beglei­ten zu kön­nen. (…) Damit brin­gen Sie etwas in jun­gen Men­schen in Bewe­gung.“ Gera­de in der aktu­el­len Kri­sen­zeit brau­che es Men­schen wie die 35 Reli­gi­ons­leh­re­rin­nen und –leh­rer. Reli­gi­ons­un­ter­richt ist eine wun­der­ba­re Aufgabe!“

Je mehr uns gelingt, dass das Licht Got­tes zu den Kin­dern durch­drin­gen kann, des­to mehr erfül­len Sie Ihre Mis­si­on, Ihren Auf­trag. (…) Ihr macht einen guten Job, wenn ihr den Kin­dern zeigt, dass sie Kin­der Got­tes sind.”

Domkapitular Anton Spreitzer, Hauptabteilungsleiter Bildung und Evangelisierung

Siehe, ich sende euch – Predigt von Domkapitular Spreitzer

Defi­nie­re Mis­sio Cano­ni­ca!“ So for­der­te Dom­ka­pi­tu­lar Spreit­zer zu Beginn sei­ner Pre­digt die Mit­fei­ern­den, und ins­be­son­de­re die Mis­sio-Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten auf. Unter ande­rem einer Defi­ni­ti­on des Reli­gi­ons­päd­ago­ge Prof. Dr. Hans Mendl von der Uni­ver­si­tät Pas­sau in einem sei­ner Wer­ke zufol­ge bedeu­te Mis­sio Cano­ni­ca auf den Punkt gebracht nichts anders als Sen­dung“. Spreit­zer beton­te dies­be­züg­lich noch die zusätz­li­che Beson­der­heit bei die­ser Art von Sen­dung als eine mit kirch­li­chem Auf­trag: Die Kir­che sen­det euch ganz bewusst in die­sen Dienst.“ Das sei mit einem gewis­sen Anspruch an die Unter­rich­ten­den ver­bun­den, dem Anspruch, dass man an ihnen able­sen kön­ne, dass sie für Chris­tus unter­wegs sei­en, so Spreit­zer. Sie sei­en Zeu­gin­nen und Zeu­gen des Glau­bens. Gera­de in der heu­ti­gen Zeit sei das eine gro­ße Her­aus­for­de­rung, weil immer mehr Kin­der und Jugend­li­che immer weni­ger mit dem katho­li­schen Glau­ben in Berüh­rung kämen. Bei vie­len spie­le Reli­gi­ons­un­ter­richt eine eher nach­ran­gi­ge Rol­le, merk­te er an, aber: Unser Fach ist viel­leicht nicht das wich­tigs­te, aber ein sehr beson­de­res, weil dar­in das Leben vor­kommt. (…) Wir haben die wun­der­ba­re Auf­ga­be, dass wir in dem Leben von Kin­der und Jugend­li­chen mit­hel­fen dür­fen.“ Wich­tig sei, sie in ihrer per­sön­li­chen Lebens­wirk­lich­keit ernst zu neh­men, egal wo sie oder er ste­he. Zur Fra­ge Wobei mit­hel­fen?“ wähl­te der Dom­ka­pi­tu­lar das pas­sen­de Bild des Lichts, das von außen durch ein Gebäu­de, wie hier in der Pfarr­kir­che, zu der- oder dem­je­ni­gen durch­dringt. Die Reli­gi­ons­leh­re­rin­nen und –leh­rer könn­ten hel­fen, die Wand durch­zu­rei­ßen, sodass (Got­tes) Licht von drau­ßen zu den Kin­dern und Jugend­li­chen durch­drin­ge. Je mehr uns gelingt, dass die­ses Licht zu den Kin­dern durch­drin­gen kann, des­to mehr erfül­len Sie Ihre Mis­si­on, Ihren Auf­trag. (…) Ihr macht einen guten Job, wenn ihr den Kin­dern zeigt, dass sie Kin­der Got­tes sind.“ Spreit­zer schloss mit den Wor­ten: Gott braucht euch, wo er euch hin­stellt! Die Kin­der brau­chen euch! Got­tes Segen für euer Leben.“

Beim Fest­akt mit dabei waren Pfar­rer Josef Tie­fen­böck, Mar­ti­na Strauß von der Regie­rung von Ober­bay­ern, Franz Schnei­der von der Regie­rung von Nie­der­bay­ern, Schul­amts­di­rek­tor Wer­ner Grabl, Prof. Dr. Hans Mendl und Prof. Dr. Her­mann Stingl­ham­mer von der Uni­ver­si­tät Pas­sau, Schul­lei­te­rin­nen und Schul­lei­ter der Mis­sio­kan­di­da­tin­nen und –kan­di­da­ten sowie etli­che Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­ter des Schul- und Per­so­nal­re­fe­rats des Bis­tums Pas­sau. Musi­ka­lisch umrahmt wur­de die Fei­er von Chor­or­ches­ter und Instru­men­ta­lis­ten des Maris­ten­gym­na­si­ums Fürs­ten­zell. Die Orches­ter­lei­tung hat­te Lina vom Berg, die musi­ka­li­sche Lei­tung Bernd-Micha­el Tack inne. An der Orgel spiel­te Wal­ter Heimerl.

432 A0090 1
432 A0096 1
432 A0103 1
432 A0120 1
432 A0146 1
432 A0149 1
432 A0172 1
432 A0193 1
432 A0197 1
432 A0281 1
432 A0294 1
432 A0306 1

Hintergrund und weitere Informationen zur Missio Canonica

Weitere Nachrichten

IMG 0163
Das glauben wir
30.05.2024

Fronleichnam: "Dann kommt der Segen"

Am Fronleichnamsfest hat Bischof Stefan Oster Jesus als gewichtigste und gleichzeitig "ungewichtigste" Person…

2024 05 27 pb alb goldschmied
Bistumsblatt
30.05.2024

Goldschmied aus Leidenschaft

Ich wollte nie etwas anderes werden“, sagt Andreas Bachmeier.

Eröfnungs PK Katholikentag Claudia Menke
29.05.2024

Katholikentag in Erfurt gestartet

Am Nachmittag hat der 103. Deutsche Katholikentag in Erfurt mit einer Pressekonferenz begonnen. Zahlreiche…

Am Donaukreuz 3814 I Huber
Das glauben wir
29.05.2024

Trockenen Fußes entlang der Donau

Von Bogenberg, mit herrlichem Weitblick über die Donau, über Metten bis Niederalteich war...