Soziales

„Wichtig ist, einfach da zu sein“

Pressemeldung am 13.11.2020

20190710 Frauenseelsorge 8886 Foto: Kehl / pbp

In ihrem Berufsleben als Krankenhaus- und Schulseelsorgerin sowie in der Trauer- und Lebensbegleitung wurde und wird Ingrid Weißl (61) immer wieder mit privaten Schicksalsschlägen konfrontiert. Um in Krisensituationen rasch helfen zu können, gründete die Pastoralreferentin vor 20 Jahren mit einigen Mitstreitern die Notfallseelsorge im Bistum Passau. Ein Gespräch übers Kraft geben und Kraft finden.

Lie­be Frau Weißl, vor 20 Jah­ren grün­de­ten Sie mit eini­gen Mit­strei­tern die Not­fall­seel­sor­ge (NFS) im Bis­tum Pas­sau. Was war Ihre Moti­va­ti­on, gab es einen kon­kre­ten Anlass?

Weißl: In Alt­öt­ting pas­sier­te vor ca. 20 Jah­ren ein schwe­rer Ver­kehrs­un­fall, bei dem vier jun­ge Män­ner star­ben. Kirch­li­cher­seits gab es damals noch kei­ne Not­fall­num­mer, die 24 Stun­den erreich­bar war…

Mehr kön­nen Sie in der aktu­el­len Aus­ga­be des Alt­öt­tin­ger Lieb­frau­en­bo­ten lesen:

Weitere Nachrichten

432 A5850 1
Bischof
19.05.2024

Pfingsten – Die Geburtsstunde der Kirche

Die Gläubigen haben mit Bischof Stefan Oster SDB im Passauer Stephansdom mit dem Hochamt zu Pfingsten auch…

432 A5798 1
Jugend
18.05.2024

Pfingstfestival 2024 Passau

Rund 170 junge und junggebliebene Gläubige feiern am Wochenende vom 18./19. Mai in Passau das dritte…

240519_Predigt Kirchgessner_title
Das glauben wir
17.05.2024

Komm, Heiliger Geist - jetzt, hier und heute!

Die Predigt zum Pfingstsonntag am 19. Mai 2024 von Bernhard Kirchgessner, Leiter Spectrum Kirche…

240517 Betertreffen foto5
Bischof
17.05.2024

Betende Menschen dürfen nie fehlen

Mitte Mai fand das halbjährliche Betertreffen in der Barbarakapelle am Domplatz statt...