icons / 24px / close

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Jugend

Olympisches Flair in Passau

Thomas König am 12.07.2019

Landesschulsport-Oberhaus-1
Ein gelungener Auftakt beim Sportfest mit der Olympiasiegerin Anna Schaffelhuber (Bildmitte) und dem Don-Bosco-Chor. V.li. Alexander Semmler, Sparkasse, Don-Bosco-Schulleiter Karl Bischof, Thomas Tauer, Sportjugend, Caritasvorstand Michael Endres, Centa Hollweg, Bezirksleichtathletik, Oberbürgermeister Jürgen Dupper, stv. Landrat Raimund Kneidinger, Siegfried Kapfer, Stadtrat und Schiedsrichter, Christian Schießl, Regierung von Niederbayern, und Markus Mayer, Institutsrektor „Laspo“.

230 junge Leute trainierten für die „Paralympics“ beim Bayerischen Landesschulsportfest in Passau. Ausrichter war die Caritas-Don Bosco-Schule, als eine der 12 Schulen für Körperbehinderte.

Auf die Plät­ze. Fer­tig. Los. Wett­kampf­at­mo­sphä­re herrsch­te in Pas­sau. 230 jun­ge Sport­le­rin­nen und Sport­ler mit Kör­per­be­hin­de­rung kämpf­ten beim zwei­tä­gi­gen Lan­des­fi­na­le Jugend trai­niert für Paralym­pics“ um den Sieg. Viel wich­ti­ger aber war das Dabei-Sein, das Mit­ein­an­der, der Spaß am Sport. Und auch das Wis­sen, per­sön­lich eine wirk­lich groß­ar­ti­ge Leis­tung zu erbrin­gen. Aus ganz Bay­ern waren die jun­gen Leu­te zum Lan­des­schul­sport­fest für Kör­per­be­hin­der­te zusam­men gekommen. 

Anna Schaf­fel­hu­ber, die mehr­fa­che Olym­pia­sie­ge­rin Mono-Ski­bob, eröff­ne­te offi­zi­ell die Wett­kämp­fe und feu­er­te die Nach­wuchs-Sport­ler an. Die Leis­tung der jun­gen Sport­ler gehö­re in die Mit­te der Gesell­schaft, beton­te die Bot­schaf­te­rin der Don-Bosco-Schu­le. Der Pas­sau­er Cari­tas­vor­stand und Cari­tas­di­rek­tor Micha­el End­res sprach mit gro­ßer Bewun­de­rung von den Leis­tun­gen bei den erleb­nis­rei­chen Wett­kämp­fen. Sein Dank galt dem Orga­ni­sa­ti­ons­team um den Lei­ter der Don-Bosco-Schu­le Karl Bischof. Sie hät­ten per­fek­te Arbeit geleis­tet. Mar­kus Mey­er, Insti­tuts­rek­tor der Las­po“ begrüß­te die vie­len sport­li­chen Talen­te. Für Pas­sau, so Ober­bür­ger­meis­ter Jür­gen Dupper, sei es eine Aus­zeich­nung, dass die Ver­an­stal­tung auf dem Ober­haus statt­fin­de. Die Don-Bosco-Schu­le bezeich­ne­te er als einen wich­ti­gen Eck­pfei­ler der Drei­flüs­se­stadt“. Rai­mund Knei­din­ger als stellv. Land­rat brach­te den olym­pi­schen Gedan­ken Dabei-Sein ist alles“ zum Aus­druck. Alles zusam­men­ge­fasst hat es nach einer Tanz­ein­la­ge der Grund­schu­le Salz­weg der Chor der Don-Bosco-Schu­le in der Lied­zei­le Wenn wir uns begeg­nen, dann leuch­ten wir.…“

Und dann ging es sport­lich los. Die Läu­fer pos­tier­ten sich auf der Start­li­nie. Die Roll­stuhl­fah­rer saus­ten prä­zi­se durch den Par­cours. Fuß­ball, Roll­stuhl­bas­ket­ball, Leicht­ath­le­tik, oder Schwim­men. Die bes­ten Sport­ler qua­li­fi­zie­ren sich für das Fina­le in Deutsch­land und könn­ten dann zu den nächs­ten Paralym­pics fah­ren. Wer weiß, ob nicht zukünf­ti­ge Gold­me­dail­len-Hoff­nun­gen dabei waren. Davon über­zeug­te sich auch der Deut­sche Meis­ter im Roll­stuhl­ten­nis, Peter Seidl; eben­falls ein Bot­schaf­ter der Pas­sau­er Caritas-Einrichtung. 

Anna Schaf­fel­hu­ber war total beein­druckt von der Moti­va­ti­on der Sport­ju­gend“. Was gibt sie ihr mit auf den Weg? Aus­pro­bie­ren, auch wenn man ein­mal auf die Nase fällt“. Wei­ter­ma­chen mit dem Trai­ning, auch wenn es ein­mal schwer fal­len soll­te. Durch­hal­te­ver­mö­gen sei gefragt und – ganz wich­tig — der Spaß! Sie selbst nutzt nach 12 Jah­ren Hoch­leis­tungs­sport und inten­si­ven Jah­ren mit sie­ben Gold­me­dail­len bei den Paralym­pics den Som­mer um sich zu ori­en­tie­ren; auch nach dem Lehramts-Studium. 

Zum ers­ten Mal fand die­se Sport­ver­an­stal­tung in Pas­sau statt. Ins­ge­samt 450 Gäs­te waren gekom­men. Ein Rie­sen­auf­wand für die Don-Bosco-Schu­le alle unter­zu­brin­gen und zu ver­sor­gen. Aber auch ein Rie­sen­fest am Abend mit Musik und Feu­er­show. Und alles zusam­men ein rie­si­ges Erleb­nis für die Teilnehmenden.

Quel­le: Cari­tas­ver­band für die Diö­ze­se Pas­sau e.V.; Fotos: Wolf­gang Duschl