Das glauben wir

Bischof Stefan: Kirche feiert am Pfingstsonntag Geburtsstunde

Thomas König am 09.06.2019

0O3A5515_title

„Alles Gute zum Geburtstag!“ rief Bischof Stefan Oster den im Dom versammelten Gläubigen zu. Jeder von ihnen sei Kirche - und die feiere am heutigen Pfingstsonntag ihre Geburtsstunde, eben als vor mehr als 2000 Jahren der Heilige Geist über die versammelte Jüngergemeinschaft kam.

Mit dem Hei­li­gen Geist im Her­zen habe die­se jun­ge Kir­che ange­fan­gen, ihr Umfeld zu ver­än­dern. Dass die­ses Gesche­hen kein Selbst­läu­fer sei, ver­deut­lich­te der Bischof in sei­ner Pre­digt. Der Geist wirkt, aber er will unse­re Mit­wir­kung“, sag­te er. Aber: Wie öff­ne ich mich dem Hei­li­gen Geist? Wie kom­men wir in die Tie­fe, in die Freu­de, und in die Erfah­rung, dass es exis­ten­zi­ell um etwas geht in unse­rer Bezie­hung mit dem Herrn?“

Stolz und Ängs­te ver­schlie­ßen sich dem Hei­li­gen Geist, sag­te Bischof Oster. Der Stolz, nie­man­den zu brau­chen, kei­ne Sün­den zu haben, genü­gend Bescheid zu wis­sen oder bes­ser zu sein als ande­re. Ver­bun­den mit der Angst, viel­leicht doch in der eige­nen Unvoll­kom­men­heit ertappt zu wer­den, Gewohn­hei­ten auf­ge­ben oder auf etwas ver­zich­ten zu müssen.

Der Geist Got­tes braucht ech­te Demut, um in uns exis­ten­zi­ell wirk­sam wer­den zu kön­nen und nicht nur in Gedanken”

Bischof Stefan Oster SDB

Vor genau 40 Jah­ren am 9. Juni habe Papst Johan­nes Paul II. zum ers­ten Mal von der neu­en Evan­ge­li­sie­rung gespro­chen, die ins­be­son­de­re die Län­der mit einer lan­gen christ­li­chen Tra­di­ti­on drin­gend nötig hät­ten. Und wäh­rend das kom­mu­nis­ti­sche Reich zusam­men­brach, wur­de die Neuevan­ge­li­sie­rung zum Leit­mo­tiv sei­nes Pontifikates.

Weil sich die Kon­tex­te dra­ma­tisch ver­än­dert haben, braucht es dazu auch neue Metho­den, neue Aus­drucks­for­men und neue Lei­den­schaft“, sag­te Bischof Oster und zitier­te aus dem Korin­ther­brief des Apos­tels Pau­lus: Kei­ner kann sagen: Jesus ist der Herr!, wenn er nicht aus dem Hei­li­gen Geist redet.“ (1Kor 12,3b) Pau­lus sage also:

Wenn ich wirk­lich glau­be, dass Jesus der Herr ist, dass er also auch mein Herr ist, dass ich ihm fol­gen will, dass er in alle mei­ne Lebens­be­rei­che hin­ein­wir­ken darf, dass ich mit ihm ler­ne, mein Kreuz zu tra­gen, und wenn ich das alles nicht nur sage, son­dern auch mei­ne, dann spre­che ich im Hei­li­gen Geist.”

Bischof Stefan Oster SDB

Wer sich wirk­lich auf Jesus ein­las­se, wer begin­ne, mit ihm in Freund­schaft zu leben und ihn ken­nen- und lie­ben­ler­nen wol­le, und wer den Geist Got­tes demü­tig dar­um bit­te, ein Jün­ger, eine Jün­ge­rin zu wer­den, um Jesus zu bezeu­gen — dem wer­de eine Freu­de und ein Frie­de geschenkt, wie es nichts auf der Welt sonst zu geben ver­mö­ge. Wie sehr erseh­ne ich mir eine Kir­che, in der immer mehr Men­schen demü­tig um Got­tes Geist bit­ten, aus ihm leben und lie­ben ler­nen und hin­aus­ge­hen in die Welt und so vie­le Men­schen wie mög­lich ein­la­den, Chris­tus zu fol­gen“, sag­te Bischof Oster. Und er bete­te: Komm, Hei­li­ger Geist, und erneue­re das Ange­sicht unse­rer Erde. Die­ser Erde! Unser Bis­tum Pas­sau. Amen.“

Anläss­lich des heu­ti­gen Fest­ta­ges sand­te Bischof Oster soge­nann­te Bot­schaf­ter und Bot­schaf­te­rin­nen der Neuevan­ge­li­sie­rung“ aus — Men­schen, die sich in beson­de­rer Wei­se der Neuevan­ge­li­sie­rung wid­men möch­ten. Wir wol­len über die Neuevan­ge­li­sie­rung infor­mie­ren, sie biblisch ver­tie­fen und zur Umset­zung ihrer Zie­le ermu­ti­gen, zum Bei­spiel neu zu fra­gen, war­um, was und wem wir glau­ben“, sag­te Hil­de­gard Wei­le­der-Wurm, Refe­ren­tin in der Frau­en­seel­sor­ge. Ger­ne suchen wir das Gespräch mit allen Gläu­bi­gen des Bis­tums Pas­sau und allen Inter­es­sier­ten.“ Des wei­te­ren wur­den Sr. Con­ra­da Aigner, Refe­ren­tin für Exer­zi­ti­en und Spi­ri­tua­li­tät, Dom­de­kan Dr. Hans Bau­ern­feind, Lei­ter der Bischöf­li­chen Kom­mis­si­on für Neuevan­ge­li­sie­rung, Dom­vi­kar Andre­as Erndl, Hoch­schul­seel­sor­ger, Robert Guder, Refe­rent für Lob­preis­mu­sik, Danie­la Riel, Per­sön­li­che Refe­ren­tin des Gene­ral­vi­kars, Andrea Schwem­mer, Refe­ren­tin für Neuevan­ge­li­sie­rung, Josef Veit, Refe­rent in der Ehe- und Fami­li­en- und Kin­der­pas­to­ral, sowie Ingrid Wag­ner, Refe­ren­tin für Neuevan­ge­li­sie­rung, als Bot­schaf­ter für das Bis­tum Pas­sau benannt.

Text und Fotos: Anna Hofmeister