icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Das glauben wir

"Komm, mach auf!"

Wolfgang-Christian Bayer am 13.12.2019

191215 Predigt Kirchgessner TV

Die Adventszeit soll dazu dienen uns auf die Geburt Christi vorzubereiten, indem wir unser Herz für unsere Mitmenschen öffnen. Mehr
dazu vom Leiter Exerzitien- und Bildungshaus Spectrum Kirche Dr. Bernhard Kirchgessner in seiner Predigt zum 3. Adventssonntag am 15. Dezember 2019.

Der alpen­län­di­sche Raum kennt in der Advents- und Weih­nachts­zeit ein rei­ches Brauch­tum. Einer die­ser Bräu­che sind die sog. Klöp­fel­näch­te“. Dabei zie­hen zwei als als Maria und Joseph ver­klei­de­te Erwach­se­ne von Haus zu Haus, klop­fen an die Türe der Bewoh­ner und bit­ten um Ein­lass. Nicht für sich selbst klöp­feln“ sie, son­dern für das Kind, des­sen Geburt bevor­steht. Zuwei­len sin­gen die bei­den dabei das Lied Wer klopf­et an.“ * Ja, wer klopft da wirk­lich an?

Es gibt Besu­che, auf die freut man sich, etwa der Besuch von Bekann­ten, die man lan­ge nicht gese­hen hat. Es gibt Besu­che, auf die freut man sich sehr – lie­bens­wer­te Freun­de, die man ganz ins Herz geschlos­sen hat. Und es gibt Besu­che, da wür­de man am liebs­ten ein Schild an die Haus­tü­re hän­gen: Heu­te nie­mand zu Hause.

Ein beson­de­rer, nicht all­täg­li­cher Besuch steht uns dem­nächst ins Haus. Nein, nicht der Besuch der bucke­li­gen Ver­wandt­schaft zu Weih­nach­ten, son­dern der Besuch Mari­ens, Josephs und des Kin­des, die klop­fend an der Tür unse­res Lebens ste­hen und um Ein­lass begeh­ren. Der Ein­gangs­vers der Mess­fei­er am drit­ten Advent kün­digt die­sen Besuch freu­dig an: Freut euch im HERRN zu jeder Zeit! Noch ein­mal sage ich: Freut euch! Denn der HERR ist nahe.“ Nahe heißt: Noch ist er nicht da, aber bald kommt er. Daher die Fra­ge: Wie ver­hal­te ich mich, wenn ER anklopft? Höre ich im Lärm und in der Hek­tik des Advents über­haupt sein Anklop­fen? Wie mein­te vor­zei­ten schon Karl Valen­tin? Wenn die staa­de Zeit“ vor­bei is, wird’s a wie­da ruhi­ger.“ Und wenn ich sein Klop­fen höre, wie reagie­re ich? Stel­le ich mich taub als hät­te ich nichts gehört oder öff­ne ich freu­dig mei­nes Her­zens Tür? Und wenn ich öff­ne, wer und was erwar­tet mich dann?

Dar­auf ant­wor­tet das Evan­ge­li­ums die­ses 3. Advents­sonn­tags. Im Gefäng­nis sit­zend, schickt Johan­nes der Täu­fer eini­ge sei­ner Schü­ler mit einer ihn bedräng-enden Fra­ge zu Jesus: Bist du der, der kom­men soll, oder sol­len wir auf einen ande­ren war­ten?“ Die Ant­wort Jesu an den Täu­fer ist auch die Ant­wort auf die zuvor gestell­te Fra­ge, was mich erwar­tet, wenn ich ihm, dem Anklop­fen­den öffne: 

Was in mir blind ist, wird durch IHN sehend;
was mich lähmt, macht ER gehend;
wo ich taub bin, lässt ER mich wie­der hören;
was in mir krank ist, wird durch IHN geheilt;
und was in mir tot ist, macht ER leben­dig.

Über­trie­ben? Gewiss, solan­ge man ihm nicht öff­net klingt das befrem­dend. Öff­ne ich ihm jedoch, dann wird das, was hier ver­hei­ßen wird, Wirk­lich­keit, dann ver­än­dert sich mein Leben und erhält ein ganz neu­es Gepräge.

Advent – Zeit der Klöp­fel­näch­te“. Jetzt klopft ER bei Dir an. Daher ist es wich­tig, in die Stil­le zu gehen, denn er pol­tert nicht, er klopft lei­se. Er lärmt und schreit nicht, son­dern spricht mit der Stim­me sei­nes Her­zens zu Dei­nem Herzen. 

Steh auf, steh auf aus allem, was Dich in den Ses­sel der See­le nie­der­drückt, und öff­ne ihm und du wirst Zeu­ge eines gro­ßen Wun­ders. Eine Über­ra­schung, wie sie freu­di­ger nicht sein kann, war­tet auf Dich. Denn der da anklopft, ist die gro­ße Lie­be dei­nes Lebens.
Komm, mach auf!


Dr. Bern­hard Kirch­gess­ner
Lei­ter Exer­zi­ti­en- und Bil­dungs­haus Spec­trum Kir­che Passau

563A6DBB-AEDE-4738-8C81-E863F838C192@3.00x

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.