Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Weltkirche

„Solibrot“-Aktion 2022: 10.000 Euro für Misereor-Projekte

Redaktion am 06.07.2022

Solibrot-Aktion 2022 Foto: Mareen Maier
Freuen sich über die große Unterstützung der „Solibrot“-Aktion (v.l.): Geschäftsführerin Kathrin Plechinger, die stellvertretenden Diözesanvorsitzenden Erika Schäffner-Hofbauer und Adelinde Grad, Diözesanvorsitzende Claudia Seibold sowie die stellvertretenden Diözesanvorsitzenden Annemarie Spielbauer und Gerda Stöfl.

Die traditionelle „Solibrot“-Aktion zieht in der Diözese Passau immer weitere Kreise. Das beweist das diesjährige Spendenergebnis. 9.500 Euro sind im Aktionszeitraum zusammengekommen. Die Diözesanvorstandschaft des Katholischen Deutschen Frauenbundes (KDFB) hat beschlossen, den Betrag auf 10.000 Euro aufzustocken.

Eine der­ar­tig hohe Spen­den­sum­me kann nur erreicht wer­den, wenn vie­le Men­schen für die glei­che Sache ein­ste­hen und sich gemein­schaft­lich enga­gie­ren. Das ist die Stär­ke unse­res Ver­ban­des“, stellt die Diö­ze­san­vor­sit­zen­de Clau­dia Sei­bold her­aus. 35 Zweig­ver­ei­ne und zahl­rei­che ört­li­che Bäcke­rei­en nah­men in der Diö­ze­se Pas­sau an der Solibrot“-Aktion 2022, die der KDFB seit vie­len Jah­ren in Koope­ra­ti­on mit dem katho­li­schen Hilfs­werk Mise­re­or deutsch­land­weit orga­ni­siert, teil. Das her­aus­ra­gen­de Enga­ge­ment der Zweig­ver­ei­ne und der Bäcke­rei­en ist beein­dru­ckend. Ein gro­ßer Dank geht zudem an alle, die sich durch den Kauf eines Soli­brots‘ bewusst dafür ent­schie­den haben, soli­da­risch zu han­deln“, führt Sei­bold aus. Die Spen­den aus der Diö­ze­se Pas­sau flie­ßen wie in den Vor­jah­ren in zwei Mise­re­or-Pro­jek­te. Das Stra­ßen­mäd­chen­pro­jekt Res­cue Dada Cent­re“ in Nai­ro­bi schenkt kenia­ni­schen Stra­ßen­mäd­chen eine ech­te Per­spek­ti­ve, weil es ihnen eine siche­re Unter­kunft bie­tet und sie zudem den Zugang zu Bil­dung erhal­ten. Unter­stützt wird zudem ein Pro­jekt, das gegen den grau­sa­men Brauch der weib­li­chen Geni­tal­ver­stüm­me­lung in Tan­sa­nia, Äthio­pi­en und Mali kämpft. Wir vom KDFB schau­en über den eige­nen Kirch­turm hin­aus und enga­gie­ren uns nicht aus­schließ­lich für die Belan­ge vor Ort, son­dern auch für bes­se­re Lebens­ver­hält­nis­se von Mäd­chen, Frau­en und Fami­li­en welt­weit“, sagt Sei­bold. Zudem stellt der KDFB durch die Zusam­men­ar­beit mit Mise­re­or Trans­pa­renz bei der Ver­wen­dung der Spen­den sicher. Wer spen­det, will selbst­ver­ständ­lich wis­sen, dass das Geld genau dort ankommt, wo es ankom­men soll“, ist Sei­bold überzeugt.

Doch wie genau wer­den bei der Solibrot“-Aktion Spen­den gesam­melt? Das Prin­zip ist ein­fach erklärt: All­jähr­lich ver­kau­fen Bäcke­rei­en auf Initia­ti­ve der ört­li­chen Frau­en­bund-Zweig­ver­ei­ne in der Fas­ten­zeit Soli­brot“. Dabei han­delt es sich ent­we­der um ein Brot nach einem neu­en Rezept oder um ein Brot aus dem übli­chen Sor­ti­ment, für das Kun­din­nen und Kun­den einen zusätz­li­chen frei­wil­li­gen Betrag in Höhe von 50 Cent pro Brot leis­ten. Die­ser Soli­da­ri­täts­zu­schlag wird gespen­det. Durch sehr vie­le klei­ne Spen­den kommt eine gro­ße Sum­me zusam­men. Erst­mals haben wir in die­sem Jahr zusätz­lich eine digi­ta­le Spen­den­box genutzt“, führt KDFB-Geschäfts­füh­re­rin Kath­rin Plechin­ger aus. Sie freut sich vor allem über die Kon­ti­nui­tät. Nach einem Ein­bruch der Spen­den im ers­ten Coro­na-Jahr 2020 haben wir im ver­gan­ge­nen Jahr nahe­zu das Vor­kri­sen­ni­veau erreicht. In die­sem Jahr nun konn­ten wir mit Unter­stüt­zung unse­rer Zweig­ver­ei­ne und der ört­li­chen Bäcke­rei­en noch eins drauf­set­zen. Wir sind zuver­sicht­lich, dass die­ser Trend anhal­ten wird“, so Plechin­ger wei­ter. Damit kün­digt sie bereits an: Auch 2023 wird sich der KDFB-Diö­ze­san­ver­band Pas­sau an die­ser bun­des­wei­ten Soli­da­ri­täts­ak­ti­on beteiligen. 

Fol­gen­de Zweig­ver­ei­ne (ZV) und Bäcke­rei­en nah­men in der Diö­ze­se Pas­sau an der Solibrot“-Aktion 2022 teil:
ZV Ahol­ming; ZV Alt­öt­ting — St. Phil­ip­pus & Jako­bus mit der Bäcke­rei & Kon­di­to­rei Georg Beer; ZV Außern­zell mit der Bäcke­rei Grau­sam; ZV Brei­ten­berg; ZV Burg­hau­sen – Lieb­frau­en mit der Bäcke­rei Bach­mei­er in Eggen­fel­den; ZV Burg­hau­sen St. Kon­rad; ZV Burg­kir­chen an der Alz mit der Bäcke­rei-Kon­di­to­rei Schön­stet­ter in Burg­kir­chen; ZV Egglham/​Amsham mit der Bäcke­rei Josef Geis­ber­ger jun.; ZV Emmer­ting; ZV Fürs­ten­zell; ZV Gra­fen­au; ZV Hals­bach mit der Bäcke­rei-Kon­di­to­rei Schön­stet­ter in Unter­neu­kir­chen; ZV Hau­zen­berg mit den Bäcke­rei­en Stem­plin­ger Hansl, Pan­gerl, Ott­mar Wei­din­ger, Hartl und Pil­ger; ZV Hen­gers­berg mit dem Back­haus Josef Ein­hel­lig und der Bäcke­rei Kon­di­to­rei Anton Zacher; ZV Hohen­au mit der Bäcke­rei Grün­z­in­ger, dem Café Car­pe Diem und dem Kauf­haus Kol­ler; ZV Kirch­ham mit der Bäcke­rei Freu­den­stein; ZV Köß­larn; ZV Mar­ga­re­then­berg mit der Bäcke­rei-Kon­di­to­rei Schön­stet­ter in Burg­kir­chen; ZV Neu­kir­chen bei Pfarr­kir­chen; ZV Neu­rei­chen­au mit dem Ede­ka Pöschl; ZV Neu­schö­nau mit der Bäcke­rei Albert Fenzl; ZV Nie­der­al­teich mit der Bäcke­rei Hans Grei­pl; ZV Obern­zell und Unter­gries­bach mit den Bäcke­rei­en Fenzl und Schmid; ZV Orten­burg mit der Bäcke­rei Lang­mey­er; ZV Otters­kir­chen mit der Bäcke­rei Micha­el Mai­er; ZV Pas­sau-Schal­ding; ZV Pfarr­kir­chen mit der Bäcke­rei Sedl­mai­er in Eggen­fel­den; ZV Pocking; ZV Schöll­nach mit den Bäcke­rei­en Wal­ter Lorenz in Oster­ho­fen, dem Back­haus Ein­hel­lig und der Land­bä­cke­rei Ker­scher; ZV Son­nen; ZV Tann mit den Bäcke­rei­en Schmid­ho­fer und Otto Kam­mer­gru­ber; ZV Vils­ho­fen; ZV Win­dorf mit der Bäcke­rei Amann; ZV Wit­tib­reut mit der Bäcke­rei Mar­tin Schmid­ho­fer sowie eigen­stän­dig die Bio­bä­cke­rei Wag­ner und die Land­bä­cke­rei Kerscher

Text: Mareen Maier

Weitere Nachrichten

IMG 1491 2
Bischof
12.08.2022

Geh ma wallfahrten mit dem Bischof

Da werden sich die Wallfahrer aus Niederbayern und dem Innviertel freuen: Zu den Fatima-Feierlichkeiten im…

220814 Predigt Aigner title
Das glauben wir
12.08.2022

Aufstehen!

Glauben kann für eine Christin/ einen Christen heute anstrengend und manchmal auch "unbequem" sein. Für…

Bp Bistumsblatt Professjubilaeen Deutschordensschwestern St Nikola Passau 06 08 2022 3
Bistum
11.08.2022

Schwestern feiern 947 Jahre gelebte Christus-Nachfolge

Gratulation zu Professjubiläen durch Deutschordenshochmeister Generalabt Pater Franz Bayard bei…