Jugend

Gisela-Schulen: Ohne Rassismus mit Courage!

Stefanie Hintermayr am 15.06.2023

432 A8245 1 Foto: Stefanie Hintermayr/pbp
Sie alle freuen sich über den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ (v.l.n.r.): Projekt-Pate und Bischof Stefan Oster SDB, Projekt-Patin Yaran Salim, Landesbeauftragte Dr. Eva Riedl, Schulleiter Dr. Markus Eberhardt, Schülersprecherin Ella Wagenpfeil (Gisela-Gymnasium), Projekt-Verantwortliche Kathrin Gerhardinger (Lehrerin), Projekt-Verantwortlicher Ludwig Kohlhofer (Lehrer), Schülersprecherin Katharina Buchner (Gisela-Realschule) und Regionalbeauftragter Martin Birkner.

Die Gisela-Schulen Passau-Niedernburg sind ab sofort eine „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Diesen Titel haben sie im Rahmen einer Feierstunde am 15. Juni im Beisein von Bischof Stefan Oster SDB verliehen bekommen.

Schu­le ohne Ras­sis­mus – Schu­le mit Cou­ra­ge“! Die­sen Titel tra­gen ab sofort die Gise­la-Schu­len Pas­sau-Nie­dern­burg. Im Rah­men einer Fei­er­stun­de am 15. Juni hat die Schul­fa­mi­lie, ver­tre­ten durch die bei­den Schü­ler­spre­che­rin­nen Ella Wagen­pfeil (Gise­la-Gym­na­si­um) und Katha­ri­na Buch­ner (Gise­la-Real­schu­le) und unter der Lei­tung von Dr. Mar­kus Eber­hardt, den Titel ver­lie­hen bekom­men. Anti­dis­kri­mi­nie­rung und Prä­ven­ti­on von Dis­kri­mi­nie­rung jeg­li­cher Art gehö­ren qua­si zur DNA jeder kirch­li­chen Schu­le“, so der Schul­lei­ter bei sei­nem Gruß­wort ein­gangs. Wir wol­len uns in die­sem Bereich natür­lich immer wei­ter­ent­wi­ckeln.“ Doch war die Freu­de nicht nur bei ihm, den bei­den pro­jekt­ver­ant­wort­li­chen Lehr­kräf­ten Kath­rin Ger­har­din­ger und Lud­wig Kohl­ho­fer sowie den mit­fei­ern­den Schü­le­rin­nen und Lehr­kräf­ten spür­bar. Stolz dar­auf, mit den Gise­la-Schu­len eine wei­te­re Schu­le in der Cou­ra­ge­fa­mi­lie“ begrü­ßen zu dür­fen waren auch die bei­den Titel-Ver­lei­hen­den, die Lan­des­be­auf­tra­ge Dr. Eva Riedl und der Regio­nal­be­auf­trag­te Mar­tin Bir­k­ner. Es ist an euch, Anti­dis­kri­mi­nie­rung, die so viel­fäl­tig ist, an eurer Schu­le zu leben und zu gestal­ten“, ermu­tig­te Riedl die Schü­le­rin­nen. Euer Enga­ge­ment ist wich­tig für ein cou­ra­gier­tes Mit­ein­an­der!“ Ein Film von Ste­fa­nie Hin­ter­mayr zeigt mehr von die­sem beson­de­ren Tag:

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.

Mit der 21-jäh­ri­gen Yaran Salim, einer ehe­ma­li­gen Schü­le­rin am Gise­la-Gym­na­si­um und Schü­ler­spre­che­rin, und Bischof Ste­fan Oster hat das Pro­jekt zwei enga­gier­te Paten an der Sei­te. Yaran Salim hat­te die Bewer­bung um den Titel als Schu­le ohne Ras­sis­mus — Schu­le mit Cou­ra­ge“ letz­tes Jahr mit ange­sto­ßen und das Pro­jekt mit vor­an­ge­trie­ben. Gera­de die Schu­le prägt jun­ge, her­an­wach­sen­de Men­schen sehr lan­ge. Sie soll­te ein Ort sein, an dem sich alle wohl­füh­len, ein sehr sen­si­bler Ort“, erklärt sie. Anti­dis­kri­mi­nie­rung ist gera­de des­halb so wich­tig, weil wir heut­zu­ta­ge eine bun­te Gesell­schaft mit vie­len ver­schie­de­nen Men­schen unter­schied­li­cher Her­künf­te sind. Da soll­te man nie­man­den ver­ges­sen oder gar ver­ach­ten, bei­spiels­wei­se auf­grund sei­ner Her­kunft oder Sexua­li­tät.“ Sie ermu­tig­te die Schü­le­rin­nen dazu, das Pro­jekt als Mög­lich­keit zu nut­zen, aktiv zu wer­den für eine demo­kra­ti­sche Gesellschaft.

Der Titel Schu­le ohne Ras­sis­mus — Schu­le mit Cou­ra­ge“ ent­spre­che sehr dem Men­schen­bild, wel­ches wir als Chris­ten leben woll­ten, beton­te Pate und Bischof Ste­fan Oster. Jesus hat es genau zu den Men­schen gezo­gen, die drau­ßen waren, Aus­ge­sto­ße­ne, Rand­grup­pen, Zöll­ner, Sün­der, Ungläu­bi­ge“, so der Bischof. Jesus sei auf alle Men­schen zuge­gan­gen und habe ver­sucht, sie mit hineinzunehmen.

Zuge­hö­rig­keit ist gera­de für jun­ge Men­schen ein tie­fes Bedürf­nis. Da freue ich mich natür­lich, wenn wir im Bis­tum Pas­sau eine Schu­le haben, in der jun­ge Men­schen dafür ein­tre­ten, dass alle dazugehören.”

Bischof Stefan Oster SDB

Grund­vor­aus­set­zung, um als Schu­le ohne Ras­sis­mus – Schu­le mit Cou­ra­ge“ geführt zu wer­den, ist die Zustim­mung von min­des­tens 70 Pro­zent der Schul­fa­mi­lie zu einer Selbst­ver­pflich­tung. Ers­tens, sich dafür ein­zu­set­zen, an der Schu­le nach­hal­ti­ge Pro­jek­te, Aktio­nen und Ver­an­stal­tun­gen durch­zu­füh­ren, um Dis­kri­mi­nie­run­gen, ins­be­son­de­re Ras­sis­mus, zu über­win­den. Zwei­tens, sich bei Gewalt, dis­kri­mi­nie­ren­den Äuße­run­gen oder Hand­lun­gen an der Schu­le dage­gen zu wen­den, dies anzu­spre­chen und eine offe­ne Aus­ein­an­der­set­zung anzu­spre­chen, um gemein­sam Wege zu fin­den, ein­an­der respekt­voll zu begeg­nen. Und drit­tens, sich aktiv dafür ein­zu­set­zen, dass die Schu­le jedes Jahr Pro­jek­te gegen alle For­men von Dis­kri­mi­nie­rung, ins­be­son­de­re Ras­sis­mus, durchführt.

Die Akti­on Black Lives Mat­ters“ ist das dies­jäh­ri­ge Pro­jekt der Gise­la-Schu­len gegen Dis­kri­mi­nie­rung, feder­füh­rend gestal­tet von den Schü­le­rin­nen und Schü­lern der Gym­na­si­al­klas­se 10b. Kurz vor­ge­stellt hat es die 15-jäh­ri­ge Ugan­din Mai­sha Kijum­ba, die Black Lives Mat­ters“ äußerst enga­giert vor­an­ge­trie­ben hat. An Enga­ge­ment und Krea­ti­vi­tät man­gelt es hier an den Gise­la-Schu­len defi­ni­tiv nicht. Das haben sie durch die äußerst krea­tiv gestal­te­te Fei­er­stun­de mit Pro­jekt­prä­sen­ta­ti­on, Kunst­aus­stel­lung, Tanz­ein­la­ge usw. wie­der ein­mal unter Beweis gestellt. Die Gise­la-Schu­len in Pas­sau haben viel Krea­ti­vi­tät und Talent gezeigt, dass hier eine Schul­ge­mein­schaft zusam­men­steht, die sich gemein­sam enga­gie­ren möch­te“, wür­dig­te die Lan­des­be­auf­trag­te Riedl die Gise­la-Schu­len. Und der Regio­nal­be­auf­trag­te Bir­k­ner ergänz­te: Mit dem Ziel, ein dis­kri­mi­nie­rungs­frei­er Ort zu wer­den, und zwar durch Selbst­re­fle­xi­on und cou­ra­gier­tes Ein­grei­fen, wenn Men­schen dis­kri­mi­niert werden.“

Informationen & Mehr zu den Gisela-Schulen Passau-Niedernburg

Weitere Nachrichten

P1002501
Bistum
22.06.2024

Das Heil des Herzens suchen

Bischof Stefan Oster SDB hat am Freitagabend, 21. Juni, die inzwischen neunte Maria-Hilf-Woche im Bistum…

432 A6581 1
21.06.2024

Jubiläum: 50 Jahre Kirchliches Jugendbüro Passau!

Mit einem Jugendgottesdienst und Feierstunde wurde das 50-jährige Jubiläum des Kirchlichen Jugendbüros Passau…

240623 Predigt Dobler title
Das glauben wir
21.06.2024

Stürme des Lebens

Die Predigt zum 23. Juni 2024 von Pastoralreferentin Magdalena Dobler.

Wegkreuz Monika Zieringer
Bistum
21.06.2024

Trauer um Helga Waldhör

Am 14. Juni 2024 verstarb Frau Helga Waldhör.