icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Weltkirche

Trauer um Bruder von Papst Benedikt XVI.

Wolfgang-Christian Bayer am 01.07.2020

Georg ratzinger neu info-icon-20px Foto: Ricardo.ciccone / Wikipedia

Prälat Georg Ratzinger ist am Mittwoch, 1. Juli 2020, im Alter von 96 Jahren nach langer Krankheit in Regensburg gestorben. Sein jüngerer Bruder überraschte ihn noch am 18. Juni mit einem fünftägigen Besuch, an seinem Krankenbett.

Dem Pon­ti­fi­kal­re­qui­em am Mitt­woch, 8. Juli 2020, um 10 Uhr im Hohen Dom St. Peter steht Bischof Dr. Rudolf Voder­hol­zer vor. Gegen 12:30 Uhr wird der Ver­stor­be­ne im Stif­tungs­grab der Regens­bur­ger Dom­spat­zen auf dem Unte­ren Katho­li­schen Fried­hof in Regens­burg bei­gesetzt. Das Requi­em kann als Live­stream über die Web­site des Bis­tums Regens­burg ver­folgt werden. 

Georg Ratz­in­ger erblick­te am 15. Janu­ar 1924 in Pleis­kir­chen im Bis­tum Pas­sau das Licht der Welt und leb­te von 1925 bis 1929 mit sei­nen Eltern und Geschwis­tern in Marktl am Inn, wo 1927 sein Bru­der Joseph gebo­ren wurde.

1964 wur­de Georg Ratz­in­ger nicht nur Dom­ka­pell­meis­ter am Regens­bur­ger Dom son­dern auch Chor­lei­ter der Regens­bur­ger Dom­spat­zen und führ­te den ältes­ten Kna­ben­chor der Welt zu inter­na­tio­na­lem Ruhm.

Mit sei­nem Bru­der ver­band ihn neben dem Glau­ben und die Lie­be zur Kir­chen­mu­sik eine tie­fe Freund­schaft, die der Papst-Bio­graf Peter See­wald als unzer­trenn­lich” beschrieb – der jedoch durch die Wahl von Joseph Ratz­in­ger zum Papst nicht mehr soviel gemein­sa­me Zeit beschie­den war. Ins­ge­samt war er von der Wahl sei­nes Bru­ders zum drit­ten deut­schen Papst voll­kom­men über­rascht und kom­men­tier­te die­se mit sei­nem berühm­ten Humor:

Einem Mann in die­sem Alter ver­traut man nor­ma­ler­wei­se kei­ne so ver­ant­wor­tungs­vol­le Auf­ga­be mehr an.”

Georg Ratzinger

Weitere Informationen rund um Georg und Joseph Ratzinger finden Sie auf der Webseite der Stiftung Papstgeburtshaus Benedikt XIV.

Quel­len:
https://​www​.papst​haus​.eu/​i​n​d​e​x​.​p​h​p​?​p​a​g​e​=​n​e​w​s​&​i​d=421
https://​de​.wiki​pe​dia​.org/​w​i​k​i​/​G​e​o​r​g​_​R​a​t​z​i​n​g​e​r​_​(​K​i​r​c​h​e​n​m​u​siker)
https://​de​.wiki​pe​dia​.org/​w​i​k​i​/​B​e​n​e​d​i​k​t_XVI.
https://​beruhm​te​-zita​te​.de/​a​u​t​o​r​e​n​/​g​e​o​r​g​-​r​a​t​z​i​nger/
https://​www​.br​.de/​n​a​c​h​r​i​c​h​t​e​n​/​b​a​y​e​r​n​/​p​a​p​s​t​b​r​u​d​e​r​-​g​e​o​r​g​-​r​a​t​z​i​n​g​e​r​-​i​n​-​r​e​g​e​n​s​b​u​r​g​-​g​e​s​t​o​r​b​e​n​,​S​2​M5VYu