Weltgebetstag 2019 führt nach Slowenien

Sarah Joas am 20.02.2019

2019_weltgebetstag_frauen

Er gilt als weltweit größte Basis-Bewegung von Christinnen: Der Weltgebetstag der Frauen verbindet seit Jahrzehnten Menschen unterschiedlicher Konfessionen in Gebet und Handeln für Frieden, Gerechtigkeit und Frauenrechte. Auch im Bistum Passau sind die ökumenischen Feiern zum Weltgebetstag eine feste Größe.

Text: Mareen Maier

Gefei­ert wird die­ser beson­de­re Tag immer am ers­ten Frei­tag im März, in die­sem Jahr also am 1. März. Dass der Ter­min bei uns auf den Faschings­frei­tag fällt, bringt man­che in Nöte, lässt sich aber nicht ändern, denn die Idee des Welt­ge­bets­tags ist ja, dass 24 Stun­den rund um den Glo­bus in Frau­en­so­li­da­ri­tät gebe­tet wird. Da ist es natür­lich unmög­lich, auf ein­zel­ne Ter­mi­ne in allen Län­dern der Welt Rück­sicht zu neh­men“, so Tan­ja Kem­per, Bil­dungs­re­fe­ren­tin beim Katho­li­schen Deut­schen Frau­en­bund (KDFB) in der Diö­ze­se Pas­sau. Die Rei­se führt die Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer in eines der jüngs­ten und kleins­ten Län­der der Euro­päi­schen Uni­on und ein wah­res Natur­pa­ra­dies zwi­schen den Alpen und der Adria: Slo­we­ni­en. Dort ist der Welt­ge­bets­tag noch sehr jung. Doch seit 2003 gibt es in Slo­we­ni­en ein lan­des­weit enga­gier­tes Vor­be­rei­tungs-Team“, weiß Kem­per. Die slo­we­ni­schen Frau­en haben als zen­tra­le Bibel­stel­le Kommt, alles ist bereit!“, das Gleich­nis vom Fest­mahl (Lk 14,1324), aus­ge­wählt. Die Bot­schaft lau­tet, Men­schen an den Rän­dern der Gesell­schaft an den Tisch zu holen. Der gedeck­te Tisch, an dem alle Platz habe, ist das Beson­de­re des dies­jäh­ri­gen Welt­ge­bets­tags“, sagt Kem­per. Sie weist außer­dem dar­auf hin, dass die Fei­ern stets sehr bunt und inten­siv sei­en. Ein Welt­ge­bets­tags-Got­tes­dienst ist wirk­lich wie eine kur­ze Rei­se in ein ande­res Land. Eine Rei­se, bei der wir ein Signal für Frau­en­so­li­da­ri­tät set­zen.“ Um die Welt­ge­bets­tags-Teams in den Pfarr­ge­mein­den zu unter­stüt­zen, hat­te der Frau­en­bund in Koope­ra­ti­on mit dem Refe­rat Frau­en im Bis­tum Pas­sau und der evan­ge­li­schen Frau­en­ar­beit im Deka­nat Pas­sau ein umfang­rei­ches Pro­gramm zur Vor­be­rei­tung ange­bo­ten. Neben Info­tref­fen, einer Musik­werk­statt und einem Bibel­abend gab es auch die tra­di­tio­nel­len Vor­be­rei­tungs­ta­ge, die vie­le Frau­en auch als Oasen­ta­ge“ für sich selbst nut­zen. Dem Fei­ern von frau­en­be­weg­ten Got­tes­diens­ten steht des­halb auf jeden Fall nichts mehr im Wege“, betont Kemper.

Die genau­en Ter­mi­ne und Orte der öku­me­ni­schen Fei­ern sind in den jewei­li­gen Pfarr­ge­mein­den zu erfra­gen. Allei­ne in Pas­sau gibt es bei­spiels­wei­se drei öku­me­ni­sche Fei­ern: Um 15 Uhr in der katho­li­schen Kir­che Neu­stift, um 16 Uhr in St. Kon­rad in Hack­lberg und eben­falls um 16 Uhr in der evan­ge­li­schen Kir­che St. Johan­nes in Grubweg.

Foto: Das Titel­bild zum Welt­ge­bets­tag 2019 Come – Ever­y­thing is rea­dy“ stammt von Rez­ka Arnuš.

Weitere Nachrichten

240419 72h Rotthalmuenster 1
Jugend
21.04.2024

Rückblick auf 72 hilfsbereite Stunden

Rund 1.700 Jugendliche engagierten sich innerhalb von 86 Projekten für das Gemeinwohl im Bistum Passau ...

Live Abschluss 72 Fuerstenzell
Jugend
20.04.2024

Live: Abschlussgottesdienst 72-Stunden Aktion

Live im Fernsehen und Online: Feierlicher Gottesdienst zum Abschluss der 72-Stun­den-Akti­on am…

IMG E0126
Bistum
20.04.2024

Bistums-Seniorentag in Raitenhaslach: „Die Freude liegt tiefer“

„Freut Euch im Herrn zu jeder Zeit“ war das Motto des Diözesanen Seniorentags des Bistums Passau am Samstag…

Bischof mit Firmlingen_Susanne Schmidt 4
Bischof
19.04.2024

Lebenshilfe-Schule bei Bischof Oster

„Gott sei Dank, wir sind umgeben, Gott sei Dank, auf allen Wegen“ - so sangen die Schülerinnen und Schüler…