Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Bistum

Willkommen dem neuen Seelsorger

Redaktion am 19.09.2022

20220904 112532 Foto: Ute Rummel
In der Mitte Dekan Magnus König, links daneben der neue Pfarrer Yohan Injumala, links außen, 2. Reihe 1. Bürgermeister Heinz Scheibenzuber, Priester, Pfarrgemeinderäte und Mitglieder der Kirchenverwaltungen des Pfarrverbandes, Dr. Stefan Neuß, Vorsitzender der Verwaltungszentren sowie Ministranten und Ministrantinnen.

Die Sonne lachte vom Himmel, als am Sonntagmorgen die Christen des Pfarrverbandes Haidmühle-Bischofsreut-Philippsreut ihren neuen Pfarrer Yohan Injumala begrüßten.

Dekan Magnus König, wei­te­re Pries­ter, Pfarr­ge­mein­de­rä­te, Kir­chen­ver­wal­tungs­mit­glie­der und Abord­nun­gen aller ört­li­chen Ver­ei­ne hat­ten sich am Orts­ein­gang von Haid­müh­le ein­ge­fun­den, um ihren neu­en Pries­ter zu emp­fan­gen. Minis­tran­tin Mia Riedl hieß als Ers­te mit einem vor­ge­tra­ge­nen Gedicht den Geist­li­chen will­kom­men und über­reich­te ihm einen bun­ten Blumenstrauß.

Nor­bert Eder, Pfarr­ge­mein­de­rats­vor­sit­zen­der der Pfarr­ge­mein­de St. Maxi­mi­li­an Haid­müh­le, rich­te­te im Namen des gesam­ten Pfarr­ver­ban­des herz­li­che Gruß­wor­te an den neu­en Pries­ter. Auch begrüß­te der Vor­sit­zen­de Anna Eder, Sekre­tä­rin von Dr. Neuß, Dekan Magnus König, Dia­kon Alo­is Fuchs, Dr. Ste­fan Neuß sowie den 1. Bür­ger­meis­ter der Gemein­de Haid­müh­le, Heinz Schei­ben­zu­ber, Gemein­de­rä­tin und Gemein­de­rä­te. Er, Eder, freue sich mit allen Gläu­bi­gen und kirch­li­chen Gre­mi­en des Pfarr­ver­ban­des über die Ankunft des neu­en Pfar­rers. Nach dem Tod des geschätz­ten und belieb­ten Pfar­rers Alo­is Kai­ser sei die Sor­ge groß gewe­sen, kei­nen Seel­sor­ger mehr zu erhal­ten. Nor­bert Eder sicher­te dem Pries­ter die Hil­fe und Unter­stüt­zung der Pfarr­fa­mi­lie zu und bat die gesam­te Bevöl­ke­rung um ein ver­trau­ens­vol­les und har­mo­ni­sches Zusam­men­wir­ken mit Pfar­rer Injumala.

Ein lan­ger Fest­zug, ange­führt von der Haid­müh­ler Blas­mu­sik, zog vom Orts­ein­gang in Rich­tung Pfarr­kir­che, wo Dekan König dem neu­en Pfar­rer einen Schlüs­sel, wel­cher die Über­ga­be der drei Pfarr­ver­bands­kir­chen St. Maxi­mi­li­an, St. Valen­tin und St. Karl Bor­ro­mä­us sym­bo­li­sier­te, über­reich­te. Ein mit gelb-wei­ßen Blu­men fest­lich geschmück­tes Got­tes­haus emp­fing die vie­len Gläu­bi­gen, die zur Fest­mes­se und zur Amts­ein­füh­rung des neu­en Pries­ters gekom­men waren. Die Haid­müh­ler Blas­mu­sik unter der bewähr­ten Lei­tung von Kapell­meis­te­rin Susan­na Rat­sch­mann beglei­te­te den Got­tes­dienst mit ver­schie­de­nen Musik­stü­cken, wie Sea of light, Ich bete an die Macht der Lie­be sowie Aus­zü­gen aus der Schu­bertmes­se und stell­te wie­der ein­mal ihr Kön­nen unter Beweis.

Dekan Magnus König hieß die vie­len Anwe­sen­den zur Hl. Mes­se herz­lich will­kom­men. Dies und auch der vor­an­ge­gan­ge­ne Fest­zug zei­ge, dass Pfar­rer Yohan Inju­ma­la vom Pfarr­ver­band gut auf­ge­nom­men wor­den sei und die Gläu­bi­gen ihn in ihr Herz geschlos­sen hätten.

Nach der Lesung aus dem Buch der Weis­heit und dem Evan­ge­li­um nach Lukas begrüß­te der Dekan am Beginn sei­ner Pre­digt sei­ne Mit­brü­der, Pfar­rer Richard Simon vom Pfarr­ver­band Win­zer, Pfar­rer Phil­ipp Höpp­ler vom Pfarr­ver­band Lal­ling, die indi­schen Mit­brü­der des neu­en Pfar­rers, Kumar und Sudo­kar, sowie Dia­kon Alo­is Fuchs. Ganz sicher sei er sich, dass auch sein ver­stor­be­ner Mit­bru­der Pfar­rer Alo­is Kai­ser bei der Amts­ein­füh­rung sei­nes Nach­fol­gers — wenn auch unsicht­bar — anwe­send sei, so Dekan König.

Auf­merk­sam hör­ten ihm die Gläu­bi­gen wäh­rend sei­ner Pre­digt zu, bei der er über eine Geschich­te mit einem Glas­krug berich­te­te. Die­ser sei von einem Pro­fes­sor zunächst mit gro­ßen Stei­nen, dann mit Kie­sel, Sand und zum Schluss mit Was­ser gefüllt wor­den. Nach jeder Befül­lung und sei­ner Fra­ge an die Zuschau­er, ob der Krug voll sei, wur­den die­se mit der Beant­wor­tung unsi­che­rer. Wer­den die gro­ßen Stei­ne nicht zuerst in den Krug gelegt, so der Pro­fes­sor, wür­den sie spä­ter nicht mehr hineinpassen.

Die gro­ßen Stei­ne zuerst bedeu­te also, auch im Pfarr­ver­band Haid­müh­le-Bischofs­reut-Phil­ipps­reut, gemein­sam mit den haupt­amt­li­chen und ehren­amt­li­chen Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern Prio­ri­tä­ten und Schwer­punk­te zu set­zen, so der Dekan. 

20220904 095015
Dekan Magnus König überreicht Pfarrer Yohan Injumala den (symbolischen) Schlüssel für die drei Pfarrkirchen St. Maximilian, St. Valentin und St. Karl Borromäus, links hinten (verdeckt) Manfred Strahberger, in der Mitte Diakon Alois Fuchs
20220904 111420
Kirchenpfleger Manfred Strahberger überreicht Pfarrer Yohan Injumala das neue Messgewand, rechts daneben Norbert Eder, PGR-Vorsitzender
IMG 20220901 WA0008
Pfarrer Yohan Injumala mit seinem Heimatbischof Jayarao Polimera im Pfarrhaus Haidmühle.

Im anschlie­ßen­den Gebet ver­si­cher­te Pfar­rer Yohan Inju­ma­la, unter der Füh­rung des Hei­li­gen Geis­tes den Pfarr­ver­band umsich­tig lei­ten zu wol­len und den Bedürf­ti­gen, Kran­ken und Not­lei­den­den, die auf sei­ne Hil­fe und sei­nen Rat war­te­ten, zu hel­fen. Er sei bereit, in der Ver­kün­di­gung des Evan­ge­li­ums und in der Dar­le­gung des katho­li­schen Glau­bens den Dienst am Wort Got­tes treu und gewis­sen­haft zu erfüllen.

Alle Pries­ter, pas­to­ra­le Mit­ar­bei­ter und Mit­ar­bei­te­rin­nen sowie Ver­tre­ter der Pfarr­ge­mein­de­rä­te, Kir­chen­ver­wal­tun­gen und Gre­mi­en brach­ten anschlie­ßend ihre Gemein­schaft mit dem neu­en Pfar­rer zum Aus­druck und bekun­de­ten per Hand­schlag ihre Bereit­schaft, mit ihm im Sin­ne Chris­tus zusam­men zu wir­ken und zu arbeiten.

Vor dem Schluss­se­gen begrüß­te der 1. Bür­ger­meis­ter der Gemein­de Haid­müh­le, Heinz Schei­ben­zu­ber, die Geist­lich­keit, alle Mit­chris­ten, Alt­bür­ger­meis­ter Fritz Gibis, Ehren­bür­ger Her­bert Noé, 2. Bür­ger­meis­ter Mar­tin Herbst, Gemein­de­rä­tin und Gemein­de­rä­te, Pfarr­ge­mein­de­rä­te und Kirchenverwaltungen.

Poli­ti­sche und kirch­li­che Gemein­de sei­en in Haid­müh­le und Bischofs­reut von jeher eng ver­bun­den, so Bür­ger­meis­ter Schei­ben­zu­ber in sei­nem Gruß­wort. Er, Pfar­rer Inju­ma­la, über­neh­me nicht nur den Ver­wal­tungs­pos­ten als Ober­haupt der ört­li­chen Pfarr­ge­mein­de, son­dern auch die ver­ant­wor­tungs­vol­le Auf­ga­be des Seel­sor­gers für den gesam­ten Pfarr­ver­band. Bür­ger­meis­ter Schei­ben­zu­ber über­reich­te Pfar­rer Inju­ma­la ein Will­kom­mens­ge­schenk der Gemein­de und wünsch­te ihm für sei­ne neue Wir­kungs­stät­te Got­tes Segen, alles Gute und freut sich auf eine ver­trau­ens­vol­le Zusammenarbeit.

Dr. Ste­fan Neuß, Ver­wal­tungs­vor­sit­zen­der des Deka­nats Frey­ung, begrüß­te in sei­nen Gruß­wor­ten den neu­en Pfar­rer und freu­te sich auf eine gute Zusam­men­ar­beit mit dem Geistlichen.

Man­fred Strah­ber­ger, Kir­chen­pfle­ger der Pfarr­ge­mein­de St. Maxi­mi­li­an, über­reich­te dem freu­dig über­rasch­ten Pries­ter ein leuch­tend rotes Mess­ge­wand, das die Pfarr­ge­mein­de­rä­te und die Kir­chen­ver­wal­tung der Pfarr­ge­mein­de St. Maxi­mi­li­an Haid­müh­le ihrem neu­en Seel­sor­ger zur Amts­ein­füh­rung schenkten.

Die­ser Tag, so Pfar­rer Yohan Inju­ma­la am Ende der fei­er­li­chen Mes­se, sei ein ganz beson­de­rer in sei­nem Leben; er freue sich sehr auf sei­nen neu­en Wirkungskreis.

Er möch­te vor allem Seel­sor­ger sein und den Gläu­bi­gen sei­nes Pfarr­ver­ban­des hel­fen, den christ­li­chen Glau­ben zu bewah­ren oder ihn wie­der zu finden.

Der Pries­ter dank­te Bischof Dr. Ste­fan Oster und Gene­ral­vi­kar Josef Ede­rer für sei­ne neu­en Pfarr­ge­mein­den und Dekan Magnus König für die fei­er­li­che Amts­ein­füh­rung. Wei­ter dank­te er dem 1. Bür­ger­meis­ter Heinz Schei­ben­zu­ber (Haid­müh­le) und dem 1. Bür­ger­meis­ter Hel­mut Knaus (Phil­ipps­reut), den Pfarr­ge­mein­de­rä­ten und Kir­chen­ver­wal­tun­gen für die herz­li­che Auf­nah­me. Nament­lich dank­te er Nor­bert Eder, Man­fred Strah­ber­ger und sei­ner Sekre­tä­rin Manue­la Weich­sel­dor­fer für deren bis­he­ri­ge Unter­stüt­zung mit einem inni­gen Ver­gelts Gott.

Ein gro­ßes Dan­ke­schön galt den vie­len anwe­sen­den Chris­ten sei­ner vor­her­ge­hen­den Tätig­keits­be­rei­che aus Win­zer und Lal­ling, die es sich nicht neh­men lie­ßen, gemein­sam mit ihm die Fest­mes­se zu sei­ner Amts­ein­füh­rung mitzufeiern.

Nach dem Schluss­se­gen durch den neu­en Pfar­rer und einem ton- und stimm­ge­wal­ti­gen Gro­ßer Gott wir loben dich läu­te­ten die Kir­chen­glo­cken und grüß­ten damit den Geist­li­chen. Vie­le Got­tes­dienst­be­su­cher folg­ten der Ein­la­dung von Nor­bert Eder und tra­fen sich vor dem Lour­des­gar­ten zum Sekt­emp­fang, bei dem die Musi­ker mit flot­ten Wei­sen auf­spiel­ten. Pfar­rer Yohan Inju­ma­la knüpf­te ers­te Kon­tak­te mit sei­nen Mit­chris­ten, die spä­ter im Gast­haus Stroh­mei­er bei einem schmack­haf­ten Mit­tag­essen fort­ge­setzt wurden.

Anmer­kung:
Eini­ge Tage vor Amts­ein­füh­rung von Pfar­rer Yohan Inju­ma­la besuch­te der indi­sche Bischof Jaya­rao Poli­me­ra aus der indi­schen Hei­mat­diö­ze­se des neu­en Pries­ters, Eluru, den Gene­ral­vi­kar der Diö­ze­se Pas­sau, Josef Ede­rer, und dank­te die­sem für die Hil­fe und Unter­stüt­zung beim Pro­jekt Wei­ter­bau eines Kin­der­hei­mes“ in Indien.

Dabei nahm sich Bischof Poli­me­ra Zeit, Pfar­rer Yohan Inju­ma­la in Haid­müh­le zu besu­chen, um sich sei­ne neue Wir­kungs­stät­te anzu­se­hen. Der Bischof seg­ne­te in Anwe­sen­heit wei­te­rer indi­scher Mit­brü­der, des Pfarr­ge­mein­de­ra­tes und der Kir­chen­ver­wal­tung der Pfarr­ge­mein­de St. Maxi­mi­li­an das Pfarr­haus, bat um Got­tes Hil­fe für die Zukunft und die Ent­wick­lung des gesam­ten Pfarr­ver­ban­des. Für ihn, so Pfar­rer Yohan Inju­ma­la wäh­rend des Inter­views, war der Besuch sei­nes Hei­mat­bi­schofs eine gro­ße Ehre.

Zur Per­son von Pfar­rer Yohan Inju­ma­la:
1981 gebo­ren in Indi­en, mit drei Geschwis­tern auf­ge­wach­sen
Abitur, danach 12 Jah­re Stu­di­um der Phi­lo­so­phie und Theo­lo­gie
2009 in Indi­en zum Pries­ter geweiht
2009 – 2011 Kaplan im Hei­mat­bis­tum Eluru/​Indien
2011 – 2015 Assis­tent Regens im Hei­mat­bis­tum Eluru/​Indien (seel­sor­ge­ri­sche Unter­stüt­zung der Semi­na­ris­ten)
2015 Ankunft in Deutsch­land
2015 – 2017 Pfarr­vi­kar im Pfarr­ver­band Win­zer
201708÷2022 Pfarr­vi­kar im Pfarr­ver­band Lal­ling
ab 09/2022 Pfarr­vi­kar im Pfarr­ver­band Haidmühle-Bischofsreut-Philippsreut

Text und Fotos: Ute Rummel

Weitere Nachrichten

Eltern Kind Gruppe
Soziales
04.10.2022

Für unsere Sprösslinge

In unseren Eltern-Kind-Gruppen treffen sich Eltern/Großeltern und Kleinkinder (bis zum Kindergartenalter)…

Foto f 2022 DET 6107 Nicole Schaller
Bistum
04.10.2022

NEU im Domladen: Ein Rest von Blau

Nach fünf Jahren hat der Passauer Lyriker Friedrich Hirschl wieder ein neues Buch herausgebracht. „Ein Rest…

221001 Studientag Ordensleuten
Das glauben wir
04.10.2022

Studientag der Ordensleute

Zu ihrem jährlichen Studientag trafen sich Ordensleute aus den verschiedenen Gemeinschaften, die in der…

221003 Maustag hdb burghausen quer
Bistum
04.10.2022

250 Kinder beim Türöffnertag

„Türen auf mit der Maus“, hieß es am 3. Oktober im Haus der Begegnung HEILIG GEIST. Rund 250 Kinder mit ihren…