Soziales

Malteser Seniorentreff besucht Schloss Wolfstein

Stefanie Hintermayr am 09.09.2019

Ausflug_Schloss-Wolfstein_Rosmarie-Krenn_bearb info-icon-20px Rosmarie Krenn

Der jüngste Ausflug des Malteser Seniorentreffs war innerhalb kurzer Zeit ausgebucht. Denn die Senioren fahren gerne in den Bayerischen Wald. Und diesmal stand ein echter Geheimtipp auf dem Programm, von dem die meisten zuvor noch nie etwas gehört hatten: das Museum „Jagd Land Fluss“ im Schloss Wolfstein in Freyung.

Ramo­na Kes­ten (l.) hieß die Gäs­te herz­lich will­kom­men und erklär­te: Es ist mir eine Ehre, dass ich Sie durch das Muse­um füh­ren darf.“ Zunächst zeig­te sie den Film Der Wald im Lauf der Jah­res­zei­ten“ und erklär­te spä­ter beim Gang durch das Trep­pen­haus mit vie­len schö­nen Bil­dern: Wir haben eine etwas ande­re Ahnen­ga­le­rie. Hier sind all die Tie­re, Men­schen und Din­ge abge­bil­det, um die es in unse­rem Muse­um geht.“

Dann führ­te sie die Besu­cher durch die Räu­me, erklär­te sehr kurz­wei­lig und mit viel Humor die Aus­stel­lung und erzähl­te auch von der Geschich­te des eins­ti­gen Jagd­schlos­ses des Pas­sau­er Fürst­bi­schofs. Der ein­zi­ge im Ori­gi­nal erhal­te­ne Raum ist das Fürs­ten­zim­mer mit sehr schö­nen Wand­ma­le­rei­en im asia­ti­schen Stil. Den Senio­ren gefiel, dass es so viel aus­zu­pro­bie­ren und zu ent­de­cken gibt. Sie mach­ten eif­rig davon Gebrauch und waren sich alle einig, dass die­ses Muse­um auf alle Fäl­le einen Besuch wert ist.

Senio­ren­treff-Lei­te­rin Andrea Brod­schelm (knie­end r.) dank­te Ramo­na Kes­ten ganz herz­lich. Dann ging es wei­ter ins Land­ho­tel Kol­ler nach Rin­ge­lai, wo sich die Gäs­te Brot­zeit, Eis und Stru­del schme­cken und einen wun­der­schö­nen Aus­flug mit per­fek­tem Wet­ter aus­klin­gen ließen.

Text + Foto: Ros­ma­rie Krenn