icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Bischof

Bischof Stefan bei Papst Franziskus

Redaktion am 09.06.2021

00035 04062021 info-icon-20px Bild: © Vatican Media

Bischof Stefan Oster war zu Besuch in Rom und ist am Freitag von Papst Franziskus in einer Audienz empfangen worden. Darüber hinaus hat Bischof Stefan auch Papst emeritus Benedikt XVI. getroffen. Bei beiden Gesprächen standen die aktuelle Situation und die Herausforderungen für die Kirche im Mittelpunkt.

Im Inter­view mit VATI­CAN NEWS äußer­te sich Bischof Oster über das Tref­fen. Ist Fran­zis­kus wegen der Lage der Kir­che in Deutsch­land ver­zwei­felt?“, wur­de er gefragt. Anlass u.a. die Apos­to­li­sche Visi­ta­ti­on im Erz­bis­tum Köln, der ange­bo­te­ne Amts­ver­zicht aus Mün­chen sowie ein Syn­oda­ler Weg mit — aus päpst­li­cher Sicht — über­ar­bei­tungs­be­dürf­ti­gem Fokus. Dar­auf Bischof Oster wört­lich: Also, ich habe den Papst ges­tern getrof­fen und er ist alles ande­re als ver­zwei­felt. Ich habe ihn guten Mutes erlebt. Er weiß um die Situa­ti­on der Kir­che in Deutsch­land, er weiß um die Pro­ble­me, aber ich habe den Ein­druck, er ist im inne­ren Frieden.”

Ich stau­ne immer neu, wie prä­sent der Hl. Vater in der Viel­zahl und Unter­schied­lich­keit der Begeg­nun­gen mit Men­schen jedes Mal ist, wie gut infor­miert und vor allem auch wie brü­der­lich und geistlich.”

Bischof Dr. Stefan Oster SDB über den Besuch bei Papst Franziskus bei Facebook

Ich bin sehr dank­bar über sei­nen Dienst der Ein­heit und sei­ne pro­phe­ti­sche Visi­on von einer syn­oda­len Kir­che“, schrieb Bischof Ste­fan Oster in sei­nem Ein­trag wei­ter und ver­wies dabei auch auf das Buch des Paps­tes mit dem Titel Wage zu träu­men“, wor­in sei­ne Visi­on sehr gut erklärt wer­de, so der Bischof.

Vom Rück­tritts­ge­such von Kar­di­nal Rein­hard Marx erfuhr Bischof Ste­fan Oster erst nach dem Besuch beim Papst. Im Inter­view mit VATI­CAN NEWS spricht Bischof Oster auch über den Syn­oda­len Weg und den von Fran­zis­kus aus­ge­ru­fe­nen welt­wei­ten syn­oda­len Pro­zess sowie die Fol­gen der Coro­na Pan­de­mie. Hier kön­nen Sie das Inter­view nach­le­sen oder anhören:

Bischof Ste­fan Oster war im Zuge sei­ner Rom­rei­se auch bei Papst eme­ri­tus Bene­dikt XVI. zu Gast und hat­te auch Zeit für ein Gespräch.

Und auch für die­se herz­li­che und brü­der­li­che Begeg­nung heu­te Mor­gen (05. Juni) bin ich sehr dank­bar. Der Papa eme­ri­to, Sohn unse­res Bis­tums, ist im Gespräch hell­wach — auch wenn die kör­per­li­chen Kräf­te nach­las­sen. Er ist auch ein genau­er Beob­ach­ter der Situa­ti­on der Kir­che in Deutsch­land und vor allem ein treu­er Beter für uns in Deutsch­land und in unse­rem Bistum.”

Bischof Dr. Stefan Oster SDB über den Besuch bei Papst emeritus Benedikt XVI.

Vom Papst eme­ri­tus erhielt Bischof Ste­fan außer­dem noch ein beson­de­res Geschenk. Ein Pec­to­ra­le (Brust­kreuz), das Papst Bene­dikt im Jahr 2012 allen Bischö­fen geschenkt hat, die an der Bischofs­syn­ode über die Neue Evan­ge­li­sie­rung teil­ge­nom­men haben. Außer­dem über den bei­den zu sehen: ein Gna­den­bild Maria­hilf, wie es auch in Pas­sau ver­ehrt wird. 

Bischof mit Papst em Benedikt info-icon-20px Quelle: Privat/pbp