icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Soziales

Bundesweiter Auftakt der 62. Aktion Dreikönigssingen

Pressemeldung am 29.12.2019

FST191228 02593 info-icon-20px © Friedrich Stark / Kindermissionswerk

„Ihr seid Könige und Königinnen unserer Hoffnung auf Frieden!“ 2.000 Sternsinger haben in Osnabrück den bundesweiten Auftakt der 62. Aktion Dreikönigssingen gefeiert.

Die Frie­dens­stadt Osna­brück und das The­ma der aktu­el­len Stern­sin­ger­ak­ti­on pass­ten dabei per­fekt zusam­men: Segen brin­gen, Segen sein. Frie­den! Im Liba­non und welt­weit“, heißt das Mot­to der Akti­on, bei der sich die Stern­sin­ger für den Frie­den in aller Welt stark machen. Die Men­schen seh­nen sich schon immer nach Gott und sei­nem Frie­den, danach, dass kein Krieg mehr ist“, sag­te Bischof Franz-Josef Bode, der die Aus­sendungs­fei­er im voll besetz­ten Dom St. Peter lei­te­te. Die­se Sehn­sucht ist heu­te nicht klei­ner, son­dern eher noch grö­ßer, weil es so viel Krieg und Gewalt gibt über­all auf der Welt, gera­de auch im Liba­non. An die Men­schen dort den­ken wir heu­te beson­ders, an die Kin­der dort in ihrer Angst, an die Kin­der auf der Flucht, Kin­der in Lagern, oft ohne Schu­le und Bil­dung“, so Bode, der den vie­len Kro­nen­trä­gern und ihren Beglei­ten­den für deren Ein­satz dank­te: Ihr seid wirk­lich Köni­ge und Köni­gin­nen, die Segen sind und Segen brin­gen, Köni­ge und Köni­gin­nen unse­rer Hoff­nung auf Frie­den.“ Das Bis­tum Osna­brück war nach 2001 zum zwei­ten Mal Gast­ge­ber für den bun­des­wei­ten Auf­takt der Sternsingeraktion. 

An der Eröff­nung nah­men ins­ge­samt rund 2.000 Stern­sin­ger und 500 Beglei­ten­de aus 80 Pfarr­ge­mein­den teil, davon 1.600 aus dem Bis­tum Osna­brück. Zudem waren 400 Stern­sin­ger aus den neun (Erz-)Bistümern Aachen, Pader­born, Trier, Hil­des­heim, Essen, Regens­burg, Mainz, Müns­ter und Rot­ten­burg-Stutt­gart nach Osna­brück gekom­men. Das Beson­de­re in die­sem Jahr: Neben der Aus­sendungs­fei­er im Dom fan­den zeit­gleich drei wei­te­re Wort­got­tes­diens­te zur Akti­ons­er­öff­nung in der Herz-Jesu-Kir­che, in der Gym­na­si­al­kir­che und in der Mari­en­kir­che statt. 

Ihr seid wah­re Friedensbringer!“ 

Pfar­rer Dirk Bin­ge­ner, Prä­si­dent des Kin­der­mis­si­ons­werks Die Stern­sin­ger‘, und Tho­mas Ando­nie, Bun­des­vor­sit­zen­der des Bun­des der Deut­schen Katho­li­schen Jugend (BDKJ), eröff­ne­ten im Rah­men des Got­tes­diens­tes im Osna­brü­cker Dom die Akti­on. Mit einem Count­down zähl­ten alle Kro­nen­trä­ger gemein­sam von Zehn rück­wärts und star­te­ten in die Akti­on Drei­kö­nigs­sin­gen 2020. Ihr seid wah­re Frie­dens­brin­ger! Krie­ge, Kon­flik­te, Gewalt und Unfrie­den zu Hau­se oder in der Schu­le – all das ist Gift für Kin­der. Des­halb ist Frie­den so wich­tig“, sag­te Pfar­rer Dirk Bin­ge­ner in Rich­tung der vie­len Köni­ge in ihren präch­ti­gen Gewän­dern. Mit dem Segen, der ihr seid, bringt ihr Freu­de, Licht und Frie­den in die Häu­ser, die ihr besucht – und in die gan­ze Welt“, so Bingener. 

Tho­mas Ando­nie, Bun­des­vor­sit­zen­der des Bun­des der Deut­schen Katho­li­schen Jugend (BDKJ), wand­te sich eben­falls an die Kin­der und Jugend­li­chen: Ihr schnappt euch in den kom­men­den Tagen eure Gewän­der, eure Kro­nen, eure Ster­ne, die Krei­de und die Sam­mel­do­sen. Damit habt ihr die wich­tigs­ten Weg­be­glei­ter für die Stern­sin­ger­ak­ti­on bei­sam­men. Ihr setzt euch ein, dass ihr und alle Kin­der – ob aus Euro­pa, Asi­en, Latein­ame­ri­ka oder Afri­ka – in Frie­den und ohne Angst und Gewalt auf­wach­sen könnt. Ihr for­dert zurecht eine bes­se­re, eine gerech­te­re Welt!“ 

Staf­felstern wech­selt den Besit­zer: Wer­bung für bun­des­wei­te Eröff­nung im Bis­tum Aachen 

Ein wei­te­rer Höhe­punkt der Aus­sendungs­fei­er war die Über­ga­be des Staf­felsterns. Stern­sin­ger aus dem Bis­tum Osna­brück reich­ten den gro­ßen Stern an Jonas (7), Mal­te (8), Jan (13) und Ben (10) aus dem Pfad­fin­der­stamm Maxi­mi­li­an Kol­be in der Deut­schen Pfad­fin­der­schaft Sankt Georg (DPSG) aus Sim­mer­ath-Lam­mers­dorf wei­ter. Sie nah­men den Stern stell­ver­tre­tend für das Bis­tum Aachen ent­ge­gen. In Aachen wird am 29. Dezem­ber 2020 die 63. Akti­on Drei­kö­nigs­sin­gen 2021 eröff­net. Der Staf­felstern hat­te das Jahr über im Bis­tum Osna­brück für die dies­jäh­ri­ge Eröff­nung gewor­ben.

Rund 1,14 Mil­li­ar­den Euro, mehr als 74.400 Pro­jek­te

Seit ihrem Start 1959 hat sich die Akti­on Drei­kö­nigs­sin­gen zur welt­weit größ­ten Soli­da­ri­täts­ak­ti­on von Kin­dern für Kin­der ent­wi­ckelt. Rund 1,14 Mil­li­ar­den Euro wur­den seit­her gesam­melt, mehr als 74.400 Pro­jek­te und Hilfs­pro­gram­me für Kin­der in Afri­ka, Latein­ame­ri­ka, Asi­en, Ozea­ni­en und Ost­eu­ro­pa unter­stützt. Bei der 61. Akti­on zum Jah­res­be­ginn 2019 hat­ten die Mäd­chen und Jun­gen aus 10.226 Pfarr­ge­mein­den, Schu­len und Kin­der­gär­ten rund 50,2 Mil­lio­nen Euro gesam­melt. Trä­ger der Akti­on Drei­kö­nigs­sin­gen sind das Kin­der­mis­si­ons­werk Die Stern­sin­ger‘ und der Bund der Deut­schen Katho­li­schen Jugend (BDKJ).

Text: Die Stern­sin­ger — Kin­der­mis­si­ons­werk
Bild: © Fried­rich Stark / Kindermissionswerk