Soziales

"Campus für Soziale Arbeit" Zwiesel

Stefanie Hintermayr am 19.12.2019

191219 Campus Soziale Arbeit foto2 info-icon-20px Foto: Stefanie Hintermayr

Am Berufsbildungszentrum für soziale Berufe des Mädchenwerks Zwiesel startet ein "Campus für Soziale Arbeit". Einen Bachelorabschluss Soziale Arbeit kann man damit ab Wintersemester 2020/21 hier erwerben. Der Campus ist ein Projekt der OTH Regensburg, des Mädchenwerks Zwiesel, des Bistums Passau und des Bayerischen Wissenschaftsministeriums.

Die Freu­de war Mäd­chen­werk-Vor­stand Josef Wetzl ins Gesicht geschrie­ben. Im Win­ter­se­mes­ter 2020/21 star­tet hier in Zwie­sel der Cam­pus für Sozia­le Arbeit”. Dann kann hier ein Bache­lor­ab­schluss Sozia­le Arbeit erwor­ben wer­den, und zwar berufs­be­glei­tend. Es ist ein Koope­ra­ti­ons­pro­jekt des Frei­staats Bay­ern, des Bis­tums Pas­sau, des Diö­ze­san-Cari­tas­ver­bands und des Bil­dungs­zen­trums für sozia­le Beru­fe des Mäd­chen­werks Zwie­sel. Finan­ziert wird die­ses Vor­rei­ter­pro­jekt zu hun­dert Pro­zent vom Bischöf­li­chen Stuhl. Bischof Ste­fan Oster SDB fin­det: Gut inves­tier­tes Geld. Mir ist es ein gro­ßes Anlie­gen, jun­ge Men­schen fit zu machen für ihre Zukunft. Eine Aus­bil­dung, die ihnen dann auch noch hilft – auf der Basis des christ­li­chen Men­schen­bil­des – einen über­aus sinn­vol­len und nöti­gen sozia­len Bei­trag für die Gesell­schaft zu leis­ten, kann im Grun­de nur im Inter­es­se aller sein.”

Der Cam­pus in Zwie­sel sol­le dazu bei­tra­gen, auch im länd­li­chen Raum den Fach­kräf­te­be­darf im Bereich der sozia­len Beru­fe zu decken, beton­te Wis­sen­schafts­mi­nis­ter Bernd Sibler im Rah­men des Fest­akts. Das Mäd­chen­werk wird ein wei­te­rer dezen­tra­ler Stand­ort der OTH Regens­burg, neben den bereits bestehen­den in Abens­berg, Cham und Tir­schen­reuth. Die OTH Regens­burg freut sich, nun auch in Zwie­sel den berufs­be­glei­ten­den Bache­lor­stu­di­en­gang Sozia­le Arbeit anbie­ten zu kön­nen”, beton­te Prä­si­dent Prof. Dr. Wolf­gang Bai­er in sei­ner Rede. Was genau die Stu­den­tIn­nen erwar­tet, hat Stu­di­en­gangs­lei­ter Prof. Nico­las Schöpf schließ­lich vor­ge­stellt. Ein biss­chen gedul­den müs­sen sich Inter­es­sen­ten aller­dings noch. Gestar­tet wird im Win­ter­se­mes­ter 2020/21.