Jugend

„Der Herr der Ringe“ - Jungen- und Männerwochenende in Riedelsbach

Pressemeldung am 26.11.2019

Jungen WE-1 info-icon-20px Foto: Michael Winichner

Auf die Suche nach einem verlorenen Schatz begaben sich Jungen und junge Männer der kirchlichen Jugendverbände J-GCL und KjG im Bergheim Riedelsbach. Die Teilnehmer kamen aus den Landkreisen Passau und Freyung-Grafenau, sowie aus Pfarrkirchen, Altötting und Simbach am Inn.

Nach dem Ankom­men und dem Abend­essen muss­ten sie bewei­sen, dass sie sich in der Welt der Hob­bits, Elben, Gob­b­lins und ande­ren Wesen gut zurecht­fin­den kön­nen. Nach Ein­bruch der Dun­kel­heit mach­ten sie sich dann bei einem Nacht-Gelän­de-Spiel auf die Suche nach einem ver­lo­re­nen Schatz. 

Der zwei­te Tag war ganz geprägt von Wald- und Erleb­nis­päd­ago­gik. Am Vor­mit­tag bewie­sen die Teil­neh­mer im Klet­ter­wald Wald­kir­chen, dass sie sich auch in luf­ti­ger Höhe behaup­ten kön­nen. Der Nach­mit­tag war geprägt von erleb­nis­päd­ago­gi­schen Spie­len, bei denen vor allem Team­work im Mit­tel­punkt stand. Meh­re­re Auf­ga­ben konn­ten nur gemein­sam von der gesam­ten Grup­pe gelöst wer­den, was die Teil­neh­mer aber mit Leich­tig­keit schaff­ten. Vor dem Abend­essen konn­te jeder Teil­neh­mer nach kur­zer Ein­füh­rung noch eine hoch­wer­ti­ge Holz­la­ter­ne mit Glas­ein­satz bas­teln, bevor man sich das Fest­ban­kett zur Fei­er der Wie­der­auf­fin­dung des Schat­zes schme­cken ließ. Sei­nen Aus­klang fand der Tag bei einer gemüt­li­chen Run­de am Lager­feu­er, bei der noch eini­ge Wer­wöl­fe erlegt wurden.

Der Sonn­tag war geprägt von der gemein­sa­men Vor­be­rei­tung und Fei­er einer Wort­got­tes­fei­er im Medi­ta­ti­ons­raum des Berg­heims. Dort hat­ten sich die Teil­neh­mer auch immer mor­gens und abends zu den Gebe­ten getrof­fen, wel­che die christ­li­chen Tugen­den Glau­be, Lie­be, Hoff­nung sowie Tap­fer­keit, Mäßi­gung, Gerech­tig­keit und Klug­heit zum The­ma hatten.

Nach einer Refle­xi­on und dem Mit­tag­essen ende­ten die gemein­sa­men Tage, natür­lich schon in Vor­freu­de auf die nächs­ten Aktionen.

Text und Fotos: Micha­el Winichner