Jugend

Pokal für Hauzenberger Minis!

Stefanie Hintermayr am 05.03.2024

240302 Dioezesanturnier Minis Junioren Siegerfoto Foto: Carina Faßbender/Ministrantenreferat
Die Hauzenberger Ministranten haben das Diözesanturnier der jüngeren Ministrantinnen und Ministranten (Junioren) in Fürstenzell gewonnen. Jetzt steht das Bayern-Cup-Turnier am 16. März in Hauzenberg bevor. Darüber freut sich, neben dem Team, auch Ministrantenpfarrer Hubertus Kerscher (2.v.r. hinten) Schirmherr des Junior-Diözesanturniers.

Die Fußballmannschaft von Hauzenberg hat das Diözesanturnier der jüngeren Ministranten (Junioren) in Fürstenzell gewonnen. Eine Woche zuvor, am 24. Februar, ging in Waldkirchen beim Senioren-Turnier ebenfalls das Hauzenberger Team als Sieger hervor. Beide Sieger werden nun beim 33. Bayern-Cup-Turnier am 16. März in Hauzenberg teilnehmen.

Senioren-Turnier: Pokal für Hauzenberger Minis!

Mit einem kla­ren 5:0‑Sieg im Fina­le gegen Fürs­ten­zell haben die Fuß­bal­ler der älte­ren Minis­tran­ten (Senio­ren, Min­dest­al­ter 15 Jah­re) von Hau­zen­berg das 33. Diö­ze­san­tur­nier im Hal­len­fuß­ball in der Drei­fach­turn­hal­le Wald­kir­chen am 24. Febru­ar gewon­nen. Die Pokal­sie­ger wer­den am 33. Bay­ern-Cup-Tur­nier am 16. März in Hau­zen­berg teil­neh­men und das Bis­tum Pas­sau im Tur­nier, neben dem Zweit­plat­zier­ten Fürs­ten­zell, gegen die ande­ren baye­ri­schen Diö­ze­sen vertreten.

Das ist natür­lich schön. Wir haben ja letz­tes Jahr auch schon gewon­nen. Es ist immer wie­der ein tol­les Erleb­nis“, freu­te sich der 15-jäh­ri­ge Hau­zen­ber­ger Tor­schüt­ze Jakob Got­tin­ger über den Sieg beim Diö­ze­san­tur­nier. Und sein Team­kol­le­ge, der 17-jäh­ri­ge Tobi­as Weil­mei­er, ergänz­te: Wir waren ja letz­tes Jahr auch schon dabei. Da ist es schon toll, dass wir immer mit­spie­len dür­fen bei die­sem Tur­nier.“ Durch­wegs alle in der Hau­zen­ber­ger Mann­schaft haben das Tur­nier fair erlebt, das unter dem Grund­satz des Fair-Play stand. Es war ein­fach ein schö­ner Tag mit viel Fair­ness“, mein­te der 16-jäh­ri­ge Eli­as Lang. Dem konn­te sein Mann­schafts­kol­le­ge Fabi­an Rei­schl (17 Jah­re) nur zustim­men: Alle waren fair zuein­an­der. Ein fai­res Event.“ Wie wich­tig ein fai­res Team-Play im Team und der Mann­schaf­ten unter­ein­an­der sei, beton­te Minis­tran­ten­re­fe­ren­tin Lisa Hake vom Orga-Team: Im Fuß­ball muss man als Mann­schaft zusam­men­spie­len. Man muss auf­ein­an­der ach­ten und dar­auf schau­en, wie der Geg­ner spielt. Man muss mit­ein­an­der zusam­men­kom­men, so wie man auch beim Minis­trie­ren in der Kir­che zusam­men­kom­men muss.“ Sie freu­te sich schließ­lich sehr, dass die­ses Tur­nier so fair, rei­bungs­los und ohne Zwi­schen­fäl­le und grö­ße­re Ver­let­zun­gen gespielt wurde.

432 A4432 1 Foto: Stefanie Hintermayr/pbp
Die Hauzenberger Ministranten haben das 33. Diözesanturnier der älteren Ministrantinnen und Ministranten (Senioren) in Waldkirchen gewonnen. Jetzt steht das Bayern-Cup-Turnier am 16. März in Hauzenberg bevor. Darüber freut sich, neben Trainer Philipp Michl (2.v.r.) auch der Waldkirchener Pfarrer Michael Nirschl (re.), Schirmherr des Diözesanturniers.

Ins­ge­samt war die Stim­mung beim die­sem Tur­nier am 24. Febru­ar gut und teils auf­ge­heizt. Vor allem die Halb­fi­nal­spie­le und das Fina­le Hau­zen­berg gegen Fürs­ten­zell“ waren span­nungs­ge­la­den. Die Chan­cen von Fürs­ten­zell, den Sieg ein­zu­fah­ren, san­ken aber bei dem zehn­mi­nü­ti­gen Final­spiel (regu­lä­re Spiel­zeit) mit jedem der Tore, die sie von Hau­zen­berg kas­sie­ren muss­ten. Mit einem 5:0 lan­de­ten sie schließ­lich auf dem zwei­ten Platz. Den drit­ten konn­te sich Hau­zen­berg II“ sichern, die zwei­te Hau­zen­ber­ger Minis­tran­ten-Fuß­ball-Mann­schaft der Senio­ren­klas­se. Den Fair-Play-Pokal bekam Bad Gries­bach. Über­reicht beka­men sie alle ihre Poka­le von Schirm­herr Micha­el Nirschl, Pfar­rer im Pfarr­ver­band Wald­kir­chen, der sich mit ihnen freu­te und beton­te: Dass neben ihrem Dienst in der Lit­ur­gie auch der Gemein­schafts­ge­dan­ke groß­ge­schrie­ben ist, zeich­net die Minis als star­ke und tol­le Grup­pe aus! Allen Mann­schaf­ten, die sich für die­ses Tur­nier qua­li­fi­ziert haben, ganz beson­ders den Sie­gern, gra­tu­lie­re ich ganz herzlich!“

Pokalsieg für Hauzenberger Minis - Podcast zum Thema

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.

Die Hau­zen­ber­ger hat­ten in der Senio­ren­klas­se der älte­ren Minis­tran­ten bereits sowohl das letzt­jäh­ri­ge 32. Diö­ze­san­tur­nier als auch das letzt­jäh­ri­ge 32. Bay­ern-Cup-Tur­nier für sich ent­schie­den. Als Titel­ver­tei­di­ger hat die Mann­schaft um Trai­ner Phil­ipp Michl und den bei­den Betreu­ern Jür­gen Hasl­beck und Klaus Weger­bau­er Titel­ver­tei­di­ger in die­sem Jahr zudem einen Heim­vor­teil beim Bay­ern-Cup am 16. März. Das Fuß­ball­tur­nier mit Schirm­herr Bischof Ste­fan Oster wird in Hau­zen­berg aus­ge­tra­gen. Dann wird sich ent­schei­den, ob der Titel­ver­tei­di­ger auch die­ses Jahr wie­der den Bay­ern-Cup-Pokal mit nach Hau­se neh­men kann oder ihn am Ende an einen ande­ren Diö­ze­san­sie­ger der sechs wei­te­ren baye­ri­schen Diö­ze­sen oder den Zweit­plat­zier­ten Fürs­ten­zell abge­ben muss.

Junioren-Turnier: Pokal für Hauzenberger Minis!

Eine Woche nach dem Senio­ren-Diö­ze­san­tur­nier wur­de am 2. März in Fürs­ten­zell das Diö­ze­san­tur­nier der jün­ge­ren Minis­tra­nen (Junio­ren, Höchst­al­ter 15 Jah­re) aus­ge­tra­gen. Als Sie­ger ging auch hier das Hau­zen­ber­ger Team her­vor, die sich damit für den Bay­ern-Cup am 16. März in Hau­zen­berg qua­li­fi­ziert haben. Den zwei­ten Platz sichern konn­te sich Frey­ung, gefolgt von Tann auf dem drit­ten und Fürs­ten­zell auf dem vier­ten Platz. Mit dem Fair-Play-Pokal für sein fai­res Spiel beson­ders geehrt wur­de das Team Emmer­ting. Ins­ge­samt, da war sich das Orga-Team um das Minis­tran­ten­re­fe­rat einig, war auch die­ses Fuß­ball­tur­nier ein sehr fai­res. Zu sei­nem Gelin­gen haben nicht zuletzt die Fürs­ten­zel­ler Minis bei­getra­gen, die sich um das leib­li­che Wohl der Teil­neh­mer und Zuschau­er geküm­mert haben. Minis­tran­ten­pfar­rer Huber­tus Ker­scher durf­te als Schirm­herr schließ­lich die Poka­le überreichen.

Text + Fotos (Senio­ren-Tur­nier): Ste­fa­nie Hintermayr/​pbp
Text + Fotos (Junio­ren-Tur­nier): Cari­na Faßbender/​Ministrantenreferat

Weitere Nachrichten

Bischof mit Firmlingen_Susanne Schmidt 4
Bischof
19.04.2024

Lebenshilfe-Schule bei Bischof Oster

„Gott sei Dank, wir sind umgeben, Gott sei Dank, auf allen Wegen“ - so sangen die Schülerinnen und Schüler…

240421 Predigt Aigner title
Das glauben wir
19.04.2024

Jesus kennenlernen

Die Predigt von Pastoralreferentin Teresa Aigner zum 4. Sonntag der Osterzeit am 21. April 2024.

Lobpreisstunde und A d B 2024 2
Das glauben wir
18.04.2024

Impuls in der Lobpreiskirche

Impuls zum Lobpreisabend am 06. April 2024 von Alexander Woiton Lesungs­text Johannes 20,19-23

2024 04 14 pb alb brot armut
Bistumsblatt
18.04.2024

Brot und Wahrheit

Einzelne Menschen können den Unterschied machen. Davon erzählt