Bischof

Zum Tod von Alois Glück

Stefanie Schreder am 29.02.2024

Ein Segen und Vorbild - so erinnern sich Bischof Stefan Oster SDB und der frühere Diözesanratsvorsitzende Wolfgang Beier an den CSU-Politiker und früheren ZdK-Vorsitzenden Alois Glück, der in dieser Woche mit 84 Jahren verstorben ist.

Von 2009 bis 2015 war Alo­is Glück, der aus Traun­wal­chen im Land­kreis Traun­stein stamm­te, Vor­sit­zen­der des Zen­tral­ko­mi­tees der Deut­schen Katho­li­ken. Als sol­chem durf­te ich ihm nicht mehr oft, aber immer­hin noch eini­ge Male begeg­nen”, so Bischof Oster. Und ich war immer beein­druckt, mit wel­cher Ver­bind­lich­keit, ste­ter Fokus­sie­rung auf den Gesprächs­ge­gen­stand und offen­bar ohne irgend­ei­ne spür­ba­re per­sön­li­che Eitel­keit er in unse­ren Begeg­nun­gen prä­sent war. Gläu­big, in der Suche nach dem bes­ten Weg für die Kir­che, aber auch in der Sor­ge um die­sen Weg, war er ein Mann der Ver­mitt­lung, ein Mann, der das Gemein­sa­me mehr beton­te als das Unter­schei­den­de, ein Mann, der für das Zen­tral­ko­mi­tee ein Segen war — und für vie­le ande­re in Poli­tik, in Gesell­schaft und in sei­ner Fami­lie sowie­so. Er fehlt uns. R.I.P.”

Er war ein Mann der Ver­mitt­lung. Er fehlt uns.”

Bischof Stefan Oster SDB

Der frü­he­re Diö­ze­san­rats­vor­sit­zen­de Wolf­gang Bei­er, der Alo­is Glück noch im ZdK-Amt kann­te, erin­nert sich: Alo­is Glück war ein weit­sich­ti­ger Poli­ti­ker, der mit Wert­schät­zung für die Men­schen, mit Gespür für das Not­wen­di­ge und im Erken­nen der Zei­chen der Zeit die Poli­tik in Bay­ern vie­le Jah­re geprägt hat. Die christ­li­chen Wer­te waren für ihn der Kom­pass sei­nes Han­delns und er hat in unver­gleich­li­cher Wei­se in ganz unter­schied­li­chen Funk­tio­nen Brü­cken zwi­schen Poli­tik und Kir­che gebaut. Er war ein zutiefst soli­da­ri­scher Mensch und hat sich so ein­ge­setzt für Men­schen mit Beein­träch­ti­gung, für Not­lei­den­de, für Arme und ganz beson­ders auch für das unge­bo­re­ne Leben. Als Christ und Poli­ti­ker war er mir und vie­len ande­ren Ansporn und Vor­bild, sich auch in Kir­che und Poli­tik zu enga­gie­ren. Wir ver­lie­ren einen wert­vol­len Men­schen, einen Freund und Weggefährten.”

Fotos: Bild­ar­chiv Baye­ri­scher Land­tag, Foto: Ste­fan Obermeier

Weitere Nachrichten

Bischof mit Firmlingen_Susanne Schmidt 4
Bischof
19.04.2024

Lebenshilfe-Schule bei Bischof Oster

„Gott sei Dank, wir sind umgeben, Gott sei Dank, auf allen Wegen“ - so sangen die Schülerinnen und Schüler…

240421 Predigt Aigner title
Das glauben wir
19.04.2024

Jesus kennenlernen

Die Predigt von Pastoralreferentin Teresa Aigner zum 4. Sonntag der Osterzeit am 21. April 2024.

Lobpreisstunde und A d B 2024 2
Das glauben wir
18.04.2024

Impuls in der Lobpreiskirche

Impuls zum Lobpreisabend am 06. April 2024 von Alexander Woiton Lesungs­text Johannes 20,19-23

2024 04 14 pb alb brot armut
Bistumsblatt
18.04.2024

Brot und Wahrheit

Einzelne Menschen können den Unterschied machen. Davon erzählt