Bischof

Kirche(n) der Zukunft - Zukunft der Kirche(n)

Mona Lechner am 13.05.2023

Zukunft der Kirchen 1 Foto: Mona Lechner / pbp
V. l. Helmut Degenhart, Veronika Emmer, Martin Behringer, Dekan Jochen Wilde, Bischof Dr. Stefan Oster, Sonja Sibbor-Heißmann und Dr. Franz Haringer.

Die beiden großen christlichen Kirchen stehen vor vielfältigen Herausforderungen. Bischof Stefan Oster und der evangelische Dekan Jochen Wilde diskutierten dieses Thema im Rahmen der diesjährigen Gesprächsrunde aus der Vortragsreihe "Aus Gegenwart wird Zukunft", die am 12.05.2023 im Bildungshaus Spectrum Kirche stattfand. Moderiert wurde der Nachmittag von Helmut Degenhart.

Die Initia­to­ren der Ver­an­stal­tun­gen des Forums sind die Katho­li­sche Erwach­se­nen­bil­dung im Bis­tum Pas­sau (KEB) und die Evan­ge­li­sche Bil­dung in Ost­bay­ern. Mar­tin Beh­rin­ger, der Vor­sit­zen­de der KEB im Bis­tum Pas­sau, und Pfar­re­rin Son­ja Sib­bor-Heiß­mann, die Lei­te­rin der Evan­ge­li­schen Stu­die­ren­den­ge­mein­de in Pas­sau, gestal­te­ten die Ein­füh­rung in die Dis­kus­si­on. Beson­ders begrüßt wur­den Dr. Bern­hard Kirch­gess­ner, Dr. Franz Harin­ger und alle anwe­sen­den Mit­glie­der der KEB.

Die Gesprächs­run­de glie­der­te sich in drei The­men­blö­cke, die von der gegen­wär­ti­gen Situa­ti­on der Kir­chen, ihrer Zukunft und der Kom­mu­ni­ka­ti­on der Kir­chen mit den Men­schen han­del­ten. Hel­mut Degen­hart bezog sich anfäng­lich auf ein Doku­ment von Heinz­pe­ter Hem­pel­mann, wel­ches der Kir­che ein lang­fris­ti­ges Fort­be­stehen anhand von elf The­sen abspricht. Dar­an anknüp­fend wur­de die Fra­ge gestellt, ob die Kir­chen den Anschluss an die Zeit ver­lo­ren haben. 

Kir­che ist immer bei­des: In der Zeit und über die Zeit hinaus.”

Bischof Dr. Stefan Oster SDB

Als Chris­ten müs­sen wir des­halb die Zei­chen der Zeit ver­ste­hen“, so Bischof Oster. Vor­ran­gig aber sol­len wir Jesus nach­fol­gen, auch wenn dies nicht immer der jewei­li­gen Defi­ni­ti­on von Moder­ni­tät entspricht. 

Des Wei­te­ren stell­te sich die Fra­ge, war­um Kir­che als Orga­ni­sa­ti­on im Ver­gleich zu ande­ren Ange­bo­ten für jun­ge Men­schen nicht die not­wen­di­ge Attrak­ti­vi­tät besitzt. Dekan Wil­de führ­te als mög­li­che Grün­de dafür ein Kom­mu­ni­ka­ti­ons­pro­blem von­sei­ten der Kir­chen, die feh­len­de Pas­sung von For­ma­ten und Bedürf­nis­sen, einen Gewöh­nungs­ef­fekt an die Kir­chen und den Trend der Deinsti­tu­tio­na­li­sie­rung an.

Auf die Fra­ge nach der Gestalt von Kir­chen in der Zukunft nann­te Bischof Oster ange­sichts der aktu­el­len gesell­schaft­li­chen Ent­wick­lung die Mög­lich­keit der Gemein­schaft von Gemein­schaf­ten. Men­schen bei­der Kir­chen ler­nen in die­sem Rah­men gemein­sam zu beten, sich zu enga­gie­ren und gegen­sei­tig in ihrem gläu­bi­gen Leben zu stärken. 

Zudem wur­de die Fra­ge ange­führt, ob die bei­den gro­ßen Kir­chen ange­sichts sin­ken­der Mit­glie­der­zah­len wei­ter­hin als​„Volks­kir­chen“ bezeich­net wer­den kön­nen. Dekan Wil­de sprach sich dafür aus, dass nicht eine quan­ti­ta­ti­ve Defi­ni­ti­on für die Bestim­mung der Begriff­lich­keit, son­dern inhalt­li­che Aspek­te wie das kirch­li­che Selbst­ver­ständ­nis und der Auf­trag in Poli­tik und Gesell­schaft bedeut­sam sind.

Es kommt weni­ger auf den insti­tu­tio­nel­len Rah­men an, als dar­auf, das Wort Got­tes unter den Men­schen auszustreuen.”

Jochen Wilde, Dekan im Evangelisch-Lutherischen Dekanat Passau, Pfarrer von St. Matthäus

Zah­len wer­den dann sekun­där, wenn das Wort Got­tes den Men­schen hilft, die Las­ten des Lebens aus­zu­hal­ten“, so Dekan Wilde.

Anschlie­ßend bot die Ver­an­stal­tung Raum für Fra­gen aus dem Publi­kum. Nach einem Schluss­wort von Mar­tin Beh­rin­ger wur­de der Nach­mit­tag von einer öku­me­ni­schen Andacht und einem gemein­sa­men Abend­essen in Spec­trum Kir­che abgerundet.

Weitere Nachrichten

Bruder Konrad Thomas Koenig1 bearb
Bistum
15.04.2024

Bruder-Konrad-Fest 2024

Heuer feiern wir den 130. Todestag und 90 Jahre Heiligsprechung des Heiligen Bruder Konrad mit einem großen…

IMG E0028
Bistum
13.04.2024

Wallfahrt nach Altötting: Angekommen!

Die Jugendfußwallfahrt 2024 ist zu Ende: Am Samstagabend sind über 5.000 Pilgerinnen und Pilger, gesäumt von…

240414 Predigt Kieweg title
Das glauben wir
12.04.2024

Kehrtwende!

Die Predigt von Pfarrer Peter Kieweg zu, 3. Sonntag der Osterzeit am 14. April 2024.

432 A5296 1
12.04.2024

Jugendfußwallfahrt 2024 gestartet!

Von Passau und Osterhofen aus ist heute Früh die diesjährige Jugendfußwallfahrt unter dem Motto „Dich schickt…