Jugend

Nach Jugendsynode: Neufassung der Leitlinien zur Jugendpastoral geplant

Armin Berger am 04.04.2019

2019 01 News Wjt Katechese Foto4 info-icon-20px Anna Hofmeister

Die Jugendkommission der Deutschen Bischofskonferenz hat sich nach der Veröffentlichung des Nachsynodalen Apostolischen Schreibens „Christus vivit“ intensiv mit den Ergebnissen der Jugendsynode beschäftigt und das Schreiben von Papst Franziskus beraten. Bischof Dr. Stefan Oster SDB, Vorsitzender der Jugendkommission der Deutschen Bischofskonferenz, erklärt dazu:

Wir füh­len uns durch das Nach­syn­oda­le Apos­to­li­sche Schrei­ben Chris­tus vivit in unse­rem Vor­an­ge­hen in der Jugend­pas­to­ral in Deutsch­land bestärkt und zugleich neu her­aus­ge­for­dert. Wir sehen eini­ge Par­al­le­len zur Würz­bur­ger Syn­ode: Papst Fran­zis­kus betont in Chris­tus vivit die Not­wen­dig­keit einer brei­ter und fle­xi­bler ange­leg­ten Pas­to­ral an den ver­schie­de­nen Orten, an denen Jugend­li­che anzu­tref­fen sind (Nr. 230). Dabei ver­traut er auf die Fähig­kei­ten der jun­gen Men­schen selbst, attrak­ti­ve Wege zu fin­den, um ein­zu­la­den und zu evan­ge­li­sie­ren (Nr. 210).

In unver­gleich­li­cher Wei­se spricht Papst Fran­zis­kus zu den jun­gen Men­schen. Er ver­si­chert ihnen: Gott liebt Dich. Chris­tus ret­tet Dich. Er lebt! Er macht damit deut­lich, dass jeder ein­zel­ne jun­ge Mensch es wert ist, dass wir uns für ihn ein­set­zen und mit ihm zusam­men sein Leben ver­ste­hen und beglei­ten wollen.

Gleich­zei­tig sehen wir eini­ge Anstö­ße, an denen wir in den fol­gen­den zwei Jah­ren kon­kret wei­ter­ar­bei­ten wollen:

  • Papst Fran­zis­kus ruft die jun­gen Men­schen auf, ihre Beru­fung zu suchen: getra­gen von der leben­di­gen Freund­schaft mit Chris­tus im sozia­len Enga­ge­ment, in der Arbeit, im gott­ge­weih­ten Leben, in der Fami­lie. Als Ver­ant­wort­li­che in der Jugend­pas­to­ral sind wir auf­ge­ru­fen, Pries­ter und Lai­en, Män­ner wie Frau­en, aus­zu­bil­den, die für die Beglei­tung jun­ger Men­schen qua­li­fi­ziert sind (Nr. 244).
  • Eben­so sind wir auf­ge­ru­fen, das Inein­an­der von Jugend- und Beru­fungs­pas­to­ral in Deutsch­land neu zu ver­ste­hen und einzuüben.
  • Immer wie­der ist im Ver­lauf der Jugend­syn­ode auf die Her­aus­for­de­run­gen der digi­ta­len Welt hin­ge­wie­sen wor­den. Auch in Deutsch­land müs­sen wir uns ver­stärkt mit den Chan­cen und Risi­ken aus­ein­an­der­setz­ten, die das Inter­net als Lebens­welt jun­ger Men­schen für sie bedeu­tet. Und eben­so, was es für die Jugend­pas­to­ral bedeu­tet, um mit ihnen in Ver­bin­dung sein zu kön­nen. (Nr. 87).
  • In neu­er Wei­se ruft Papst Fran­zis­kus jun­ge Men­schen zum mis­sio­na­ri­schen Ein­satz auf und ver­bin­det dies auch mit ihrem sozia­len und dia­ko­ni­schen Enga­ge­ment. Dies wol­len wir reflek­tie­ren und uns fra­gen, ob, wo und wie wir in Deutsch­land mis­sio­na­ri­sche Jugend­pas­to­ral leben (Nr. 240).

Der Idee der syn­oda­len Jugend­pas­to­ral fol­gend, laden wir alle Akteu­re in der Jugend­pas­to­ral ein, sich mit die­sen The­men zu beschäf­ti­gen. Wir wün­schen uns ent­spre­chend der Cha­ris­men der 15 jugend­pas­to­ra­len Hand­lungs­fel­der eine Viel­falt an For­ma­ten, die es jun­gen Men­schen und Fach­kräf­ten der Jugend­pas­to­ral ermög­licht, an den The­men der Syn­ode wei­ter­zu­ar­bei­ten: Fach­ta­ge und Wall­fahr­ten, Kon­fe­ren­zen und Jugend­fes­ti­vals. Von die­sem Geist beseelt, kön­nen wir uns zu einer par­ti­zi­pa­ti­ven, mit­ver­ant­wort­li­chen Kir­che ent­wi­ckeln, die in der Lage ist, den Reich­tum der Viel­falt, aus der sie besteht, zur Gel­tung zu brin­gen und dabei auch den Bei­trag von Lai­en, ein­schließ­lich jun­ger Men­schen und Frau­en, von Per­so­nen des geweih­ten Lebens sowie von Grup­pen, Ver­bän­den und Bewe­gun­gen dank­bar will­kom­men zu hei­ßen. Nie­mand soll­te ins Abseits gedrängt wer­den oder bei­sei­te­tre­ten müs­sen.‘ (Nr. 206).

Die Ergeb­nis­se die­ser Über­le­gun­gen sol­len in einem Forum Jugend­pas­to­ral vom 3. bis 5. Novem­ber 2020 zusam­men­ge­tra­gen und in eine Neu­fas­sung der Leit­li­ni­en zur Jugend­pas­to­ral der deut­schen Bischö­fe einfließen.

Zum Forum Jugend­pas­to­ral sowie zu den oben genann­ten The­men wird es in den nächs­ten Wochen wei­te­re Infor­ma­tio­nen geben.“

(Quel­le: Deut­sche Bischofs­kon­fe­renz; Bild: Anna Hofmeister)